BusinessPartner PBS

Markt-Konsolidierung: Die Chancen ergreifen

Seit Anfang Januar verstärkt Peter Damman als Non Executive Director das Soft-Carrier-Strategie-Team um Geschäftsführer Thomas Veit. Der Distributor will insbesondere vom umfangreichen, globalen Netzwerk profitieren, um strategische Ideen weiter zu entwickeln.

Herr Veit, mit der Verpflichtung eines bisher auf Global-Player-Ebene aktiven Managers geht Soft-Carrier komplett neue Wege. Was versprechen Sie sich von Peter Damman?

Das Einbringung neuer Ideen, auch wenn wir schon als Querdenker bekannt und anerkannt sind. Es schadet nicht, dies durch weitere Kompetenzen zu verbessern. Darüber hinaus geht es ganz einfach um die Erweiterung des Horizonts zur Erschließung neuer Dimensionen. Und um den Schritt, ein europäisches Netzwerk mit kompetenter Unterstützung aufzubauen und damit die nächste Stufe für die Idee und das Konzept von Soft-Carrier zu erklimmen. Wir sind gerade am Anfang und wollen alle einladen, mitzumachen, die begonnene Marktkonsolidierung zu gestalten.

Peter Damman hat zuletzt den Verkauf von Spicers an Unipapel gemanagt. Will Soft-Carrier damit zukünftig eine Rolle auf europäischer Ebene spielen?

Eindeutig ja. Wir verfügen über positive Erfahrungen in der Erschließung neuer Märkte. Insbesondere darf ich auf unsere Arbeit in Frankreich verweisen, über die Sie kürzlich in BusinessPartner PBS berichtet haben. Frankreich ist eindeutig eine Erfolgsgeschichte. Wir sind ganz sicher, dass weitere Kunden in unserer Branche und in weiteren Ländern Bedarf an den typischen Soft-Carrier-Leistungen haben.

Auch Ihr Unternehmen ist vom veränderten Nachfrageverhalten direkt betroffen. Auf welche besonderen Herausforderungen gilt es in der Distribution spezielle Antworten zu finden?

Thomas Veit: „Peter Dammans ausgeprägte Erfahrungen in der Branche und seine ausgewiesenen Kenntnisse über den Großhandel werden für Soft-Carrier von großer Bedeutung sein.“
Thomas Veit: „Peter Dammans ausgeprägte Erfahrungen in der Branche und seine ausgewiesenen Kenntnisse über den Großhandel werden für Soft-Carrier von großer Bedeutung sein.“

Verändertes Nachfrageverhalten ist mit Verlaub eine Verniedlichung des Ernstes der Lage in unserer Branche. Wir leben und agieren noch mit alten Rezepten in schrumpfenden Märkten. Genau dazu müssen Antworten und Lösungen gefunden werden. Meine Rede von Konsolidierung als notwendige Maßnahme der Märkte sollte inzwischen weitestgehend bekannt – und ich denke auch anerkannt – sein. Genau an dieser Konsolidierung wollen wir mitgestalten. Es geht um Kunden, die ebenso wie Lieferanten, Hersteller und Industrie vom Markt verschwinden werden. Die ersten ernsthaften Insolvenzfälle sind uns doch allen präsent. Sich verschiebende, verbleibende Volumen und notwendigerweise neue Ideen für diese Situation sind zusammenzuführen, um weiterhin effektiv Leistungen am Markt erbringen zu können, die von den Kunden auch bezahlt werden wollen.

Welche strategischen Weiterentwicklungsmöglichkeiten sehen Sie für Ihr Unternehmen?

Wir wollen unsere Ideen auch zukünftig im Markt gut positionieren. Dazu gehören neben dem Tatbestand, dass Soft-Carrier der einzige Internet-/Web-/Online-Großhändler/Distributor der Branche ist, vor allen Dingen auch die enorme Bevorratungsdichte von mehr als 50 000 Artikeln in unserem Lager, die für unsere Branche in Europa einmalig ist. Die schlanke Struktur und unsere Logistikkompetenz mit den von unseren Kunden hochgeschätzten Faktoren Geschwindigkeit, Aktualität, Content und Qualität werden sich im konsolidierenden Markt erst recht behaupten und ihre Klientel finden. Die Idee Soft-Carrier soll aktiv am Markt so definiert werden, dass daraus eine starke Basis für die Zukunftsfähigkeit gegeben ist. Letztlich hat dies etwas mit Größe, Ausdehnung und klarer Positionierung zu tun. Die Chancen der Markt-Konsolidierung wollen wir aktiv ergreifen.

Peter Damman ...

... bringt 25 Jahre Erfahrung in zahlreichen leitenden Funktionen der Bürobedarfsbranche mit. Zuletzt war der Niederländer als CEO bei Spicers Europe aktiv und hat in dieser Funktion den Verkauf von Spicers an die spanische Unipapel-Gruppe (heute Adveo) begleitet. Darüber hinaus hat er sich als Präsident bei Staples/Corporate Express Europa, Vice-President Europa bei Office Depot und Mitgründer der Viking Direkt in Europa einen Namen auf Industrie- und Handelsseite gemacht. Soft-Carrier hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden Distributoren für Bürobedarf, EDV-Zubehör, Technik sowie PBS-Sortimenten in Deutschland etabliert. Mit mehr als 50 000 verfügbaren Artikeln führt der Trierweiler Großhändler über eines der breitesten Sortimente des Marktes. Fachhandels-Kunden können ein eingeführtes Online-Bestellsystem nutzen. Neben Deutschland ist Soft-Carrier auch in Frankreich, Österreich, der Schweiz und in Luxemburg aktiv.

www.softcarrier.de

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Thomas Veit
„Trend der Nachfrageverringerung“ weiter