BusinessPartner PBS

Weiter geht die Erfolgsgeschichte

Rundum erfreulich verläuft die Zusammenarbeit zwischen dem Distributor Soft-Carrier und dem Lieferanten Assmann. Wir sprachen mit Monika Veit und Karola Bode über Erfolgsfaktoren, Wachstumschancen – und überraschende Gemeinsamkeiten.

Viele Gemeinsamkeiten, ein Ziel: Strategiebesprechung über die nächsten Schritte mit (von links) Soft-Carrier-Geschäftsführer Thomas Veit, Karola Bode, Monika Veit und Assmann-Vertriebsleiter Alexander Rosenkranz
Viele Gemeinsamkeiten, ein Ziel: Strategiebesprechung über die nächsten Schritte mit (von links) Soft-Carrier-Geschäftsführer Thomas Veit, Karola Bode, Monika Veit und Assmann-Vertriebsleiter Alexander Rosenkranz

Monika Veit, Marketing-Leitung Soft-Carrier in Trierweiler

Wie hat sich die Marke Digitus bei Soft-Carrier entwickelt?

Die Marke Digitus erlebt im Moment einen unglaublichen neuen Boom und damit eine echte Erfolgsgeschichte bei Soft-Carrier. Dies, obwohl schon eine fast 20-jährige Zusammenarbeit besteht, die aber aufgrund neuer Zuständigkeiten bzw. Verantwortlichkeiten auf beiden Seiten eine vollkommen neue Dynamik erhalten hat. Wir erreichen gemeinsam neue Zielgruppen in allen unseren Märkten und Ländern und eine enorm gute und kompetente Markenwahrnehmung. Und dies nicht nur bei EDV-Fachhändlern, sondern auch immer stärker im PBS-Umfeld.

Was sind die wesentlichen Gründe für diese Erfolgsgeschichte?

Einladend: die ansprechende Digitus-Markenwelt auf der Soft-Carrier-Homepage
Einladend: die ansprechende Digitus-Markenwelt auf der Soft-Carrier-Homepage

Mittelständische Strukturen auf beiden Seiten und damit ein Garant für professionelles, zielorientiertes Arbeiten. Gelebte und saubere Markenpolitik, dauerhaftes Marketing, täglicher Austausch der Verantwortlichen in beiden Häusern, permanente Aktualisierung der Listungen, hohe Warenverfügbarkeit, überzeugende Produktpräsentation und zielgerichtete Direktmarketing-Aktionen sowie schnelle und zeitnahe Umsetzung besprochener Maßnahmen. Vor einem Jahr wurde die Komplettlistung als gemeinsames Ziel forciert und umgesetzt, das vollständige Layout überarbeitet und optimiert, die Preisstrukturen harmonisiert, die Digitus-Markenwelt auf unserer HomePage implementiert und dauerhafte Direktmarketing-Maßnahmen mit Mailing-Aktionen angestoßen und ebenso erfolgreich platziert. Es ist schon beeindruckend, was wir zusammen auf die Beine gestellt haben.

Was schätzen sie an der Zusammenarbeit mit Assmann?

Kurze Wege, schnelle Entscheidungen und Umsetzung besprochener Maßnahmen, gemeinsame, auf Langfristigkeit angelegte Marketing-Aktivitäten. Vor allen Dingen kompetente und engagierte Ansprechpartner, die uns als Kunden in hervorragender Weise sowohl in der Tagesarbeit als auch bei allen Marketing-Ansätzen vollumfänglich und professionell unterstützen. Hier verdient das Haus Assmann mit seinem Team aufgrund der Vorbildlichkeit ein großes Lob. Ohne diese hervorragende Zusammenarbeit wäre ein solcher Erfolg nicht möglich. Durch den Zugang von Karola Bode in der Geschäftsleitung zeigt sich eine wesentlich klarere Positionierung von Assmann innerhalb der Vertriebsstrukturen und der Marken-Arbeit und dies ist damit auch ein wesentlicher Grund der neuen Dynamik und damit schlussendlich auch des gemeinsamen Erfolgs.

Welche Sortimente laufen besonders erfolgreich?

Besonders erfolgreich und mit besonders starken Wachstum versehen zeigt sich der Bereich „Professional“. Von 19“-Schranksystemen, entsprechender Stromversorgung, Patchkabeln, Anschlussdosen etc. bis hin zu Servern, Hubs und Switches umfasst dieses Sortiment alles an aktiven und passiven Netzwerk-Komponenten. Hier bietet die Marke Digitus ein äußerst kompetentes Produktfolio für die strukturierte Gebäudeverkabelung und damit Marken-Sicherheit aus einer Hand.

Sehen Sie bei diesen Erfolgmeldungen überhaupt noch Wachstumspotenzial?

