BusinessPartner PBS

Neue Dimension der Bildkommunikation

Nach sechs Messetagen ging Ende September die Photokina zu Ende. Mit reger Ordertätigkeit und zahlreichen Produktinnovationen präsentierte sich die Photo- und Imaging-Industrie in Köln in ausgezeichneter Stimmung.

1523 Anbieter aus 49 Ländern präsentierten auf der diesjährigen Photokina zahlreiche Produktinnovationen, und somit war auch das Interesse der Fachbesucher und professionellen Anwender groß. Mit 66 Prozent Auslandsanteil und einer Steigerung der Länderbeteiligung konnte die Internationalität der Photokina nochmals leicht gesteigert werden. Und so lockte die Messe über 169 000 Besucher nach Köln. Für Helmut Rupsch, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, hat sich die Branche „in ausgezeichneter Verfassung präsentiert. Die Unternehmen haben eindrucksvoll ihre technische Innovationsführerschaft unter Beweis gestellt. Wir sind damit in neue Dimensionen der Bildkommunikation eingetreten – und diese Entwicklung wird immer stärker von der Kraft des Bildes vorangetrieben.“ Besonders freute sich Rupsch über die gestiegene Zahl junger Fachbesucher und Endverbraucher. „Das Thema Imaging ist endgültig bei den jungen Zielgruppen angekommen.“

Zur Photokina kamen über 169 000 Besucher nach Köln. Laut Veranstalter ist dabei vor allem die Zahl der jungen qualifizierten Fachbesucher gestiegen.
Zur Photokina kamen über 169 000 Besucher nach Köln. Laut Veranstalter ist dabei vor allem die Zahl der jungen qualifizierten Fachbesucher gestiegen.

Zur Photokina kamen über 169 000 Besucher nach Köln. Laut Veranstalter ist dabei vor allem die Zahl der jungen qualifizierten Fachbesucher gestiegen.Das 2006 eingeführte Konzept, den gesamten Imaging-Workflow auf die Hallenstruktur zu übertragen, hatten die Veranstalter 2008 in optimierter Form umgesetzt. Statt der bisherigen fünf gab es in diesem Jahr mit Bildaufnahme, Bildbearbeitung, Bildspeicherung und Bildausgabe nur noch vier Angebotsbereiche. Die Angebotspalette der Zubehörartikel wurde den jeweiligen Angebotsbereichen angegliedert. Bei den Ausstellern stieß diese Optimierung nach Angaben der Veranstalter auf großen Zuspruch, da die Verzahnung mit dem Zubehörbereich auch dem Informationsbedürfnis der Konsumenten entspreche.

Im Kamera-Segment zählten digitale Spiegelreflexkameras zu den Publikumsmagneten. Im Trend liegen dabei Kameras, die neben einer hohen Auflösung von bis zu 35 Megapixeln auch Videos im HD-Format aufnehmen können und mit diversen Schnittstellen ausgestattet sind. Im Consumer-Bereich zählten darüber hinaus Funktionen wie Gesichtserkennung, Make-Up und GPS-Funktionen sowie die Vernetzung der Geräte in den eigenen vier Wänden zu den Trends.

Neben dem traditionell starken Bereich Bildaufnahme verzeichneten auch die Segmente Bildausgabe sowie Zubehörprodukte und Bilddienstleistungen großes Besucherinteresse.
Neben dem traditionell starken Bereich Bildaufnahme verzeichneten auch die Segmente Bildausgabe sowie Zubehörprodukte und Bilddienstleistungen großes Besucherinteresse.

Neben dem traditionell starken Bereich Bildaufnahme verzeichneten auch die Segmente Bildausgabe sowie Zubehörprodukte und Bilddienstleistungen großes Besucherinteresse.Segmente wie Zubehörprodukte und Bilddienstleistungen wie digitale Bilderrahmen, Photo-Finishing, Online-Services oder Photobücher sind Segmente, die auf der diesjährigen Photokina deutlich an Gewicht gewonnen haben. Auch der Softwaresektor zeigte sich innovationsfreudig. Aktuell vorgestellte Bildbearbeitungssoftware wartet mit zahlreichen neuen Möglichkeiten auf, mit denen der kreative Spielraum bei der Nachbearbeitung deutlich ausgeweitet wird. Auf dem Gebiet der professionellen Bildausgabe standen vor allem Single-Pass-Inkjet-Drucker, UV-LED-Drucker und wasserbasierende Latex-Tinten im Fokus. Großes Interesse gab es zudem an den neu vorgestellten Trockenlab-Systemen, da diese vielseitige Möglichkeiten bieten, Mehrwert zu generieren.

Aber nicht nur die Produktneuheiten erregten das Interesse der Besucher: Stark frequentiert waren auch die Vorträge und Symposien sowie die Sonderflächen Impressions XXL, Underwater Imaging World und der Sonderbereich Computer Generated Imaging mit seinen computergenerierten Bildern.

www.photokina.de  

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter