BusinessPartner PBS

Kuba intensiv erleben mit Spicers

Die meisten Teilnehmer dieser „Dienstreise des Großhändlers“ wären wahrscheinlich nicht so schnell auf die Karibik-Insel gekommen. Danke der „Spicers+more“-Kampagne 2006 konnte eine gutgelaunte Händler-Gruppe eine Woche „Kuba-Intensiv“ genießen.

Gutgelaunte Reisegruppe: Spicers-Fachhändler auf Kuba-Tour
Gutgelaunte Reisegruppe: Spicers-Fachhändler auf Kuba-Tour

Gutgelaunte Reisegruppe: Spicers-Fachhändler auf Kuba-TourDie Fachhändler, die durch ihre guten Umsatzzahlen punkten konnten, hatten die begehrten Tickets in die Sonne gewonnen. Nach zwölf Stunden Flug via Paris erreichte das 81-köpfige Team die Insel, um Land und Leute kennen zu lernen und um Spaß zu haben. In einem malerischen Ambiente sollte das Team noch mehr Motivation für eine noch intensivere Zusammenarbeit bekommen, so lautete die Intention. Auch das Hotel Nacional, das sicherlich berühmteste Hotel Kubas mit der Architektur der 30er Jahre, war dafür die passende Location.

Die ersten drei Tage verbrachten die Reisenden in Havanna. In drei Gruppen eingeteilt ging es zunächst zu Fuß auf eine Erkundungstour, um die historische Seite Havannas kennen zu lernen: die Humboldt-Gruppe unter Führung von Spicers-Geschäftsführer Thomas Apelrath, die Hemingway-Gruppe mit Guido Klamt, Bereichsleiter Vertrieb Fachhandel, an der Spitze, und die José-Martí-Gruppe unter der Leitung von Ulrich Paulus, Bereichsleiter Vertrieb und Verkaufsförderung. Ob der Besuch des Stadt-Zentrums, wo die Gruppen zwischen bröckelnden Fassaden und aufgemöbelten Ami-Karossen einiges über die Geschichte Kubas erfuhren, oder die Besichtigung des Ernest Hemingway-Hauses, die Reiseteilnehmer lernten viele Seiten Kubas kennen.

Rum-Produktion und ZigarrenrollenNeben dem Besuch des legendären Freilicht-Varieté Tropicana zählten die Exkursionen in eine Rumfabrik und eine Zigarrenmanufaktur zu den absoluten Highlights. Hier erfuhren die Händler alles über die Rum-Produktion und das Zigarrenrollen. Die Leichtigkeit und Fröhlichkeit, mit der die Kubaner in „ihrem Sozialismus leben“, begeisterte das Reiseteam. Mehr als zwei Millionen Besucher hatten sich in Havanna zur 1.-Mai-Feier auf der Plaza de la Revolucion zusammengefunden. Doch Fidel Castro konnte nicht kommen. Die Fachhändler aus Deutschland waren dieser großen Menschenansammlung aus dem Weg gegangen und hatten sich nach Varadero begeben, gelegen auf der beeindruckenden Halbinsel Hicacos. Die Teilnehmer konnten dort die Freizeit am weißen Strand genießen.

Für die Händler war Kuba der „ideale Arbeitsort“: In der Sonne sitzen und aus der Ferne die Kunden betreuen, den Rest erledigt Spicers mit seinem Logistik-Konzept. Dass dies wohl ein Traum bleiben wird, war allen doch recht schnell klar. Mit schönen Erinnerungen sowie etwas Rum und Zigarren im Gepäck ging es wieder nach Deutschland und damit in die Realität zurück. Das erste Feedback der Reiseteilnehmer war eindeutig. „Wir wollen auch im nächsten Jahr mit Spicers auf Reisen gehen“, so lautete die einmütige Meinung.

Kontakt: www.spicers.de

Verwandte Themen
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Großhändler zeigt bei EP und Euronics Flagge weiter
Pick-per-Voice ist ein zentraler Bestandteil des neuen Systems: Die Technik senkt die Fehlerquote und steigert die Effizienz.
Rückgrat der Logistik gestärkt und optimiert weiter
Schulterschluss: InterES- und Büroring-Messestand als Anlaufstelle auf der Messe pbsKompakt
Klare Synergieeffekte vorhanden weiter
„Sich auf die Stärken konzentrieren“ weiter
„Wir sind gut gerüstet“ weiter