Immer gut informiert: die Neuheiten in der Markenwelt
Immer gut informiert: die Neuheiten in der Markenwelt

Eindeutig! Weiteres Wachstumspotenzial sehe ich in allen Bereichen, was ja die dauerhaft positive Entwicklung auch beweist. Hinzu kommt die Positionierung der Sortimente in angestammten wie neuen Handelsstrukturen, die wir durch unsere Sortimente und Marketing-Anstrengungen erreichen. Zudem der ganze Bereich der B2C-Sortimente, d.h. Multimedia, Datacom, Kabel und Adapter, Notebook-Zubehör und vieles mehr. Mit Warenpräsentations- bzw. Regal-Systemen für Ladengeschäfte wird dieses Sortiment in naher Zukunft seitens Assmann abgerundet. Hier sehen wir als Zielgruppe vor allen Dingen auch die PBS-Fachhändler, die sich mit diesen Sortimenten zusätzliche Kompetenzfelder und Zielgruppen erarbeiten können. Auch das Thema Apple-Zubehör sehen wir in all unseren Absatzkanälen als wichtigen und erfolgsversprechenden Sortimentsbereich.

Inwieweit können die Soft-Carrier-Handelspartner von der Zusammenarbeit mit Assmann/Digitus profitieren?

Mit der gleichen Kompetenz, mit der Assmann und Soft-Carrier den Fachhandelskunden leistungsfähige Produktsortimente um das Thema Vernetzung und Datacom anbieten, kann sich dieser mit der Marken-Sicherheit aus einer Hand sowohl bei seinen gewerblichen wie auch privaten Kunden als Vollsortimenter präsentieren und damit zusätzliche Geschäfte und neue Zielgruppen generieren. Durch die Bereiche „Professional“ und „B2C“ können der EDV- wie auch der PBS-Fachhändler sich erfolgreich mit und um einer Marke aufstellen.

www.softcarrier.de

Karola Bode, Managing Director bei Assmann Electronic in Lüdenscheid

Bei Assmann hat sich vertriebstechnisch gesehen einiges verändert. Sind Sie mit der Entscheidung, sich in Deutschland auf die drei Distributoren Actebis, b.com und Soft-Carrier zu konzentrieren, zufrieden?

Ja, wir haben im vergangenen Jahr unsere Vertriebsstruktur geändert und unseren Distributionskanal von sechs auf unsere drei umsatzstärksten Distributoren reduziert. Dies war eine sehr gute und positive Entscheidung, nicht nur für Assmann, sondern auch für unsere drei Partner, Soft-Carrier, Actebis und b.com. Gemeinsam mit Soft-Carrier konnten wir in den ersten Monaten 2011 die größten Zuwächse verzeichnen und werden aller Voraussicht nach unser umsatzstärkstes Jahr mit Soft-Carrier erreichen. Im gleichen Zug haben wir viele Partner, die wir in der Historie direkt beliefert haben, an die Distribution übergeben.

Was sind die Vorteile der Konzentration und wie entwickeln sich die einzelnen Partner?

Die Partner entwickeln sich alle sehr positiv und über die Distribution können wir viele Neukunden gewinnen. Insbesondere unser Partner Soft-Carrier hat unsere Produkte noch stärker im Bereich PBS positioniert. Den Vorteil sehen wir ganz klar in der sehr guten und engen Kommunikation mit den Partnern und der besseren Abstimmung, auch untereinander. So haben wir die Möglichkeit, gezieltere Aktionen zu platzieren und zu bewerben und intensiveren Vertriebs-Support zu leisten. Auch das Pricing-Thema ist ruhiger und damit ist die Margensituation für unsere Partner insgesamt noch stabiler geworden.

Wachstumsträchtige Sortimente: IP-Cams/ Sicherheit, Apple-kompatible Produkte und Kabelmanagement.
Wachstumsträchtige Sortimente: IP-Cams/ Sicherheit, Apple-kompatible Produkte und Kabelmanagement.

Was ist das Besondere an der Zusammenarbeit mit Soft-Carrier?

Mit Soft-Carrier haben wir einen Partner auf Augenhöhe. Beide Unternehmen verbindet sehr viel. Beide sind beide mittelständische, inhabergeführte Unternehmen mit den gleichen Vorstellungen und Zielen. Außerdem hatten beide Unternehmen eine Umstrukturierungsphase im Management, wodurch die Zusammenarbeit in den operativen Bereichen deutlich verbessert und intensiviert wurde. Weitere Besonderheiten in der Zusammenarbeit sind die schnelle Umsetzung und die damit verbundene Dynamik sowie die leistungsstarke Logistik von Soft-Carrier.

Was sind aus Ihrer Sicht die Stärken von Soft-Carrier?

Die Stärken von Soft-Carrier bestehen ganz klar in der ausgefeilten Logistik, der zielgruppenspezifischen Ansprache und der kurzen und schnellen Entscheidungswege. Soft-Carrier zeigt uns, dass man ganz klar hinter der Marke Digitus steht. In diesem Zusammenhang wurde unser Produktsortiment aufgestockt und gleichzeitig andere Marken reduziert. Die Zusammenarbeit mit Soft-Carrier ist verbindlich und sehr konstruktiv. Es macht wirklich sehr viel Spaß zu sehen, dass die Veränderungen auf beiden Seiten jetzt auch Früchte tragen.

In welchen Sortimentsbereichen sehen sie noch grundlegende Weiterentwicklungsmöglichkeiten bzw. Potenzial für weiteres Wachstum?

Weiterentwicklungsmöglichkeiten sehen wir insbesondere in unserem Apple Produktsegment, das wir auch noch weiter ausbauen werden. Weitere Bereiche sind die Mobility Produkte und die Digitus Professional IP-Cams.

www.assmann.com

www.digitus.info

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Thomas Veit
„Trend der Nachfrageverringerung“ weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter