BusinessPartner PBS

Der Weg in die Büroprint-Zukunft

Anfang März traf sich die größte zu Büroring gehörende Marketing-Gruppe zu ihrer dritten Vollversammlung in Hanau. Im Fokus der zweitägigen Veranstaltung standen die Stärkung des Gruppenzusammenhalts und die Forcierung der Marketing-Aktivitäten.

Erstmals zweitägig: die Büroprint-Vollversammlung 2007.
Erstmals zweitägig: die Büroprint-Vollversammlung 2007.

Erstmals zweitägig: die Büroprint-Vollversammlung 2007.Die Diskussion nach der Vorstellung des Büroprint-Konzepts für das Jahr 2007 blieb aus, stattdessen zeigten die Anwesenden aus 34 Mitgliedsunternehmen ihre Zustimmung. Ein klares Zeichen, dass Projektleiter Holger Rosa zusammen mit seiner Mitarbeiterin Beate Kopietz auf dem richtigen Weg ist. Die erst vor drei Jahren ins Leben gerufene homogene Gruppe, die sich ausschließlich mit der Dienstleistung rund um die Druck- und Kopiertechnik befasst, zählt aktuell 69 Mitglieder. Damit hat sich die Anzahl der Büroring- Partner nicht verändert, im vergangenen Jahr gab es jeweils fünf Abgänge und Neuzugänge. Eine Befragung der Mitglieder in den vergangenen Monaten und eine umfangreiche Auswertung und Analyse ergab, dass Einigkeit darüber besteht, den Bekanntheitsgrad deutlich steigern zu wollen. „Büroprint soll eine Marke werden“, bringt es Holger Rosa auf den Punkt. Darüber hinaus sollen die Garantieabrechnungen innerhalb der Gruppe koordiniert werden. Die Mitglieder kommen ursprünglich zumeist aus dem Bereich Kopiertechnik. Das hat zur Folge, dass viele Fachhändler nicht mit allen Drucker-Herstellern entsprechende Verträge haben. „Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass wir selbst tätig werden und Service-Center einrichten. Wir müssen uns von dem Wunschdenken trennen, dass die Industrie uns in die Lage versetzen wird, dass alle Partner gleichgestellt werden“, erklärt Holger Rosa. Die Zustimmung der Mitglieder ist ihm sicher. Geplant wird die Einrichtung von Büroprint-Servicecentern. Das Prozedere ist denkbar einfach: Teilnehmende Büroprint-Partner, die Servicecenter werden möchten, stellen ihre Leistungen sowie Konditionen, für die sie Garantie-Abwicklungen vornehmen, im geschlossenen Bereich der Büroprint-Internetseite ein. Ein entsprechendes Forum soll noch angelegt werden. Der Partner verpflichtet sich vertraglich, für alle Büroprint-Mitglieder in dem von ihm angebotenen Leistungsportfolio zu arbeiten. Inwieweit jeder einzelne Büroprint-Teilnehmer von dieser Möglichkeit der Garantieabwicklung Gebrauch macht, kann dieser jeweils selbst entscheiden. Ein weiteres zentrales Thema ist die Verstärkung des Zielgruppenmarketings. Mit breiter Zustimmung wurde der Vorschlag angenommen, quartalsweise für die Teilnehmer der Büroprint- Gruppe Anschreiben für bestimmte Zielgruppen wie beispielsweise Ärzte und Rechtsanwälte zu verfassen und zu versenden. Die benötigten Adressen können durch das Mitglied gestellt oder bei Bedarf über die BMC bezogen werden. Auf großes Interesse stieß ebenfalls das Thema Radio- und Kinowerbung. Für die Gruppe sollen verschiedene Radio-Spots genutzt werden, in denen lediglich der Name des Büroprint-Partners individuell eingesprochen wird. Damit reduzieren sich die Kosten für jedes Mitglied deutlich. Die Produktionen können auch als Telefon-Warteschleifen genutzt werden. Die bereits seit November vergangenen Jahres bestehende Kooperation mit dem auf Garantieabsicherungen spezialisierten Unternehmen PC Garant soll weiter ausgebaut werden. Den Büroprint- Mitgliedern gibt es die Möglichkeit, ihren Kunden ein „Büroring-Garantiepaket“ über die gesetzlich vorgeschriebene Garantie hinaus zu gewähren. Der Vorteil dieser Garantieverlängerung ist, dass das Mitglied die Garantiearbeiten an dem versicherten Gerät selbst ausführen und somit die eigene Werkstatt besser auslasten kann.

Neuer WebauftrittEin weiterer Meilenstein ist die komplette Überarbeitung des Internet-Auftrittes. Auch zukünftig soll es die Unterteilung in einen öffentlichen und einen geschlossenen Bereich geben. Im Ersteren finden Kunden zukünftig unter den einprägsamen Namen „Printclick“, „Printgarant“ und „Printservice” vielfältige Dienstleistungen und Angebote. Zusätzlich wird ein neuer Endkunden-Shop installiert, der lediglich die Artikel des Technik- Kataloges enthält. Der Kunde erhält mittels einer umfangreichen Händlersuche die Möglichkeit, direkt bei dem Büroprint-Partner seiner Wahl eine Bestellung zu platzieren. Der geschlossene Bereich, der allein den Mitgliedern vorbehalten ist, soll ebenfalls deutlich erweitert werden. „Der Zusammenhalt der Gruppe zeigt sich hier in der gegenseitigen Beratung und Unterstützung“, betont Holger Rosa. Zahlreiche Anfragen würden jährlich von Mitglied zu Mitglied gestellt und in der Regel innerhalb kürzester Zeit beantwortet. Als weiterer Service kann auf eine umfangreiche Datenbank mit relevanten Daten zu den verschiedensten Druckern zugegriffen werden. „Auch die bisherige Möglichkeit der Firmendarstellung für Büroprint-Partner wird deutlich erweitert“, fügt Rosa hinzu. „Über ein neues Formular, das individuell bearbeitet werden kann, hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, über sein Leistungs-Portfolio zu informieren. Damit kann die ganze Gruppe von den besonderen Leistungen und spezifischen Fähigkeiten jedes Mitglieds profitieren“.

Kontakt: www.büroprint.de

Verwandte Themen
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Mitglieder BOP-Gruppe in der Produktion bei Mauser Einrichtungssysteme
Büroeinrichtungsgruppe BOP trifft sich bei Mauser weiter
Ingo Dewitz (links) und Holger Rosa
Büroprint-Gruppe mit neuen Kooperationsmodellen weiter