BusinessPartner PBS

Gute Chancen für Wachstum

Präsentationstechnik wird immer wichtiger, weiß Arno Alberty, seit September Geschäftsführer beim Spezialdistributor Medium. Wer sich leistungsfähig aufstellt, hat gute Chancen zu wachsen, verrät der ehemaligen Pelikan-Manager.

Die Medium-Zentrale in Düsseldorf
Die Medium-Zentrale in Düsseldorf

Herr Alberty, seit Anfang September sind Sie als weiterer Geschäftsführer beim Düsseldorfer Distributor für Konferenz- und Präsentationstechnik Medium aktiv. Was waren Ihre persönlichen Gründe, von einem für den PBS-Bereich großen, international ausgerichteten Konzern zu einem mittelständisch geprägten Familienunternehmen zu wechseln?

Medium ist sicher kein Familienunternehmen im klassischen Sinne. Die beiden Unternehmensgründer Reinold Imdahl und Peter Merczak sowie der Vertriebsleiter Hans-Günter Simon haben viele Jahre für 3M gearbeitet. Ich komme jetzt als weiterer ehemaliger „3Mer“ dazu. Diese gemeinsame Vergangenheit verbindet uns. Wir haben also alle unsere Erfahrungen in der Industrie gesammelt, und Medium ist als Distributor organisatorisch sehr gut aufgestellt. Wir arbeiten mit eigenem professionellem Produkt-Management, Marketing, Logistik, vertriebskanalorientiertem Key-Account-Management und einer flächendeckenden Außendienstorganisation. Zusätzlich operiert unser Exportmanager Jens Wagner außerhalb Deutschlands. Als Value-added-Distributor ist und bleibt unser Geschäft beratungsintensiv, entsprechend sind wir organisatorisch so ausgerichtet, dass wir unsere Händler auch beim Endanwender unterstützen können.

Wie sehen Sie Medium derzeit im Markt positioniert – und wo gibt es Ihrer Meinung nach weiteren Optimierungsbedarf beziehungsweise besondere Chancen?

Medium bietet als Vollsortimenter die ganze Produkt-Palette, die im Präsentations- und Konferenzgeschäft benötigt wird, und bündelt als Distributor unter seinem Dach bekannte Marken wie Casio, Canon, Epson, Hitachi, NEC, Panasonic, Samsung, Sanyo, Optoma, Vivitek und viele mehr. Wir sind Spezialist und leistungsfähiger Lieferant für alle Formen von Projektions-Leinwänden. Unser Hauptkatalog sowie der Schul-, Interaktiv- und Zubehörkatalog bilden diese Sortimente ab und können von unseren Händlern zielgruppenorientiert eingesetzt werden. Im nächsten Schritt bereiten wir einen Online-Shop vor. Medium ist in diesen Bereichen in Deutschland führend und hat auch international eine gute Position, die zukünftig weiter ausgebaut wird.

Der Projektorenmarkt hat in 2010 – stark beeinflusst durch die Fußball-WM – einen enormen Schub erlebt. Mit welchen Entwicklungen rechnen Sie mittelfristig?

„Der Markt für Präsentationstechnik wird sich weiter progressiv entwickeln“, sagt Medium-Geschäftsführer Arno Alberty.
„Der Markt für Präsentationstechnik wird sich weiter progressiv entwickeln“, sagt Medium-Geschäftsführer Arno Alberty.

Solche saisonalen Peaks tauchen regelmäßig auf. Grundsätzlich muss man aber feststellen, dass der gesamte Markt für Präsentationstechnik sich im Gegensatz beispielsweise zum Markt für Bürobedarf und Druckerzubehör weiter progressiv entwickeln wird. Kommunikation wird immer wichtiger. Kombiniert mit neuen evolutionären Technologien sorgt dieser positive Trend für weiteres Wachstum in den nächsten Jahren.

Denken Sie nur an die aktuell neue Beamer-Technologie mit lampenlosen Beamern, die 20 000 Betriebsstunden schaffen – ohne Sorge, dass während der Präsentation die Birne versagt. Das komplexe Thema rund um interaktive Technologien hat gerade erst begonnen: Die zukünftige Ausrüstung in Schulen, Universitäten und generell im Ausbildungsbereich wird für einen weiteren Push sorgen. Medium ist hier durch sein Multi-Marken-Sortiment exzellent gerüstet und verfügt über viele exklusive Vermarktungsrechte.

Bei welchen Produktsegmenten beziehungsweise Kundengruppen sehen Sie für den qualifizierten Fachhandel Potenzial? Wie muss sich der Handel ausrichten, dieses Potenzial zu heben?

Wir beliefern heute bereits viele Formen des Handels in B2B- und B2C-Kanälen. Speziell dem Bürofachhandel empfehlen wir, sich intensiv auch mit dem Thema Präsentation zu beschäftigen und entsprechende Vermarktungspotentiale auszuschöpfen. Kategorien wie Bürobedarf und Druckerzubehör werden zukünftig weiter stark unter Druck geraten, da diese Sortimente nicht mehr wachsen beziehungsweise durch technologische Entwicklung rückgängig sein werden. Immer mehr Büros stellen auf beleglose Organisation um. Zwangsläufig werden weniger klassische Büromaterialien benötigt, und es wird auch weniger gedruckt werden. Die Zukunft der Arbeitswelt wird immer mehr durch Kommunikation bestimmt werden. Hier spielt die Präsentation und deren Techniken mit allen Facetten eine wichtige Rolle und bietet für denjenigen, der sich in diesen Bereichen leistungsfähig aufstellt, gute Chancen für qualifiziertes Wachstum.

www.medium.de

Verwandte Themen
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland (l.) und Hartmut Becker, Head of Central Europe bei Promethean
Medium und Promethean beschließen Zusammenarbeit weiter
Verena von Oertzen
Verena von Oertzen verstärkt Medium-Team weiter
Unter dem Motto „Lösungen rund um 4K“ startet der AV-Distributor Medium Ende Mai zur diesjährigen Roadshow.
Medium geht auf Deutschland-Tour weiter
Kay Ohse, Managing Director der Kramer Germany (l.) und Andreas Ruhland, Managing Director von Medium
Medium und Kramer verstärken Zusammenarbeit weiter
Medium-Geschäftsführer Andreas Ruhland
Medium und Also stellen auf der ISE 2017 aus weiter
Andreas Ruhland und Sylke Rohbrecht bilden nun die neue Geschäftsführung beim AV-Distributor Medium.
Neue Geschäftsführung bei Medium weiter