BusinessPartner PBS

„Mehr als der Standard“

Der Service- und Logistikdienstleister Alka hat mit dem neuen Release seines E-Shops zahlreiche neue Funktionen in den Händlershop integriert. Fachhändler Rudolf Bär setzt auf die vielversprechenden neuen Möglichkeiten.

Das in Bergheim bei Köln ansässige Fachhandelsunternehmen BüroBär zählt zu den engagierten Mitgliedern der Büroprofi-Händlergruppe. Für Inhaber Rudolf Bär, der sich seit Mitte der 90er Jahre intensiv mit dem Markt für Bürobedarf und Büromöbel beschäftigt, hat der Dienstleistungsgedanke und damit der direkte und persönliche Kontakt zu seinen Kunden allererste Priorität. Die breit gestreuten Kundenzielgruppen in der Kernregion Köln und Rhein-Erft-Kreis umfassen private Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen von drei bis zu 100 Büroarbeitsplätzen.

Übersichtlich sowie technisch und optisch State of the Art: der BüroBär-Webshop
Übersichtlich sowie technisch und optisch State of the Art: der BüroBär-Webshop

Die Möglichkeiten des Internets via Webshop hatte Bär mit einem eigenen Auftritt in der Vergangenheit nur verhalten genutzt. Dies soll sich mit dem neuen E-Shop von Alka jetzt „grundlegend ändern“, wie Rudolf Bär betont. Überzeugt haben ihn vor allem die zahlreichen neuen Funktionen wie beispielsweise der Themenweltenbanner, aber auch die neue Benutzeroberfläche und das moderne Design.

Das entscheidende Argument war jedoch, einen technisch und funktional absolut wettbewerbsfähigen Webshop zu haben, der zudem fortlaufend weiterentwickelt und mit neuen Features ausgestattet wird. „Diese dynamischen Weiterentwicklungen des E-Shops sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor, und sie sind in der monatlichen Gebühr von 69 Euro bereits enthalten“, bestätigt Anke Märtens, Systemkundenbetreuerin bei Alka.

In seinem Element: Rudolf Bär im Kundenkontakt am PC mit dem neuen Webshop
In seinem Element: Rudolf Bär im Kundenkontakt am PC mit dem neuen Webshop

Referenzpartner und klare Zieldefinition

Rudolf Bär nutzt seit Mitte November die Möglichkeiten des E-Shops – und dies bereits mit einigen Erfolgserlebnissen. Ein wichtiger Punkt in der Vorlaufphase war, neben der Analyse der Ausgangssituation vor allem die Ziele und Erwartungen zu definieren und die Maßnahmen festzulegen, damit diese auch erreicht werden können. Bär hat klare Vorstellungen davon, was er erreichen möchte. Kernpunkt ist die Steigerung des Anteils der E-Shop-Aufträge auf rund 50 Prozent des Gesamtumsatzes. Bis Ende 2011 sollen aus bislang eher bescheidenen zehn regelmäßig kaufenden Kunden 150 werden.

Aber nicht nur Bestandskunden sollen umgestellt, sondern vor allem Neukunden gewonnen werden. Entsprechend ist die Erhöhung der Internetpräsenz durch gezielte Werbemaßnahmen bis hin zur Suchmaschinenoptimierung von grundlegender Bedeutung. „In der jetzigen Phase geht es vor allem darum, Traffic auf die Seite zu bekommen“, weiß Bär. Der Firmenchef, der die Vorarbeiten mit der Verbreitung der Web-shop-Adresse auf Katalogen, Firmenwagen, Beachflag am Gebäude, Geschäftspapieren, Rechnungen sowie mit Einträgen auf Städteseiten schon vorgenommen hatte, baut gerade in diesem Punkt auf die Unterstützung durch die Alka-Betreuer. Dass BüroBär dabei als Referenzpartner gewonnen werden konnte, hilft beiden Seiten weiter: Rudolf Bär erhält eine professionelle Beratung, eine genaue Auswertung der ergriffenen Maßnahmen inklusive Erfolgsanalyse, Alka kann mit einem erfolgreichen Partner anhand von konkreten Beispielen aufzeigen, welche Maßnahmen welche Ergebnisse gebracht haben. Andere Händler können selbstverständlich diese Erfahrungen aufgreifen und nutzen, so die Intention.

Konsequent auf Büroprofi-Kurs: Auch der Firmenwagen ist mit dem Doppellogo und der Webadresse ausgestattet.
Konsequent auf Büroprofi-Kurs: Auch der Firmenwagen ist mit dem Doppellogo und der Webadresse ausgestattet.

Die Zusammenarbeit entscheidet

„Unser Ziel ist es, durch gemeinsames, verbindliches Handeln und die Konzentration aufeinander zu belegen, dass Ziele erreicht werden können, wenn man sich konsequent auf die Umsetzung vereinbarter Maßnahmen im Tagesgeschäft fokussiert“, bestätigt Anke Märtens die Aufgabenstellung. So werden durch die kontinuierliche Beratung gemeinsam alle Möglichkeiten der regionalen Werbung für den E-Shop sowie des E-Marketings abgesprochen und festgelegt. Rudolf Bär baut gerade in diesem Punkt auf die Unterstützung durch die Systemzentrale, die ein viel tiefer gehendes Know-how der technischen und konzeptionellen Möglichkeiten besitzt. Bär selbst ist vom Erfolg überzeugt. Nicht von ungefähr hat er die Entscheidung getroffen, einen neuen Mitarbeiter einzustellen, der ihn bei diesen Aufgaben unterstützen soll. Über die eingeleiteten Maßnahmen und die Fortschritte werden wir in dieser Zeitschrift in weiteren Folgen berichten.

www.buerobaer.de

www.pbs-alka.de

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
PBS Deutschland/Alka hat einen 152-seitigen Sonderprospekt für die Kundenakquise zusammengestellt.
Neuer Akquise-Katalog für 2016 vorgestellt weiter
Der Standort von Alka und PBS Deutschland in Ahlten
Aus Alka wird PBS Deutschland weiter