BusinessPartner PBS

Käufer setzen mehr auf Markenprodukte

Der Batteriemarkt in Deutschland hat sich allerdings sowohl nach Absatz als auch nach Umsatz weiterhin leicht rückläufig entwickelt. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens von AC Nielsen.

Batterie-Produktion bei Varta: Insgesamt ist der Batteriemarkt in Deutschland weiter leicht rückläufig. Erstmals seit 2005 verliert auch das Alkali-Mangan-Segment.
Batterie-Produktion bei Varta: Insgesamt ist der Batteriemarkt in Deutschland weiter leicht rückläufig. Erstmals seit 2005 verliert auch das Alkali-Mangan-Segment.

Batterie-Produktion bei Varta: Insgesamt ist der Batteriemarkt in Deutschland weiter leicht rückläufig. Erstmals seit 2005 verliert auch das Alkali-Mangan-Segment.Im Berichtszeitraum der Untersuchung MAT Dezember/Januar 2008 ist der Batterie-Absatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um immerhin 5,4 Prozent gesunken. Auch der Umsatz ging um 4,8 Prozent zurück. Erstmals seit 2005 verliert sogar das Alkali-Mangan-Segment nach Absatz und Umsatz. Betrachtet man allerdings die Anteile dieses Segments am Gesamtmarkt, so gibt es hier einen Zugewinn von 1,1 Prozent nach Umsatz und von 1,8 Prozent nach Absatz. Mit 72,2 Prozent Marktanteil nach Umsatz und 81,4 Prozent nach Absatz bleiben die Alkali-Mangan-Batterien der bedeutendste Typ im deutschen Batteriemarkt.

Auch bei Akkus gibt es keine Überraschungen: Die Segmente der herkömmlichen NiMH-Akkus sowie der vorgeladenen „Ready-to-use“-Akkus stabilisieren sich nach Umsatz, sind jedoch nach Absatz weiter leicht rückläufig.

Peter Werner, Senior Marketing Director Batteries und International Key Account Coordinator bei Varta: „Markenbatterien bieten rund sieben Mal höhere Abverkaufserträge als Eigenmarken.“
Peter Werner, Senior Marketing Director Batteries und International Key Account Coordinator bei Varta: „Markenbatterien bieten rund sieben Mal höhere Abverkaufserträge als Eigenmarken.“

Peter Werner, Senior Marketing Director Batteries und International Key Account Coordinator bei Varta: „Markenbatterien bieten rund sieben Mal höhere Abverkaufserträge als Eigenmarken.“Generell ist laut AC Nielsen festzustellen, dass alle Preissegmente von sinkendem Umsatz betroffen sind. Das Preiseinstiegssegment verliert 5,5 Prozent aufgrund der rückgängigen Umsatzzahlen der Discounter. Die größten Verluste erleidet das Basic-Segment mit minus 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die oberen Preissegmente entwickeln sich dagegen stabil, und das High-Premium-Segment kann seinen Umsatzanteil bei absoluten Verlusten halten. Noch ein interessantes Detail enthält die Studie: Der Anteil der Private Label fällt wieder unter die 50-Prozent-Marke. Die Verbraucher setzen also auch bei Batterien wieder mehr auf Markenprodukte. „Von dieser Entwicklung profitiert auch der Handel“, kommentiert Peter Werner, Senior Marketing Director Batteries und International Key Account Coordinator bei Varta, die Entwicklung. „Markenbatterien bieten durch ihre kundenorientierten Sortimente, aufmerksamkeitsstarken Platzierungen und wechselnde Promotions rund sieben Mal höhere Abverkaufserträge als Eigenmarken.“

Mit rund 38 Prozent Gesamtmarktanteil ist Varta derzeit der größte Batterieanbieter in Deutschland. Im wichtigen Segment der Alkali-Mangan-Batterien verzeichnet das Unternehmen den höchsten Marktanteil seit über zwei Jahren. Werner führt das nicht zuletzt auf die POS-Kampagne mit Boris Becker und die damit verbundenen Promotions und Aktionen zurück. Die Partnerschaft mit Boris Becker wird daher mit der neuen „TriEnergy“-Kampagne fortgesetzt.

Panasonic Batteries, die erst vor kurzem eine neue, preiswerte Alkali-Mangan-Batterie als Ersatz für die Zink-Kohle-Zellen eingeführt hatte, bleibt nach Umsatz drittgrößter Batteriehersteller. Der Anteil des Unternehmens stieg um 0,5 Prozentpunkte auf 11,1 Prozent.

www.panasonic-batteries.com, www.varta.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter