BusinessPartner PBS

Im Westen etwas Neues?

Der Besuch einer Branchenveranstaltung kostet Zeit und Geld. Viele Fachhändler stellen sich die Frage, ob sich der Aufwand lohnt. Wir fragten Spicers-Geschäftsführer Thomas Apelrath nach dem Mehrwert der Spicers World.

Hochöfen als Kulisse: interessante Kontraste und ein faszinierendes Lichtspektakel
Hochöfen als Kulisse: interessante Kontraste und ein faszinierendes Lichtspektakel

Hochöfen als Kulisse: interessante Kontraste und ein faszinierendes LichtspektakelHerr Apelrath, die letzen beiden Veranstaltungen – die Spicers World in Berlin und das Event zum zehnten Jubiläum im vergangenen Jahr in Hannover – sind sehr gut angekommen. Die Messlatte liegt also hoch. Wie gehen Sie damit um?

In der Tat ist es jedes Jahr eine neue Herausforderung für das Organisationsteam um Ulrich Paulus und Mike Distler, die hohen Erwartungen, die Fachhandelspartner, Industrie und auch die eigenen Mitarbeiter an die Spicers World stellen, zu erfüllen – und vielleicht sogar zu übertreffen. Die Planungen fangen daher bereits direkt nach dem Ende der vorausgegangenen Spicers World an, und eine Menge Zeit, Energie und Kreativität fließen in die Konzeption der Veranstaltung ein, bis dann der Startschuss zur nächsten Spicers World fällt. Dieses Jahr im Landschaftspark Duisburg-Nord im schönen Ruhrgebiet an interessanter Stätte.

Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten verzichten einige Händler auf den Besuch von Messen und Branchenveranstaltungen. Macht sich das auch bei den diesjährigen Anmeldezahlen bemerkbar?

Ganz und gar nicht – wir liegen mit den Anmeldungen auf dem guten Vorjahresniveau! Der Zuspruch seitens unserer Fachhandelspartner ist bemerkenswert. Es zeigt sich, dass die Spicers World zu den unverzichtbaren Veranstaltungen im Terminkalender der Branche gehört und die Fachhändler sich diese Gelegenheit zur Kommunikation mit den Marktteilnehmern und zur Informationsbeschaffung bezüglich neuer Produkte, Dienstleistungen und Trends nicht entgehen lassen wollen.

Und wie sieht es auf Lieferantenseite aus?

Die Spicers World ist, was die Herstellerseite anbelangt, ausverkauft. Wir hatten dieses Jahr eine so große Nachfrage, dass wir leider – aus Platzmangel – nicht alle Interessenten berücksichtigen konnten. Offensichtlich sind der Fachhandel wie die Industrie darum bemüht, sich eine gute Ausgangsposition für das nächste Jahr zu verschaffen, um mit interessanten Ideen, Produkten und Dienstleistungen einen Wettbewerbsvorsprung zu erzielen. Die Spicers World ist die ideale Plattform, vom Zeitaspekt und vom Kommunikationsumfeld her gesehen, um dieses Ziel zu erreichen.

Landschaftspark Duisburg: Im Laufe von über zehn Jahren wurde die Industriebrache zu einem Multifunktionspark neuen Stils umgestaltet.
Landschaftspark Duisburg: Im Laufe von über zehn Jahren wurde die Industriebrache zu einem Multifunktionspark neuen Stils umgestaltet.

Landschaftspark Duisburg: Im Laufe von über zehn Jahren wurde die Industriebrache zu einem Multifunktionspark neuen Stils umgestaltet.Warum sollte sich auch 2009 ein Händler dafür entscheiden, zu Spicers World zu fahren?

Man kann über elektronische Medien, wie Internet und E-Mail, schnell und zielgruppengerichtet informieren. Über die eigene Homepage kann man Daten zur Verfügung stellen. Spicers tut dies mit seinem wöchentlichen Newsletter, mit Managementinformationen und natürlich auch via Homepage. All dies kann jedoch nach meinem Dafürhalten den persönlichen Kontakt, das Gespräch und gegebenenfalls auch den konstruktiven Diskurs – ganz so wie er auf der Spicers World gepflegt wird – nicht ersetzen. Die Geschäftsbeziehungen werden von Menschen am Leben gehalten und nicht von Maschinen. Wer glaubt, auf Begegnungen, Gespräche und soziales Networking verzichten zu können, wird einen schweren Stand haben.

Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Kunden mit der kommenden Veranstaltung?

Der interessierte Besucher der Spicers World wird sich nach der Veranstaltung ein gutes Bild darüber verschafft haben, welche Neuheiten die Industrie im nächsten Jahr in den Markt einführen wird. Zu den Produkten wird er die Verkaufsargumente und die potentiellen Zielgruppen kennen. Von Spicers erfährt er, welche Neuheiten im Hauptkatalog 2010 vertreten sind und mit welchen neuen Dienstleistungen – insbesondere um das Thema E-Commerce und E-Marketing herum – er rechnen kann. Einen hohen Nutzen ziehen darüber hinaus alle Teilnehmer an der Spicers World aus dem Austausch von Erfahrungen und Ideen, der in den Gesprächen untereinander stattfindet.

Was sind aus Ihrer Sicht die besonderen Highlights der Spicers World 2009 in Duisburg?

Thomas Apelrath, Geschäftsführer Spicers Deutschland
Thomas Apelrath, Geschäftsführer Spicers Deutschland

Thomas Apelrath, Geschäftsführer Spicers DeutschlandWie jedes Jahr steht zunächst einmal der neue Hauptkatalog 2010 im Vordergrund. Er ist der Umsatzmotor für den Fachhändler und entscheidet in gewichtigem Maße, wie viel und welche Umsätze und Margen zu erzielen sind. Das Spicers-Produktmanagement wird in Workshops die zentralen Veränderungen zum Katalog 2009 vorstellen und erläutern. Flankierend sind eine Reihe von Neuvorstellungen um das Thema E-Commerce und E-Marketing zu erwähnen. Zum Beispiel die neuen OscarTools, die das Direktmarketing des Fachhändlers unterstützen, der neue Shop für den Fachhandel Oscarnet 2.0 oder der Spicers-Specialshop, mit dem sich über 100 000 Beschaffungsartikel einfach und bequem elektronisch bestellen lassen. Promotionaktivitäten wie Spicers & More und der neue Werbemittelkatalog 2010 werden vorgestellt und außerdem der Spicers-Marketingplan für das kommende Jahr präsentiert, damit Fachhandel und Spicers die gemeinsamen Marktbearbeitungsaktivitäten optimal aufeinander abstimmen können. Es lohnt sich also, zur Spicers World zu kommen, wenn man bestmöglich vorbereitet ins neue Geschäftsjahr starten möchte. Vom Unterhaltungswert der Abendveranstaltung und der Möglichkeit, bei einem Glas Bier seine Fachhandelskolleginnen und -kollegen zu treffen, ganz zu schweigen.

Spicers World 2009 Unter dem Motto „Glühwein aus’m Pott“ findet die Veranstaltung in diesem Jahr am 26. und 27. November im „tiefen Westen“ in Duisburg statt. Veranstaltungsort ist der Landschaftspark Duisburg. Dort, wo einst der Stahl für das Wirtschaftswunder der 50er Jahre produziert wurde, ist heute eine riesige Industriebrache zu finden, die im Laufe von über zehn Jahren zu einem Multifunktionspark neuen Stils umgestaltet wurde. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, dessen alte Industrieanlagen heute vielfältig genutzt werden können. Die ehemaligen Werkshallen sollen den passenden Rahmen für die drei Eckpfeiler der Spicers World „Kommunikation – Information – Motivation“ bieten. Auch in diesem Jahr ist die Veranstaltung mit 95 Anmeldungen auf Lieferantenseite „restlos ausverkauft“. Traditionell gehört die Präsentation des neuen Spicers-Katalogs in der Hardcover-Edition zu den Highlights. Fachhändler haben die Möglichkeit, sich über die Neuheiten zu informieren. Angekündigt sind zahlreiche Angebote und Aktionen der Aussteller sowie informative Beiträge und Diskussionsrunden in den Foren, beispielsweise Vorträge zu den Themen E-Commerce, Logistik oder umweltverträgliche Büroprodukte sowie zu den neuen „OscarTools“. Das neu aufgesetzte Projekt „Werbemittel“ wird ebenfalls vorgestellt. Neue Produkte, neue Hersteller und eine elektronische Weiterverarbeitung sollen den Einstieg in die Welt der individualisierbaren Produkte deutlich erleichtern.

www.spicers.de

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
„Sich auf die Stärken konzentrieren“ weiter
„Wir sind gut gerüstet“ weiter