BusinessPartner PBS

Wachstumsschritt in Braunschweig

Zwanzig Jahre nach der Gründung hat sich der Distributor Wentronic vom Ein-Mann-Betrieb zum 170-Mitarbeiter-Unternehmen entwickelt. Pünktlich zum Geburtstag wurde ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen.

Unternehmensinhaber und Gastgeber bei Wentronic (v. l.): Senior-Chefin Renate Wendt, die beiden Geschäftsführer Michael und Marcus Wendt, Unternehmensgründer Dietmar Wendt und Prokurist Thomas Rother
Unternehmensinhaber und Gastgeber bei Wentronic (v. l.): Senior-Chefin Renate Wendt, die beiden Geschäftsführer Michael und Marcus Wendt, Unternehmensgründer Dietmar Wendt und Prokurist Thomas Rother

Rund 15 Millionen Euro hat der Distributor für Elektronik und Accessoires am Standort in Braunschweig investiert. Entstanden ist ein neues Logistikzentrum, das die Lagerkapazitäten verdoppelt. Die neue 23 Meter hohe und 80 Meter lange Halle bietet auf zwei Etagen 4000 Quadratmeter zusätzliche Lagerfläche. In Kombination mit dem neuen Hochregallager soll es Wentronic zukünftig in die Lage versetzen, allen Kunden ein noch umfangreicheres Sortiment bei gleichzeitig erhöhter Warenverfügbarkeit und schnelleren Lieferzeiten anzubieten. Die Durchlaufzeit wurde optimiert und beträgt nun bis zu 600 Kartons in der Stunde. Die Anlage wird mithilfe einer neuen Lagerverwaltungssoftware gesteuert. Überdies steht das neue Bürogebäude kurz vor der Fertigstellung. Auf drei Stockwerken wird es auf 3000 Quadratmetern Nutzfläche den 150 Mitarbeitern neue Büros bieten.

Neues Lagergebäude von Wentronic: optimierte Durchlaufzeiten und schnellere Lieferungen
Neues Lagergebäude von Wentronic: optimierte Durchlaufzeiten und schnellere Lieferungen

Zur Einweihung des Neubaus und des 20-jährigen Bestehens hatte der Distributor zu einer Feier geladen. Mit dabei waren nicht nur die 150 Mitarbeiter von Wentronic in Deutschland, sondern auch die zwanzig Kollegen aus China. Sie überreichten an die Inhaberfamilie ein persönliches Kochbuch mit ihren Lieblingsrezepten. Zu den Gästen des Abends gehörten außerdem Geschäftspartner aus aller Welt, Förderer aus der Region sowie Dienstleister, Wegbegleiter und Freunde.

1992 hatte Dietmar Wendt im Keller seines Privathauses einen Großhandel für Elektronikbauteile und Komponenten gegründet. Schon nach vier Jahren Wachstum errichtete das Unternehmen im Braunschweiger Hafen einen Neubau: Auf 600 Quadratmetern und 300 Quadratmetern Bürofläche arbeiten zunächst 15 Mitarbeiter für das Unternehmen. Drei Jahre später wurde das Lager schon wieder erweitert. Im Jahr 2000 eröffnet Wentronic dann ein Einkaufsbüro in China, 2005 folgt die Eröffnung eines weiteren Büros in Hongkong, um Kunden in Asien, Australien und Amerika zu betreuen. Seit 2010 führen Michael und Markus Wendt, die Söhne des Gründers, das Unternehmen. Michael Wendt: „Wir glauben ganz fest daran: Wenn wir etwas machen, was wir wirklich gut können, etwas, was uns Spaß macht, dann kommt der Erfolg auch irgendwann ganz von alleine.“

www.wentronic.com

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
„Sich auf die Stärken konzentrieren“ weiter
„Wir sind gut gerüstet“ weiter