BusinessPartner PBS

Office Depot nutzt GLS als Dienstleister

Office Depot hat in seinem neuen Logistikzentrum in Großostheim bei Aschaffenburg den Versand für seine Produkte in Deutschland und der Schweiz im November 2008 an die General Logistics Systems (GLS) übertragen.

Europaweit aktiv: GLS bietet in 36 europäischen Ländern seine Dienstleistungen an.
Europaweit aktiv: GLS bietet in 36 europäischen Ländern seine Dienstleistungen an.

Europaweit aktiv: GLS bietet in 36 europäischen Ländern seine Dienstleistungen an.Ohne Büroartikel würde kein Business laufen. Eine gesicherte und schnelle Versorgung ist daher essentiell. Dazu braucht es perfekte Logistik – sowohl auf Seiten des Anbieters als auch bei seinem Versanddienst. Office Depot mit Hauptsitz in Boca Raton/Florida hat im vergangenen Jahr über 15,1 Milliarden US-Dollar umgesetzt und versorgt auch Europa flächendeckend mit Bürozubehör, -geräten und -möbeln. Die 17 000 Artikel im Office Depot-Sortiment sind für Kunden in 48 Ländern außerhalb Nordamerikas über 35 Websites und in 397 Geschäften erhältlich. Der Serviceanspruch des Unternehmens spiegelt sich im Slogan „Taking Care of Business“. „Wir wollen unsere Kunden schnell und zuverlässig mit dringend erforderlichen Büroartikeln versorgen“, sagt Wim de Goei, Managing Director Benelux und Deutschland, Österreich, Schweiz bei Office Depot.

Als Versandpartner für paketfähige Waren nutzt Office Depot für sich und die Tochterfirma Viking Direct inzwischen in vielen europäischen Ländern den Logis-tikdienstleister GLS. Auch der ist europaweit aufgestellt: Über eigene Gesellschaften und Partner bietet das Unternehmen seine Dienstleistungen in 36 europäischen Staaten an. 32 zentrale Umschlagplätze und 680 Depots stehen GLS dabei zur Verfügung. Allein im vergangenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen europaweit rund 335 Millionen Pakete transportiert. Beide Unternehmen sind nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Schnell zum Schreibtisch Wie aber kommen die Waren nun möglichst schnell zu den Kunden? Der Versand erfolgt jeweils von nationalen Distributionszentren. Das neueste liegt in Deutschland, in Großostheim bei Aschaffenburg. Der Büroriese hat es im vergangenen Jahr bezogen und im Oktober 2008 offiziell eröffnet (siehe BusinessPartner PBS Heft 12/08). Das Logistikzentrum mit einer Fläche von derzeit 31 000 Quadratmetern ist eines der modernsten der Branche und kann noch erweitert werden. Hier ist zudem die Verwaltung der insgesamt zwei deutschen Lager zentralisiert. 270 Mitarbeiter und modernste Technologie wie „Pick-by-Light“, vollautomatisierte Kommissionier-Automaten (A-Frame);

sogenannte „Commissioner“ (AS/RS = automated store and retrieval system) sowie Highend-Fördertechnik sorgen dafür, dass die Ware in kürzester Zeit nach der Bestellung versandfertig ist. In Wechselbrücken verpackt werden die Produkte von 9.00 bis 22.00 Uhr von GLS-Fahrzeugen abgeholt und in das nächstgelegene Depot gebracht. Am folgenden Werktag stellt GLS die Sendungen zu. Dabei wird jedes Paket an jeder Schnittstelle gescannt und durchgängig gefilmt, sein Weg durch das GLS-System ist so jederzeit nachvollziehbar. Die Zustellung wird in Deutschland – inklusive digitaler Empfängerunterschrift – in Echtzeit aus dem Zustellfahrzeug in das GLS-System übermittelt und ist für den Versender damit umgehend abrufbar.

Partnerschaft: GLS hat seit Oktober auch die Auslieferung vom neuen Office Depot-Logistikzentrum in Großostheim übernommen.
Partnerschaft: GLS hat seit Oktober auch die Auslieferung vom neuen Office Depot-Logistikzentrum in Großostheim übernommen.

Partnerschaft: GLS hat seit Oktober auch die Auslieferung vom neuen Office Depot-Logistikzentrum in Großostheim übernommen.Services als Erfolgsfaktor Die Regellaufzeit von unter 24 Stunden, Sicherheit und Transparenz werden bei GLS durch eine stabil hohe Zustellqualität ergänzt. Europaweit erreichen 9999 von 10 000 Paketen pünktlich und unversehrt ihr Ziel. Überzeugende Gründe für Office Depot, GLS nach 15-jähriger Zusammenarbeit in Frankreich und elfjähriger in der Benelux-Region seit November 2008 auch die Pakete in Deutschland und der Schweiz anzuvertrauen. „Wir sichern unseren Kunden eine Lieferzuverlässigkeit und Produktverfügbarkeit von über 99 Prozent zu“, sagt de Goei. „Da brauchen wir einen Versandpartner, auf den wir uns absolut verlassen können. GLS bietet uns zudem in allen europäischen Ländern gleichwertige und gleichartige, qualitativ hochwertige Strukturen und sinnvolle Zusatzservices, durch die wir unseren Kunden wiederum noch bessere Leistungen bieten können.“ So nutzt das Unternehmen in einigen Ländern die Möglichkeit, Waren direkt an den Schreibtisch eines Kunden zustellen zu lassen (Delivery at Work-Service). Retouren werden mit dem Pick&Return-Service ebenfalls über GLS abgewickelt. „Gemeinsam mit GLS können wir unseren Kunden den Service bieten, der unserem Anspruch gerecht wird“, bestätigt de Goei.

www.gls-germany.com, www.officedepot.com

Verwandte Themen
Office Depot schließt Lager in der Schweiz weiter
Office Depot in den USA hat vom 27. Februar an einen neuen CEO.
Gerry P. Smith neuer CEO bei Office Depot weiter
Viking-Homepage: Office Depot optimiert seine Online-Shops. (Monitor: Thinkstockphotos 451248909)
Office Depot aktiviert seine „Schläfer-Kunden“ weiter
Office Depot in Europa gehört seit Jahresbeginn zur Investmentgesellschaft Aurelius.
Aurelius schließt Übernahme von Office Depot Europa ab weiter
Office-Depot-Headquarter in Boca Raton
Mark Cosby verlässt Office Depot weiter
Die Kampagne „Toilets Change Lives“ von Kimberly-Clarlk und Office Depot unterstützt den Bau sanitärer Anlagen in Bangladesch.
Kimberly-Clark und Office Depot starten gemeinsame Aktion weiter