BusinessPartner PBS

Compass-Gruppe geht neue Wege

Die Verbundgruppe mit aktuell 36 Mitgliedsunternehmen mit den Schwerpunkten Büroorganisation und Drucklösungen/Paper-Output-Management zeigt sich gut aufgestellt.Auf der Ende Februar in Fulda veranstalteten „Business Convention“ wurde die Vorwärtsstrategie nachhaltig untermauert.

Kommunikation: Die Händler der Compass-Gruppe nutzten die Tagung in Fulda zum regen Informations- und Meinungsaustausch untereinander und mit den 13 beteiligten Ausstellern auf Lieferantenseite.
Kommunikation: Die Händler der Compass-Gruppe nutzten die Tagung in Fulda zum regen Informations- und Meinungsaustausch untereinander und mit den 13 beteiligten Ausstellern auf Lieferantenseite.

Kommunikation: Die Händler der Compass-Gruppe nutzten die Tagung in Fulda zum regen Informations- und Meinungsaustausch untereinander und mit den 13 beteiligten Ausstellern auf Lieferantenseite.In diesem Jahr hat die Compass-Guppe erstmals in ihrer fast 20-jährigen Geschichte ausgewählte Industriepartner umfassend in die jährlich mehrfach stattfindenden Gesellschafter-Tagungen und Arbeitskreis-Sitzungen eingebunden. Mehr als 140 leitende Mitarbeiter der 36 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Geschäftsführung, Einkauf, Service & Support sowie Paper-Output- Management waren zu dieser Großveranstaltung für drei Tage nach Fulda gekommen. Am zweiten Tag hatten 13 wichtige Industriepartner und Distributoren/ Dienstleister die Gelegenheit, die Mitarbeiter der Handelsunternehmen zielgruppengerecht anzusprechen. Die Industriepartner waren mit insgesamt 58 Vertretern vorwiegend auf Managementebene mit dabei. Ihre Präsenz – von Maxdata-Geschäftsführer Jürgen Werneke über Samsung-IT-Chef Karl Tucholski bis zu Ingram Micro-Vertriebsleiter Marcus Adä – unterstreicht die Akzeptanz und Handlungsfähigkeit der Verbundgruppe, die sich mit einem Außenumsatz ihrer Mitglieder von knapp 480 Millionen Euro eine beachtliche Marktposition geschaffen hat. Tagsüber besuchten die Teilnehmer der Tagung die Infostände der Industriepartner auf der Convention-Messe und informierten sich über neue Trends. Parallel hielten vormittags die Vertreter von HP, Samsung, Microsoft und Maxdata Vorträge für die jeweiligen Zielgruppen Geschäftsführer, Einkaufsleiter, Serviceleiter und Paper-Output-Spezialisten; nachmittags erwarteten Referenten von FSC, IBM, Kyocera und Lexmark unterschiedliche Interessengruppen zu jeweils zwei fachspezifischen Themen.

Sichtlich zufrieden: Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges.
Sichtlich zufrieden: Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges.

Sichtlich zufrieden: Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges.„Mit dieser Veranstaltung unter dem Motto ‘One Team – One Spirit‘ bringen wir nicht nur den Geist in unserer Zusammenarbeit zum Ausdruck, sondern können unseren Mitgliedsunternehmen und Industriepartnern einen echten Mehrwert liefern“, so Compass- Geschäftsführer Dirk Henniges. „Von unseren Partnern aus der Industrie wurde eine solche Plattform wiederholt gewünscht. Unser Konzept, die Teilnehmerzahl der Lieferanten bewusst klein zu gestalten, um die Qualität und den Nutzen für beide Seiten so groß wie möglich zu halten, ist voll und ganz aufgegangen“, so seine Bilanz nach der Veranstaltung. Am Abend versammelten sich die Teilnehmer der Convention- Messe noch zu einem „After-Work“. Beim anschließenden Dinner und danach konnten in lockerem Ambiente die Gespräche weiter vertieft werden. Für die Geschäftsführer der Mitgliedsunternehmen begann die Veranstaltung schon einen Tag zuvor mit der Gesellschaftertagung. Den Abschluss bildeten das Compass-Forum und die internen Arbeitskreissitzungen am letzten Tag. Dazu konnte ein interessantes Vortragsprogramm mit Themen wie „Der Markt und seine Zahlen“ (GfK);

„Finanzierung mit der BFL“, „Marktentwicklung im E-Business und Weiterentwicklungen der Compass-Plattform Cockpit“ bis zum „Compass E-Business-Shop“ zusammengestellt werden.

Kontakt: www.compassgruppe.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter