BusinessPartner PBS

Abfeiern und Zocken bei Spicers

Als die nunmehr siebte Spicers World am 30. November 2007 in Berlin ihre Tore schloss, konnten sich die Organisatoren zu Recht über viel Lob freuen. Als Infoplattform ist die Veranstaltung aus dem jährlichen PBS-Kalender kaum mehr wegzudenken.

Abfeiern und Zocken bei Spicers
Abfeiern und Zocken bei Spicers

Kommunikation gleich Information gleich Motivation, diesem Motto blieb Spicers auch mit der siebten Spicers World treu. Mit dem Standort Berlin allein hatten sich die Verantwortlichen bereits eine interessante Destination ausgewählt. Darüber hinaus bot der ehemalige Postbahnhof, der jetzt „The Station“ genannt wird, eine reizvolle Kulisse im Stil der Gründerzeit. Selbst eingefleischten Berlinern war diese Stätte als Veranstaltungsort unbekannt. Das Thema der Spicers World wurde diesem rund hundert Jahre alten Gebäude angepasst. So wurde die Abendveranstaltung zurück in die zwanziger und dreißiger Jahre versetzt: die Zeiten der Prohibition.

Viele Mitmachaktionen lockten die Händler an den Stand.
Viele Mitmachaktionen lockten die Händler an den Stand.

Viele Mitmachaktionen lockten die Händler an den Stand.Sicherlich ist es kein Geheimnis, dass gerade in diesen Zeiten in Clubs und den Hinterzimmern von sogenannten Milchbars unter der Hand auch Alkohol angeboten wurde und nach Herzenslust gespielt werden konnte. – Umgeben von zwielichtigen Gestalten konnten die Besucher der Spicers World zwischen Show-Attraktionen aus der damaligen Zeit und dem Spiel-Casino durch die altehrwürdige Halle flanieren. Und da das Spielen am meis- ten Spaß macht, wenn es auch etwas zu gewinnen gibt, hatte Spicers attraktive Preise ausgelobt. Wer die meisten Jetons beim Roulette, Poker, Black Jack oder den Spielautomaten gewann, konnte sich über eine Schachtel kubanischer Zigarren, eine Reise nach Little Italy in New York oder gar über einen nagelneuen Chrysler PT Cruiser freuen. Für die Aussteller ging es dagegen um eine Stopperseite im Hauptkatalog 2009. Somit wurde die Aufforderung, sein Glück einmal an den Spieltischen zu versuchen, nur zu gerne angenommen. Während sich viele der Gäste in einen wahren Spielrausch steigerten und teilweise drohten, die Bank zu sprengen, durfte auf der Tanzfläche nach Herzenslust abgetanzt werden. Wem der Trubel zu viel wurde, der zog sich einfach zu Gesprächen in die liebevoll dekorierte Lounge zurück.

Spicers World 2008: Forum für Gespräche, Information und gute Laune
Spicers World 2008: Forum für Gespräche, Information und gute Laune

Spicers World 2008: Forum für Gespräche, Information und gute LauneDoch auch wem die Glücksgöttin Fortuna am Abend nicht zur Seite stehen wollte, für den war die Spicers World auf alle Fälle ein Gewinn. In den ausgebuchten Hallen der Tagesveranstaltung konnten sich die Aussteller über einen selten dagewesenen Zuspruch der mehr als 900 Fachhändler freuen. Dass die Stände nicht nur aus der Ferne begutachtet wurden, dafür hatten die Organisatoren vorausschauend ge- sorgt. Man musste schon auf die Stände gehen, um die Jetons für den Abend zu erhalten. Das Konzept ging auf, und so ergaben sich interessante Gespräche auch mit neuen Kunden. Denn viele Fachhändler informierten sich nun über die Angebote von Herstellern und Lieferanten, die sie vorher nicht auf ihrem Besuchszettel stehen hatten. Somit war es für viele Aussteller eine der lohnendsten Veranstaltungen überhaupt. Diese Aussage wurde auch von den vielen Fachhändlern bestätigt. Wie bereits in den Jahren zuvor, bot die Spicers World die Möglichkeit, sich direkt bei der Industrie zu informieren, Anregungen und Kritik loszuwerden und die neuesten Trends im PBS-Markt zu erkunden. Doch da diesmal auch andere Aussteller besucht wurden, gab es für nicht wenige Besucher überraschende Ein- und Ausblicke.

Abgefeiert und gezockt wurde bis spät in die Nacht im „Spicers Cotton Club”.
Abgefeiert und gezockt wurde bis spät in die Nacht im „Spicers Cotton Club”.

Abgefeiert und gezockt wurde bis spät in die Nacht im „Spicers Cotton Club”.Bestätigt durch den Erfolg dieser Veranstaltungsserie haben Thomas Apelrath, Geschäftsführer der Spicers Ltd. Deutsch- land, und Ulrich Paulus, Bereichsleiter Vertrieb und Verkaufsförderung, bereits unterstrichen, dass es auch 2008 wieder eine Spicers World geben wird. Wo und wann ist jedoch noch nicht herauszubringen, jedoch dürfen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf einen interessanten und informativen PBS-Event freuen. Bereits am Vorabend der Veranstaltung verlieh Spicers traditionell die Oskars für die besten Leistungen. Edding/Senator erhielt für seine Lego-Pens den „Oscar“ für das Produkt des Jahres. Für die beste Lieferperformance wurde Staedtler ausgezeichnet, Brause bekam den „Oscar“ für das beste Marketing. Acco sicherte sich den Preis als Spicers-Partner des Jahres, während Rolf Werner von 3M als „Best Manager 2007“ geehrt wurde.

www.spicersworld.de  

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
„Sich auf die Stärken konzentrieren“ weiter
„Wir sind gut gerüstet“ weiter