BusinessPartner PBS

Prisma kooperiert mit EK/servicegroup

Beide Verbundgruppen haben eine weitreichende Zusammenarbeit vereinbart. Damit ist für Prisma-Mitglieder auch eine assoziierte Mitgliedschaft bei der EK-Tochter Spiel & Spass möglich.

Prisma-Vorstand Michael Purper setzt weiter auf die gezielte Stärkung der Mitglieder durch Partnerschaften. „Anstatt die mit viel Aufwand verbundene Servicekompetenz in angrenzenden Sortimentsbereichen selbst aufzubauen, suchen wir uns kompetente Partner in für unsere Fachhändler wichtigen Bereichen“, so Purper zur strategischen Ausrichtung.

Maßgeschneiderte Pakete: zum Beispiel das Spiel & Spass-Shopkonzept
Maßgeschneiderte Pakete: zum Beispiel das Spiel & Spass-Shopkonzept

Maßgeschneiderte Pakete: zum Beispiel das Spiel & Spass-Shopkonzept

Neben der grundlegenden Zusammenarbeit mit dem Büroring arbeitet man schon seit einiger Zeit erfolgreich mit der LG Buch zusammen.

Martin Böckling: „Prisma-Händler haben ab sofort die Option, assoziierte Mitglieder von Spiel & Spass zu werden.“
Martin Böckling: „Prisma-Händler haben ab sofort die Option, assoziierte Mitglieder von Spiel & Spass zu werden.“

Martin Böckling: „Prisma-Händler haben ab sofort die Option, assoziierte Mitglieder von Spiel & Spass zu werden.“Jetzt wurde mit dem Agreement mit der Bielefelder Verbundgruppe EK/servicegroup „eine weitere Lücke geschlossen“. Damit haben mit Wirkung vom 1. April die rund 800 Prisma-Händler Zugriff auf die EK-Sortimente Spielwaren, Haushaltswaren, Geschenkartikel, Glas/Porzellan/Keramik und Bücher. Schreibwaren bleiben zunächst aus dem Vertrag ausgeschlossen. Gleichzeitig sieht die Kooperation eine Unterstützung der Prisma-Mitglieder durch das breite EK-Dienstleistungsangebot vor. Hinsichtlich der Zentralregulierung und der Delkredere-Haftung haben die Partner ein so genanntes doppelstöckiges Verfahren zwischen EK und Prisma einerseits und Prisma und Prisma-Mitgliedern andererseits vereinbart. „Für die Prisma-Händler sind diese Umsätze voll bonusfähig, dabei entstehen für sie keine Kosten“, erläutert Michael Purper.

Franz-Josef Hasebrink: „Der profilierte Einzelhändler vor Ort ist wieder zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden.“
Franz-Josef Hasebrink: „Der profilierte Einzelhändler vor Ort ist wieder zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden.“

Franz-Josef Hasebrink: „Der profilierte Einzelhändler vor Ort ist wieder zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden.“Franz-Josef Hasebrink, Vorstandsvorsitzender der EK/servicegroup, sieht sich in seiner Strategie, die EK zu einer Plattform für andere Verbundgruppen auszubauen, bestätigt. „Der profilierte Unternehmer vor Ort ist wieder zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden, und die Strategie der EK ist genau darauf ausgelegt, diesen profilierten Einzelhandel zu unterstützen. Wir tun das konsequent, wie es das Beispiel Prisma einmal mehr zeigt“, so Hasebrink.

Auch Michael Purper setzt auf die Marktstärkung seiner Verbundgruppe durch den Zugriff seiner Mitglieder auf neue Sortimente sowie auf das speziell von Spiel & Spass erarbeitete Marketing- und Partnerschaftsmodell. „Wir haben mit der EK einen guten Partner gewonnen, der unsere Mitglieder mit arrondierenden Sortimenten und vielfältigen Dienstleistungen unterstützt“, so Purper.

Spiel & Spass soll für Prisma maßgeschneiderte Spielwarenpakete und Module sowie genau auf die Bedürfnisse der Mitglieder adaptierte Werbemaßnahmen konzipieren, die auf den Marketingkonzepten der EK-Tochter basieren. Laut Purper engagieren sich rund 300 Prismaner mehr oder weniger stark mit dem Segment Spielwaren. Für diese wurden jetzt „mit einem Federstrich knapp 340 kompetente Lieferanten und Top-Marken gewonnen“.

Michael Purper. „Wir setzen auf die Marktstärkung unserer Prisma-Mitglieder durch den Zugriff auf neue Sortimente.“
Michael Purper. „Wir setzen auf die Marktstärkung unserer Prisma-Mitglieder durch den Zugriff auf neue Sortimente.“

Michael Purper. „Wir setzen auf die Marktstärkung unserer Prisma-Mitglieder durch den Zugriff auf neue Sortimente.“Bereits auf der EK Fun vom 17. bis 19. April, die schwerpunktmäßig Spielwaren zeigte, hatten alle Prisma-Händler die Möglichkeit, sich von der Leistungskraft der Bielefelder Spielwarenspezia-listen zu überzeugen. Spiel & Spass-Geschäftsführer Martin Böckling plant zudem für die Monate Mai und Juni bundesweite Regionalveranstaltungen, um die Einzelheiten der Kooperation und das Partnerschaftsmodell zu erläutern. „Prisma-Mitglieder“, so Böckling, „haben mit dem Vertrag die Option, assoziierte Mitglieder von Spiel & Spass zu werden.“ Gleichzeitig will die EK-Tochter die Prisma-Versammlung am 14. Juni in Dresden nutzen, „um sich als führender Sortiments- und Marketing-Dienstleister zu präsentieren“.

www.prisma.ag www.ek-servicegroup.de

Die EK/servicegroup ... ... mit Sitz in Bielefeld erzielte im vergangenen Jahr bei einem Plus von 1,6 Prozent einen Zentralregulierungsumsatz von knapp 1,42 Milliarden Euro (2006: 1,39 Milliarden Euro);

hinter dem ein Außenumsatz von rund vier Milliarden Euro steht. „Nach dem Start der neuen EK in 2005 und der strategischen Neuausrichtung in 2006 sind wir nun mit unseren Leistungen am POS angekommen“, zeigte sich Vorstandschef Franz-Josef Hasebrink bei der Präsentation der Zahlen mit der Entwicklung in 2007 zufrieden. Zum Vergleich: Die Haaner Verbundgruppe Prisma erwirtschafte in 2007 einen Zentralregulierungsumsatz von 101,5 Millionen Euro.

Verwandte Themen
Neue Impulse: Vom 25. bis 27. Mai findet das PBS-Forum gemeinsam mit dem Büroring in Berlin statt.
Prisma bleibt auf Wachstumskurs weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Büroring und Prisma wollen die Optimierungspotenziale bei ihrer Zusammenarbeit erschließen.
Büroring und Prisma wollen enger zusammenarbeiten weiter
Eines der Motive der neuen Imagekampagne von Prisma für den Schulanfang 2017.
Prisma erweitert Leistungsspektrum weiter
Webpräsensenz von SCHREIBfant: Verbandswechsel in Stuttgart
SCHREIBfant wechselt Verband weiter
Prisma-Vorstand Michael Purper
Prisma meldet Umsatzzuwachs weiter