BusinessPartner PBS

Mit neuem Shop-in-Shop-System

„PharoShop PBS“ versteht sich als technologisch führende integrierte E-Commerce-Lösung für die PBS-Branche. Als Weiterentwicklung präsentiert Basis jetzt ein neues Shop-in-Shop-System.

Zahlreiche namhafte PBS-Großhändler arbeiten mit dem modular aufgebauten System, um Vertriebsprozesse zwischen Groß- und Einzelhandel effizient zu gestalten. Deshalb musste die Basis International Ltd., die das Produkt 2005 mitsamt dem Hersteller Pharos Ltd. (Saarbrücken) übernommen hatte, nicht lange überlegen: Obwohl PharoShop auf den ersten Blick nicht in das Profil der Softwareschmiede aus New Mexico/USA passt, wird die Lösung in den Katalog aufgenommen und als strategisches Produkt weiterentwickelt.

Sieht für den PharoShop noch beachtliches Potenzial: Basis-Europa-Chef Stephan Wald
Sieht für den PharoShop noch beachtliches Potenzial: Basis-Europa-Chef Stephan Wald

Sieht für den PharoShop noch beachtliches Potenzial: Basis-Europa-Chef Stephan Wald„Mit PharoShop lassen sich alle Vertriebsprozesse im PBS-Handel vertriebsstufenübergreifend automatisieren – zwischen Groß- und Einzelhandel ebenso wie zwischen dem Einzelhändler und seinem Kunden“, erläutert Stephan Wald, Europa-Chef von Basis mit Sitz in Saarbrücken. Auch das automatisierte Einspielen von Herstellerdaten wird erfolgreich praktiziert. „Durch die Integration der Datenbank wird der Pflegeaufwand für die Nutzer minimiert“, so Wald. Das System bietet dem Einzelhändler zahlreiche Zugangswege, um zum Beispiel Bestellungen schnell und bequem an den Großhändler zu senden. Er kann dazu entweder eine Web-Schnittstelle nutzen, die mit „seinen“ Einkaufskonditionen beim Großhändler hinterlegt ist. Dort wählt er über eine schnelle Volltextsuche oder menügesteuert die Artikel aus, die er bestellen möchte. Dabei kann er online sehen, ob die entsprechenden Lagerbestände vorhanden sind. Will er für seine Bestellungen nicht das Web nutzen, kann er seine Wünsche auch dem Außendienstmitarbeiter mitteilen, oder er nutzt die Möglichkeit, per Barcodeleser direkt über die EAN die benötigten Waren ins System zu lesen.

Eine der ersten Weiterentwicklungen unter neuer Regie ist die „Shop-in-Shop“-Lösung, die auf der Paperworld 2007 bereits als Prototyp vorgestellt wurde. Ab 2008 soll es den ersten Großhändlern möglich sein, auf Basis der PharoShop-Lösung einen eigenen Online-Shop für Endkunden aufzubauen. Die Shops werden nach den Designvorgaben der verschiedenen Einzelhändler gestaltet, wobei der Endkunde im Shop seines Händlers direkt aus dem Gesamtprogramm des Großhändlers bestellen kann. Preise und Konditionen können nach den Wünschen des Einzelhändlers gestaltet und hinterlegt werden.

Übersichtlich: PharoShop in der Anwendung
Übersichtlich: PharoShop in der Anwendung

Übersichtlich: PharoShop in der AnwendungDie Lieferung der Waren erfolgt auf Wunsch des Einzelhändlers entweder als Streckenbelieferung direkt an den Kunden oder über den Einzelhändler, der selbst die Auslieferung übernimmt. „Der Einzelhändler kann dem Kunden also den Zugang zum Online-Vertriebsweg eröffnen, ohne sich um Lagerhaltung, Kapitalbindung oder den Aufbau einer eigenen Softwarelösung kümmern zu müssen“, bestätigt Stephan Wald.

Ohne eigenen Entwicklungsaufwand verfügt der Einzelhändler über einen Shop mit ausgefeilter Artikelsuche, bebildertem Produktkatalog und Warenkorbfunktion. Diverse kundenfreundliche Lösungen wie verschiedene Zahlungsverfahren, Paket-Tracking oder Procurement-Lösungen für Großkunden stehen in verschiedenen Zusatzmodulen zur Verfügung. Das neue Shop-in-Shop-System soll zur CeBIT im März marktreif sein.

www.basis-europe.euwww.basis.com

Verwandte Themen
Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder verlassen, zurückzugewinnen. Retargeting mit Werbebannern kann dann eine sinnvolle Maßnahme sein. (Quelle: Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder
Die häufigsten Fehler beim Retargeting weiter
Mit Service zum Erfolg am Point of Sale weiter
ERP-Lösung für erfolgreichen Multichannel-Handel weiter
B2B-Handel: Von Preisjägern und Info-Sammlern weiter
Neue Möglichkeiten mit tosca.mobile weiter
Für homogene Datenflüsse und Prozesse weiter