BusinessPartner PBS

Lösungsorientiert bis ins Detail

Der Großhändler Soft-Carrier investiert weiter in die Kernkompetenz Internet-Vertrieb. Neben Optimierungen des eigenen Webshops stehen vor allem die Leistungsverbesserungen des Endkunden-Webshops „liefert-es“ im Vordergrund, wie Geschäftsführer Thomas Veit betont.

Thomas Veit: „Das Ziel besteht ganz einfach darin, unser umfangreiches Angebot von mehr als 50 000 Artikeln für den einkaufenden Fachhändler übersichtlicher zu gestalten.“
Thomas Veit: „Das Ziel besteht ganz einfach darin, unser umfangreiches Angebot von mehr als 50 000 Artikeln für den einkaufenden Fachhändler übersichtlicher zu gestalten.“

Herr Veit, nach den doch massiven Investitionen in die Logistik scheint sich bei Soft-Carrier auch einiges in Richtung Website/Webshop zu tun. Welche grundlegenden Ziele stehen dahinter?

Fest steht, dass sich die Beschaffung des Fachhändlers früher oder später ganz ins Web wird bewegen müssen. Dabei spielt nicht nur der Trend in seiner Zwangsläufigkeit eine Rolle, sondern vielmehr der notwendige Druck bei den Anbietern und Herstellern, zukünftig keine Fachkräfte mehr für Außendienstbetreuung und aufwändige Beratung zur Verfügung stellen zu können. Hier kristallisiert sich neben dem Kostendruck eine weitere ganz schwierig zu meisternde Herausforderung heraus: Die Reduktion auf eine Informations- und Abwicklungsapplikation, möglichst rationell gestaltet und für alle Marktteilnehmer und Anwender nutzbar. Mit unserem Webshop richten wir uns daran aus, mit neuen Leistungsbausteinen, Übersichtlichkeit und Transparenz den Einkaufsprozess für den Händler so einfach wie möglich zu gestalten.

Rein optisch hat sich auf den ersten Blick beim Webshop einiges verändert. Was sind die Optimierungen bzw. Leistungsverbesserungen, von denen Ihre Handelskunden profitieren können?

Aufgeräumt und übersichtlich: die „neue“ Einstiegsseite in die „Soft-Carrier-Webshop-Welt“
Aufgeräumt und übersichtlich: die „neue“ Einstiegsseite in die „Soft-Carrier-Webshop-Welt“

Das Ziel besteht ganz einfach darin, unser umfangreiches Angebot von mehr als 50 000 Artikeln für den einkaufenden Fachhändler übersichtlicher zu gestalten. Das Auffinden soll einfacher werden. Die Struktur der Artikelpräsentation wird sich nach und nach komplett verändern. Dabei werden Themen und Lösungen die Gruppierungen der Produkte neu definieren. Dem Anwender werden wir dadurch einfachere Antworten geben können über unser Angebot, wie er was für seine Probleme an Lösungen finden kann. Für den Fachhändler bedeutet dies, dass wir für seine Arbeit gezielt Ideen und Hilfen für Angebote, Listungen zu Neuheiten und zur Kundenberatung bereitstellen.

Zentrale Erfolgskriterien beim Webshop sind Übersichtlichkeit und Schnelligkeit bei der Suche. Wie sehen Sie den Webshop in puncto Usability aufgestellt?

Einfaches Suchen: Kapitel-Zwischenseite mit deren Kategorien
Einfaches Suchen: Kapitel-Zwischenseite mit deren Kategorien

