BusinessPartner PBS

Mittler zwischen Hersteller und Handel

Seit 15 Jahren stellt sich DexxIT erfolgreich den Anforderungen eines wandelbaren Marktes. Zum Geburtstag macht der Würzburger Distributor eine Bestandsaufnahme und zeigte, welche Herausforderungen auf Handel und Distribution zukommen.

„Alle Impulse gehen von der Ware aus“, sagt DexxIT-Vertriebsleiter Hans Jürgen Schneider. Mit deutlich erweitertem Sortiment und neuen Services wolle man künftig deshalb auch neue Kundengruppen ansprechen.
„Alle Impulse gehen von der Ware aus“, sagt DexxIT-Vertriebsleiter Hans Jürgen Schneider. Mit deutlich erweitertem Sortiment und neuen Services wolle man künftig deshalb auch neue Kundengruppen ansprechen.

Es gibt nichts Beständigeres als den Wandel, das gilt vor allem für die innovationsgetriebene IT-Branche. 1999, zu einer Zeit als die „digitale Revolution“ gerade durchstartete, mitten in diesem Umbruch begann in Würzburg DexxIT als Spezialdistributor für Digital Imaging. Anfangs mit einem überschaubaren Sortiment aus 2000 Produkten von sechs Herstellern – heute sind daraus mehr als 20 000 Produkte von über 370 Herstellern geworden. Das Spektrum reicht von Digital- und Videokameras, Druckern, Scanner, MP3-Geräten bis zu Extras wie Taschen, Speicherkarten sowie Akkus und Heimvernetzung. Im Laufe der vergangenen 15 Jahre ist auch die Logistik des Spezialdistributors immer wieder gewachsen, von rund 1200 Quadratmeter Grundfläche auf heute rund 10 000 Quadratmeter. Hinzu kommt ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio: Drop-Shipment und Fullfilment, MediaSupply oder Finanzierung sind nur einige davon.

Grund für die deutliche Sortimentsausweitung und verstärkte Ausrichtung auf die IT-Branche ist nicht nur die rasante Veränderung des Produktangebots oder der Nachfrage, sondern der Wandel des gesamten Marktes. „Alle Impulse gehen von der Ware aus“, erklärt DexxIT-Vertriebsleiter Hans Jürgen Schneider. Die unaufhaltsame Digitalisierung von Hardware und Inhalten brachte in den vergangenen Jahren immer neue Produkte und somit auch Kundengruppen hervor – Grund genug für den Distributor, sein Kunden- sowie Angebotsspektrum den Marktgegebenheiten anzupassen, um mit umsichtiger Sortimentspolitik und professionellen Services neue Handelspartner wie E-Commerce, Multichannel- und IT-Händler hinzu zu gewinnen.

Die starke Abhängigkeit von den Produkten habe aber auch seine Kehrseite, erklärt Schneider weiter. So sei 2013 ein sehr schwieriges Jahr für den Distributor – und die gesamte Branche – gewesen, denn: „Es gab zu wenige Innovationen, die dem Markt die notwendigen Impulse geben konnten.“ In verschiedenen Segmenten kam es zu einer schnellen Sättigung und teils deutlichen Umsatzeinbrüchen. Aufgrund der steigenden Verbreitung von Smartphones und Tablets sei die Nachfrage bei Kompaktkameras eingebrochen, „was eine notwendige Verdichtung der Sortimente aber auch das Wegfallen einzelner Hersteller zur Folge hatte“, sagt Schneider. Aufgrund dieser Bedingungen musste DexxIT im vergangenen Jahr ein leichtes Umsatzminus im einstelligen Bereich verbuchen. Nichtsdestotrotz sieht sich der Spezialdistributor gut aufgestellt, mit einer wirtschaftlich soliden Basis. Man habe die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft bereits gestellt.

Leistungsfähige Logistik: Beim Start vor 15 Jahren standen 1200 Quadratmeter zur Verfügung – heute sind es rund 10 000 Quadratmeter Lagerfläche.
Leistungsfähige Logistik: Beim Start vor 15 Jahren standen 1200 Quadratmeter zur Verfügung – heute sind es rund 10 000 Quadratmeter Lagerfläche.

Die Märkte verändern sich weiter. Alle Lebensbereich werden immer stärker von IT durchdrungen. Das „Internet of Everything“ ist nach Ansicht des DexxIT-Vertriebsleiters somit der richtige Ansatzpunkt für Händler, Distributoren und Hersteller, ihr Sortiment entsprechend auszubauen. Denn eines ist klar: IT hat bereits neue Warengruppen und somit auch neue Kunden- und Händlergruppen erreicht. Schon in naher Zukunft, ist sich Schneider sicher, wird es eine Vielzahl an neuen, attraktiven Produktfeldern geben. Dazu gehören Themen wie 3D-Druck, Wearables, Smart-Home ebenso wie energieeffiziente und IT-gesteuerte Beleuchtung oder miteinander kommunizierende Healthcare-Produkte.

Mit dem Wandel der Ware und der Technologie geht auch ein Wandel in der Handels- und Herstellerlandschaft einher. Vom Handel erwarten die Kunden statt starrer Geschäftsstrukturen den immer und überall erreichbaren „Omni-Channel“, glaubt der DexxIT-Vertriebsleiter. „Nur wer IT-orientiert ist, kann erfolgreich bleiben.“ Mehr noch: Die neue Händlergemeinschaft werde durch das Elektrohandwerk sowie Fachleute für Haus- beziehungsweise Beleuchtungstechnik erweitert, die aufgrund ihrer Expertise und ihres Dienstleistungsangebots vermehrt nachgefragt werden. Genau an dieser Schnittstelle will der Spezialdistributor sein Know-how einsetzen, das Serviceangebot den unterschiedlichen Bedürfnissen anpassen und diese neuen Handelspartner an seine bestehende Kundschaft „andocken“. Als Mittler zwischen Herstellern und Händlern biete DexxIT beiden Parteien die richtigen Waren, bedarfsgerechte Dienstleistungen sowie optimierte Logistikprozesse, betont Schneider. „Diese Veränderungen verlangen sicherlich langen Atem, hohes Engagement und tiefgreifende Marktkenntnisse.“ Dies seien jedoch auch alles Merkmale, die DexxIT bereits seit 15 Jahren bewiesen habe und auch in Zukunft zum Wohle seiner Handelspartner umsetzen werde.

www.dexxit.de

Verwandte Themen
Damit niemand unberechtigte Blicke auf sensible Unternehmensdaten werfen kann, bietet der Spezialdistributor dexxIT Fachhändlern eine umfassende Auswahl an Blickschutz- und Blendschutzfilter der Marke 3M.
DexxIT vertreibt Blickschutzfolien von 3M weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Rund 1,5 Millionen Euro hat DexxIT in den Ausbau seiner Logistik investiert.
DexxIT wächst zweistellig weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter