BusinessPartner PBS

Mit Büroartikeln gestartet

Der Internet-Buch- und Medienhändler buch.de internetstores AG hat sein Sortiment Anfang des Jahres um Büroprodukte ergänzt und will so nach eigenen Angaben „die PBS-Nische im Online-Handel ausfüllen“.

Neuer Player im Online-Handel mit Büroprodukten: buch.de setzt auf intensive E-Mail-Werbung.
Neuer Player im Online-Handel mit Büroprodukten: buch.de setzt auf intensive E-Mail-Werbung.

Neuer Player im Online-Handel mit Büroprodukten: buch.de setzt auf intensive E-Mail-Werbung.Der Münsteraner Online-Händler hat unter dem Motto „Alles rund ums Büro“ mehr als 15.000 Büroartikel – von Kugelschreibern über Toner und Druckerpapier bis hin zu Papierkörben, Ordnungssystemen oder Aktenvernichtern – ins Programm aufgenommen. Bücher und PBS-Artikel seien in den Köpfen der Kunden eng miteinander verbunden: „Wir nutzen das Potenzial für PBS-Artikel im Internet und bieten den Shop-Besuchern Service aus einer Hand“, so Albert Hirsch, der Vorstandssprecher der buch.de internetstores AG. So fände der Kunde etwa den Schulbedarf nur einen Klick von den Schulbüchern entfernt. Buch.de setzt dabei insbesondere auf intensive E-Mail-Kommunikation: „Lösen Sie jetzt Ihren 5-Euro-Gutschein für Bürobedarf ein“, so lautete die Offerte vom 3. Februar.

Will die „PBS-Nische im Online-Handel ausfüllen“: buch.de-VorstandssprecherAlbert Hirsch
Will die „PBS-Nische im Online-Handel ausfüllen“: buch.de-VorstandssprecherAlbert Hirsch

Will die „PBS-Nische im Online-Handel ausfüllen“: buch.de-Vorstandssprecher Albert HirschFür die Kundenberatung steht ein spezielles Kompetenzteam für Büroartikel zur Verfügung. Der Versand erfolgt innerhalb von 24 Stunden, die Versandkosten betragen für alle Artikel aus dem Bürobedarf-Shop 4,50 Euro. Buch.de betreibt derzeit mit ihrer Tochtergesellschaft buch.ch AG mit Sitz in Winterthur in der Schweiz 18 Webshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dazu gehören unter anderem die Marken buch.de, bol.de, alphamusic.de und flexist.de sowie die Internetauftritte der Thalia-Buchhandlungen. Hauptaktionäre der hinter buch.de stehenden Gesellschaft sind die mehrheitlich zur Douglas Holding gehörende Buchhandelskette Thalia (die ebenfalls in ihren Ladenstandorten schon seit geraumer Zeit auf PBS/Papeterie setzt) und die zu Bertelsmann gehörende Reinhard Mohn GmbH. Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz bei einem Wachstum von acht Prozent bei rund 70 Millionen Euro.

www.buch.de  

Verwandte Themen
Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder verlassen, zurückzugewinnen. Retargeting mit Werbebannern kann dann eine sinnvolle Maßnahme sein. (Quelle: Onlineshops setzen viel daran, „Abbrecher“, die ohne Kauf den Shop wieder
Die häufigsten Fehler beim Retargeting weiter
Mit Service zum Erfolg am Point of Sale weiter
ERP-Lösung für erfolgreichen Multichannel-Handel weiter
B2B-Handel: Von Preisjägern und Info-Sammlern weiter
Neue Möglichkeiten mit tosca.mobile weiter
Für homogene Datenflüsse und Prozesse weiter