BusinessPartner PBS

Mehr als eine Fokussierung

Der in Krefeld ansässige Distributor Alpha International konzentriert seine Aktivitäten auf den Office-Kanal. Händlern bietet der Supplies-Spezialist ein attraktives Gesamtpaket aus Produkten und Services.

Herr Hollender, vor kurzem haben Sie die Zusammenarbeit mit dem Büroring gestärkt. Dabei haben Sie auch eine konzeptionelle Neuausrichtung auf dem deutschen Markt angekündigt. Welche Schwerpunkte wollen Sie künftig setzen?

Johannes Hollender, Sales Director Deutschland bei Alpha International: Potenziale im Bereich Supplies ausschöpfen
Johannes Hollender, Sales Director Deutschland bei Alpha International: Potenziale im Bereich Supplies ausschöpfen

Alpha International ist traditionell sehr stark bei Großkunden und nach Marktanteilen einer der großen Player in der OEM-Supplies-Distribution. Jetzt gilt es, unsere Marktdurchdringung zu steigern und unser Geschäft auf breitere Beine zu stellen. In den letzten zwölf Monaten haben wir unseren Marktanteil im Bereich E-Tail deutlich steigern können. Die angekündigte Neuausrichtung ist deshalb vielmehr eine Fokussierung auf eine weitere wichtige Zielgruppe im deutschen Markt, den PBS-Fachhandel. Wir konzentrieren unsere Aktivitäten auf die PBS-Fachhändler, denen wir ein attraktives Gesamtpaket anbieten. Die Delkredere-Vereinbarung mit dem Büroring passt da perfekt ins Konzept.

Als Distributor für OEM-Supplies wollen Sie gemeinsam mit dem Handel das Thema Managed Print Service (MPS) voranzutreiben. Welche Maßnahmen planen Sie und wo sehen Sie die Rolle der Distribution im MPS-Geschäft?

Alpha International ist bei der Supplies-Versorgung von MPS-Kunden der perfekte Partner für den Handel. Ich sehe unsere Aufgabe vor allem darin, dem Channel eine Multi-Brand-Lösung anzubieten. Alpha ist EDI-Fullfillment-Partner für die Supplies-Versorgung. Für OEM’s und Reseller, die eine Multi-Brand-Lösung brauchen, sind wir als Alpha schon heute erste Wahl. Wir werden in Krefeld gezielt in Manpower investieren, was sich sicher lohnen wird. Denn ich erwarte das stärkste Wachstum für die nächsten Jahre im MPS-Bereich.

Wo sehen Sie beim Original-EDV-Verbrauchsmaterial für den Bürofachhandel besondere Chancen?

Traditionell zeichnet sich der Bürofachhandel durch seine lokale Präsenz und Marktdurchdringung aus. Durch unser umfangreiches Sortiment bieten wir dem Bürofachhandel die Möglichkeit, bei seinen Kunden alle Potentiale im Bereich Supplies auszuschöpfen. Voraussetzung dafür ist natürlich die Verfügbarkeit und schnelle Lieferung des gesamten Sortiments. Wir sehen uns hier in der Rolle als Logistikdienstleister und bieten dem Bürofachhandel unser Lager als virtuelles Lager an. Die deutlich steigende Anzahl der „Dropshipments“ bestätigt uns in dieser Ausrichtung. Der Händler kann so ohne eigenen Kapitalaufwand auf ein Lager von über 5000 Artikeln zugreifen, die wir in 24 Stunden zu seinen Kunden in seinem Namen mit seinem Lieferschein ausliefern.

Neben Druckerverbrauchsmaterialien gehören auch Speichermedien zum festen Sortiment im Handel. Hier hat das Hochwasser in Thailand vor kurzem zu einer massiven Preisanstieg geführt. Wie wird sich der Markt mittelfristig entwickeln und was sollten Händler beachten?

Die Hochwasserkatastrophe ist zunächst einmal eine menschliche Tragödie. Die ökonomische Auswirkung macht uns wieder einmal deutlich, wie sensibel unsere globale Wirtschaft geworden ist. Es ist richtig, dass die Hochwasserkatastrophe zu einem massiven Preisanstieg geführt hat. Die Industrie hat dieses Jahr bereits bei der nuklearen Katastrophe von Fukushima bewiesen, dass schnell alternative Lösungen gefunden werden.

Zudem haben die meisten Hersteller Produktionsanlagen in mehreren Ländern. Ich rechne damit, dass sich die Situation im ersten Quartal 2012 entspannt und die Preise auch wieder sinken werden. Die Situation muss aber jeder Händler individuell für sich bewerten.

www.alpha-international.eu

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Firmenzentrale von Alpha International im niederländischen Nijmegen
Aus Alpha International wird Also International weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
Marc Nijhof übernimmt als Managing Director die Verantwortung beim Supplies-Spezialisten Alpha International.
Personelle Veränderung im Alpha-Management weiter