Hier machen uns die großen Player im Markt vor, wie es zu gehen hat. Amazon & Co. helfen, Suchergebnisse zu filtern und aus den umfangreichen Trefferlisten der riesigen Artikelmengen schneller und besser das gewünschte Produkt zu finden. Mit Hilfe solcher Filter sind nun auch unsere Angebote für unsere Händler besser handhabbar. Schließlich hat niemand aus dem Branchen-Großhandel in Europa ein solch umfassendes Angebot mit den damit verbundenen Chancen für den Fachhandel zu bieten. Soft-Carrier wird weiter daran arbeiten, das gelistete Sortiment stets aktuell zu halten und immer wieder neue Produktideen für unsere Händler einfließen lassen, mit denen Geschäfte möglich sind, selbst wenn es sich dabei nicht immer um fachlich eindeutig zuzuordnende Sortimente aus den Bereichen PBS oder IT-Supplies handelt. Auffindbarkeit und Übersichtlichkeit zu verbessern, gleichfalls auch Anstöße zu neuen Betätigungsfeldern unserer Kunden zu vermitteln, soll die Arbeit mit unserem Shop ausmachen. Hierbei steht weniger die erfolgreiche Umsetzung, betrachtet aus der Brille des Endkunden, im Vordergrund, als vielmehr die Erleichterung der Arbeit unseres Händlers, der dadurch wiederum seinen Kunden besser bedienen kann. Die Anwendbarkeit wird sich auch dahingehend verändern, dass Detailansichten und Informationsbereitstellung für den Anwender schneller und näher am Suchergebnis verfügbar sein werden.

Sind weitere Optimierungen und neue Features auch für den Händler-Webshop „liefert-es“ umgesetzt und geplant?

Webfilter: Beispiel für ein mit Webfiltern verfeinertes Suchergebnis
Webfilter: Beispiel für ein mit Webfiltern verfeinertes Suchergebnis

Das, was wir als Leistungsergänzung für unsere Fachhändler aufstellen, wird auch für die Endkunden-Shops „liefert-es“ unserer Fachhändler verfügbar sein. Dabei werden wir auf der gleichen technischen Grundlage arbeiten. Die integrierte Informations- und Abwicklungsapplikation erleichtert unsere Arbeit, um sehr schnell auch neue Entwicklungen für die Shops unserer Kunden verfügbar zu machen. Die Vereinheitlichung von Abläufen bietet dabei erhebliche Chancen in der Nutzung der Shops. Zahlreiche Möglichkeiten der Problemlösung für den Kunden unseres Fachhändlers ergeben sich durch die gleiche Daten- und Anwendungsbasis. Weitere Leistungen werden wir anbieten, wie beispielsweise die Auswahl des Paketzustelldienstleisters, Versanddisposition für die Paketzustellung und vieles mehr. Bei Interesse werden auch Kreditkarten-Bezahlsysteme und andere Lösungen für die Abwicklung mit dem Fachhändler integrierbar werden.

Was tut sich beim Thema Suchmaschinen-Optimierung als zentralem Betätigungsfeld?

Suchergebnis mit Webfiltern (Webfilter links im Bild)
Suchergebnis mit Webfiltern (Webfilter links im Bild)

Die SEO-Fähigkeit eines Webshops sei ausschlaggebend für den Erfolg desselben, wird vielfach in gut gemeinten Expertenratschlägen kolportiert. Schließlich werden ganze wissenschaftliche Ausarbeitungen zu den Themen Auffindbarkeit, Ranking, Schlagzahl und anderer Optimierungen für die Suchmaschinen verfasst. Für uns ist wichtig, dass Soft-Carrier mit seinen Angeboten bitte nicht in den Suchmaschinen gefunden wird. Der gute Fachhandel weiß von uns und findet uns auch. Kaum auszudenken, was es bedeuten würde, wenn wir Endkundenanfragen und Bestellwünsche abwehren müssten, da wir ja für die Interessenten nichts tun können. Ganz im Gegensatz dazu stehen unsere Bemühungen, die Endkunden-Shops unserer Fachhändler „liefert-es“ auffindbar zu machen. Die ersten vielversprechenden Ergebnisse können wir in der Testumgebung bereits vorweisen. Wir sind da ganz optimistisch, für interessierte Fachhändler in Zukunft ein Netzwerk oder eine Plattform aufstellen zu können, die dann suchmaschinenoptimiert den teilnehmenden Fachhändlern Kunden zuspielt. Das könnte ein sehr interessantes Koop-Modell werden. Wir sind da sehr gespannt, wie sich unsere Kunden dazu äußern werden.

www.softcarrier.de

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Thomas Veit
„Trend der Nachfrageverringerung“ weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter