BusinessPartner PBS

Rekordergebnis zu vermelden

Die Händler-Verbundgruppe, die sich neben Consumer Electronics unter anderem auch in den Bereichen IT und Digital Imaging engagiert, hat 2006 ein beachtliches Wachstum realisiert.

Oliver Haubrich, Vorsitzender der EP-Geschäftsführung, konnte auf der Ergebnispressekonferenz Anfang März beeindruckende Zahlen vermelden. Der Zentralumsatz der europäisch ausgerichteten Verbundgruppe legte 2006 um 13,8 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro zu. Mit einem Plus von 16,2 Prozent auf knapp 1,38 Milliarden Euro wuchs die Kooperation besonders stark im deutschen Heimatmarkt. Für den hochgerechneten Außenumsatz der Mitglieder verbuchte EP einen Zuwachs auf 2,89 Milliarden Euro in Deutschland und 1,42 Milliarden Euro im europäischen Ausland. Dabei konnten die EP-Mitglieder auf gleicher Fläche um immerhin elf Prozent zulegen. Die Verbundgruppe ist derzeit in Europa in zwölf Ländern mit den Geschäftsmodellen Fachhandel (EP);

Fachmärkte (MediMax und EP:Center) sowie Systemhäuser (comTeam) aktiv.

Kontakt: www.electronicpartner.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter