BusinessPartner PBS

Zusammenarbeit mit dem Großhandel neu geordnet

Die Händlerkooperation Prisma hat die Verträge mit den Prisma-Service-Centern (PSC) zum Ende des vergangen Jahres auslaufen lassen.

Inzwischen Geschichte: die Verträge mit den PSCs wurden zum Ende des vergangenen Jahres beendet
Inzwischen Geschichte: die Verträge mit den PSCs wurden zum Ende des vergangenen Jahres beendet

Der Großhandel sei dennoch unverändert ein wichtiger Partner, wie Vorstand Michael Purper betonte. Die Prisma habe seit ihrer Gründung einen besonderen Bezug zum PBS-Großhandel, bestätigte der Vorstand. Dies bedeutete auch ein besonderes Dienstleistungverhältnis zwischen beiden – und daraus waren auch die Prisma-Service-Center entstanden. Leistungen, die die Prisma-Zentrale nicht erbringen konnte, wurden von den PSCs erbracht. Doch vor dem Hintergrund sich wandelnder Märkte und dem Druck, die Dienstleistungen für den Fachhandel ständig weiter zu optimieren, hätten sich die Rahmenbedingungen verändert. „Die Beendigung der PSC-Verträge entspricht den Anforderungen des Marktes und die künftige Partnerschaft eröffnet mehr Möglichkeiten, die es gemeinsam zu nutzen gilt“, so Purper weiter. Zu den PSCs zählten zuletzt nur noch die Großhändler Hofmann + Zeiher sowie PBS Deutschland, nachdem die Firma Kugelmann zum 1. Dezember des vergangenen Jahres in die PBS Deutschland integriert worden war.

Die Bedeutung des Großhandels für die Prisma unterstreicht auch der mit Wirkung vom 1. Januar 2014 geschlossene Zentralregulierungsvertrag mit der Berliner Unternehmensgruppe Iden. Die rund 880 Prisma-Anschlusshäuser sollen damit zukünftig von dem Abkommen und den damit einhergehenden Systemkonditionen profitieren. „Mit diesem Schritt soll der PBS-Fachhandel weiter gefördert und gestärkt werden“, so die Firmeninfo. „Die Zentralregulierung bietet unseren Systempartnern einen klaren Wettbewerbsvorteil am Markt. Darüber hinaus schaffen wir mit dem erweiterten Leistungsangebot zukunftssichere Strukturen“, so Iden-Geschäftsführer Hans Jörg Iden. Prisma-Vorstand Michael Purper ergänzte: „Die Iden-Gruppe ist für unsere Mitglieder eine wichtige Ergänzung zu vorhandenen PBS-Großhändlern und wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.“ Als unabhängiger Großhandels-Vollsortimenter und starker Logistikpartner mit fünf Regionallägern bietet die Unternehmensgruppe Iden ihren Kunden eine leistungsfähige, bundesweite Belieferung innerhalb von 24 Stunden. Das Gesamtsortiment umfasst rund 70 000 Artikel, deren permanente Verfügbarkeit und hoher Warenumschlag der Liquiditätssteuerung aller Handelspartner dienen soll.

www.prisma.ag

www.iden-group.de

Verwandte Themen
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
eBuch und Prisma kooperieren weiter