BusinessPartner PBS

Gewissheit vor Verfälschungen

Noch immer führt der Einsatz der „elektronischen Signatur“ zu Unsicherheiten. Dabei sind die Einsparpotenziale beim gesetzeskonformen E-Billing enorm. Mit dem „Signaturserver“ bietet die Ascara Software GmbH eine integrierte Lösung.

Gefragte Gesprächspartner: Edmund Weigert (2. von links) und Timo Weigert (3. von links) auf der Spicers World in Hannover
Gefragte Gesprächspartner: Edmund Weigert (2. von links) und Timo Weigert (3. von links) auf der Spicers World in Hannover

Gefragte Gesprächspartner: Edmund Weigert (2. von links) und Timo Weigert (3. von links) auf der Spicers World in HannoverDie Signierung als Bestandteil der Prozessoptimierung kann nicht nur Kosten sparen und die Liquidität verbessern, sondern auch Vertrauen schaffen und Verlässlichkeit vermitteln. Der Weg zu übergangslosem E-Commerce wird damit bis zum Transaktionsende geebnet. „Dabei sollte die Generierung von Kundennutzen und die Sicherstellung zuverlässiger elektronischer Kommunikation oberste Priorität haben“, erklärt Ascara-Geschäftsführer Edmund Weigert. Authentizität, Integrität und Identität können dank der Verschlüsselung von Daten und der elektronischen Signatur erreicht werden. Möglich ist damit ein umfassender Datenschutz, aber auch die Gewissheit vor Verfälschung und der Nachweis des Ursprungs.

Die elektronische Signatur ist ein der handschriftlichen Unterschrift gleichgesetztes Siegel, das die elektronische, steuerrechtskonforme Fakturierung von der Erstellung bis zur Prüfung ermöglicht – und das medienbruchfrei und workflowgestützt. Ascara bietet dazu eine integrierte Lösung ohne externe Beteiligungsstellen und zusätzliche Kosten pro Beleg – eine wirkliche Optimierung, da der im ERP-System integrierte Workflow, die Signierung der Rechnungen, direkt im Entstehungsprozess der Faktura erfolgt und der unterzeichnete Beleg anschließend direkt in der Kundenakte archiviert wird.

Neues Softwareprodukt: Der „Ascara Signaturserver“ ermöglicht das Erstellen und den Versand elektronischer Belege mit qualifizierter Signatur im PDF- und/oder XML-openTRANS-Format gemäß dem aktuellen Signaturgesetz.
Neues Softwareprodukt: Der „Ascara Signaturserver“ ermöglicht das Erstellen und den Versand elektronischer Belege mit qualifizierter Signatur im PDF- und/oder XML-openTRANS-Format gemäß dem aktuellen Signaturgesetz.

Neues Softwareprodukt: Der „Ascara Signaturserver“ ermöglicht das Erstellen und den Versand elektronischer Belege mit qualifizierter Signatur im PDF- und/oder XML-openTRANS-Format gemäß dem aktuellen Signaturgesetz.„Um den anschließenden Versand per E-Mail zum Kunden braucht sich der Anwender nicht zu kümmern“, erklärt Edmund Weigert das Prozedere. Setzt der PBS-Fachhändler zudem das „ascara ePortal“ ein, kann er seinem Kunden zusätzlich einen wertvollen Service und Mehrwert anbieten, indem er die signierten PDF-Rechnungen in dessen Kunden-Account für ihn archiviert. Dadurch hat der Fachhandelskunde einen zentralen Archivierungsort. Dort kann er jederzeit auf seine Belege zugreifen und diese verifizieren.

Die Erstellung der Signaturen in einem Serverprozess ermöglicht zudem die Signierung vieler Belege in kürzester Zeit im Stapelverfahren, was eine deutliche Effizienzsteigerung bedeuten kann.

www.ascara.de

Verwandte Themen
Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder verlassen, zurückzugewinnen. Retargeting mit Werbebannern kann dann eine sinnvolle Maßnahme sein. (Quelle: Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder
Die häufigsten Fehler beim Retargeting weiter
E-Shop mit loadbee-Anbindung weiter
Mit Service zum Erfolg am Point of Sale weiter
ERP-Lösung für erfolgreichen Multichannel-Handel weiter
B2B-Handel: Von Preisjägern und Info-Sammlern weiter
Neue Möglichkeiten mit tosca.mobile weiter