BusinessPartner PBS

Interessenten effizient binden

Insbesondere große Online-Händler nutzen derzeit Newsletter- und E-Mailkampagnen. Wo die Chancen und Risiken für den stationären Handel liegen, zeigt unser Gastautor Karsten Büttner in einem exklusiven E-Mailkurs.

Stellen Sie sich einmal vor, jemand will in einer Wanne ein Vollbad nehmen. Ihm ist aber die Anschaffung eines Stöpsels zu teuer. Folglich muss er Un-mengen Wasser einlaufen lassen, um nur annähernd ein Vollbadgefühl zu erreichen. So geht es Unternehmen, die auf Interessenten- und Kundenbindung verzichten. Dabei gibt es seit vielen Jahren die kosteneffiziente Möglichkeit, per E-Mail Interessenten zu qualifizieren und Kunden zu binden.

Karsten Büttner ist E-Mailmarketing-Berater, Buch- und Zeitschriftenautor, Seminar- und Vortragsreferent.
Karsten Büttner ist E-Mailmarketing-Berater, Buch- und Zeitschriftenautor, Seminar- und Vortragsreferent.

Karsten Büttner ist E-Mailmarketing-Berater, Buch- und Zeitschriftenautor, Seminar- und Vortragsreferent.Als Unternehmen muss es Ihnen gelingen, die Interessierten dauerhaft anzusprechen. Das ist auf mittlere Sicht kostengünstiger als nur durch Anzeigen und Prospekte neue Käufer zu gewinnen. Ein Newsletterangebot – die vielleicht bekannteste Form des E-Mailmarketings – bietet Ihnen auf Ihrer Website die Möglichkeit, neben der Direktgewinnung eines Käufers quasi über einen Umweg weitere Kunden zu gewinnen. Aber auch über stationäre Geschäfte lässt sich ein E-Mail-gestützter Newsletter bewerben.

Das heißt also:

1. Ein Newsletter ist ein gutes Instrument, um aus möglichst vielen Besuchern wieder ansprechbare Interessenten zu machen.

2. Ein Newsletter ist ein gutes Instrument, um Erstkäufer zu Dauerkunden zu machen. In beiden Fällen nutzen Sie die Kontakte aus, um kostengünstig Umsätze zu erzielen. Denn in einem unterscheiden sich Ihre Newsletter-Abonnenten von den reinen Besuchern: Sie haben sich als „Irgendwie-Interessierte“ oder eben auch als „Erstkäufer“ qualifiziert. Die Streuverluste sind niedriger als bei Werbeanzeigen oder Prospekten.

Relevant und kosteneffizient Je besser Sie Ihre Interessenten und Kunden kennen lernen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit zu verkaufen. Und dabei helfen Ihnen professionelle Newsletter-Versandlösungen. Diese enthalten bereits eine Reihe von Funktionen, mit denen Sie beispielsweise nur die ansprechen, die sich für „Laserdrucker“ interessieren.

Die Testmöglichkeit ist eine herausragende Funktion im E-Mailmarketing. Einfacher, schneller, kostengünstiger funktioniert es nirgends. Es ist Schluss mit endlosen Diskussionen, ob die eine oder die andere Überschrift besser, die eine oder die andere Farbe schöner ist. Sie können ganz einfach den Leser entscheiden lassen. Und Überraschungen sind garantiert! Etwa drei bis vier Stunden nach dem Test haben Sie Gewissheit, ob für Ihre Kampagne die Preissenkung, der Rabatt oder der Gutschein beim Publikum besser ankommt. Einen Tag nach dem Test können Sie die Kampagne mit der höchsten Gewinnerwartung versenden.

E-Mailmarketing ist eine Form des Direktmarketings, die einen ganz wesentlichen Vorteil gegenüber anderen Werbeformen aufweist: Kosteneffizienz. E-Mailmarketing ist wie eine Badewanne mit Stöpsel. Das Wasser geht nicht verloren, wenngleich wir für ein ausgiebiges Vollbad ab und an warmes Wasser zuführen und kaltes ablassen müssen.

Fettnäpfchen vermeiden Allerdings gibt es einiges zu beachten, damit E-Mailmarketing nicht im Desaster endet. Die fehlende Erlaubnis bei der Adressgewinnung und -verwendung, eine mangelnde Relevanz und eine unprofessionelle Versandtechnik sind die allergrößten Hürden beim E-Mailmarketing.

www.der-newsletter-experte.de

Exklusiver E-Mailkurs: Wie E-Mailmarketing dem stationären und Online-Handel in der PBS-Branche nutzt Welche Möglichkeiten Sie als PBS-Händler haben, was die wichtigsten Erfolgsfaktoren des E-Mailmarketings sind, wo die Nachteile liegen, welche Gefahren lauern, wie hoch Ihre Investitionen im Durchschnitt sind, erfahren Sie hier:

www.der-newsletter-experte.de/tutorials/pbs-kurs.php in einem für die Leser von Business-Partner PBS exklusiven und kostenfreien E-Mailkurs. (Ein E-Mailkurs ist eine Folge von Lehrbriefen, die Sie per E-Mail erhalten.)

Der aktuelle Praxisratgeber „E-Mail- & Newslettermarketing” von Karsten Büttner zeigt mit Unterstützung von Checklisten, konkreten Fallbeispielen und direkt umsetzbaren Praxistipps, wie Newsletter und andere Formen des E-Mailmarketings effizient eingesetzt werden können. Jetzt anmelden und gewinnen: Registrieren Sie sich auf unserer Website unter www.pbs-business.de/newsletter

Unter allen Newsletter-Neuanmeldungen bis zum 31. Mai 2008 verlosen wir fünf Praxisratgeber „E-Mail- & Newslettermarketing”.

Verwandte Themen
Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder verlassen, zurückzugewinnen. Retargeting mit Werbebannern kann dann eine sinnvolle Maßnahme sein. (Quelle: Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder
Die häufigsten Fehler beim Retargeting weiter
Mit Service zum Erfolg am Point of Sale weiter
ERP-Lösung für erfolgreichen Multichannel-Handel weiter
B2B-Handel: Von Preisjägern und Info-Sammlern weiter
Neue Möglichkeiten mit tosca.mobile weiter
Für homogene Datenflüsse und Prozesse weiter