BusinessPartner PBS

Kabuco-Kundentag mit beachtlicher Resonanz

Am 20. Juli hatte das führende Fachhandelsunternehmen seine Top-Kunden zu einer besonderen Veranstaltung an den Firmensitz nach Taufkirchen eingeladen. Mehr als 400 Besucher nutzten die Gelegenheit zum Informations- und Meinungsaustausch.

Unter dem Motto „Qualität, Innovation, Partnerschaft – ... dafür stehen wir!“ wurde in den Gebäuden und im Außenbereich der auch architektonisch beeindruckenden Kaut-Bullinger-Zentrale ein umfangreiches Programm inklusive der neuesten Trends aus der Bürobranche geboten. Mehr als 50 führende Markenhersteller aus den Bereichen Bürobedarf, Bürotechnik, CAD- und Zeichentechnik sowie Büromöbel präsentierten ihre aktuellen Produkte und Lösungsangebote und standen im persönlichen Gespräch engagiert Rede und Antwort.

Ergänzend waren interessante und vor allem praxisorientierte Fachvorträge und Workshops wie der Erfahrungsbericht der Firma Schwenk Dämmtechnik zur Einführung einer E-Procurement- Software mit Anbindung an das SAP-System, zu Inhouse-Marketing (HP);

Multifunktionsgeräten (Sharp/TNCS) oder „Kosteneinsparung durch Druckseitenberechnung“ (Samsung) organisiert.

Vielfältige Informationsmöglichkeiten und ein unterhaltsames Rahmenprogramm Einen großen Auftritt hatte zudem die Standort-Deutschland-Initiative der Firmen Han, Ideal, Maul, Sigel und Veloflex, die ihre Konzeptinhalte und Sortimentsangebote präsentierte. Umfangreiche Infos gab es natürlich auch zum gesamten Kabuco-Leistungsportfolio. Speziell wurden das umfassende, aktive Umweltmanagement inklusive Produktalternativen und Kennzeichnungskriterien, der PBS-Ehrenkodex und die damit verbundene „Selbstverpflichtung zum fairen Geschäftsverhalten“ sowie der Rudolf-Egerer-Preis als „Initiative für die Ausbildung und Förderung des Nachwuchses im Handel“ vorgestellt. Und die vielfältigen Informationsmöglichkeiten sowie das unterhaltsame Rahmenprogramm von der zünftigen Blasmusik über das bayerische Bio-Buffet bis zur Tombola mit mehr als einhundert wertvollen Preisen wurden von den Kunden intensiv genutzt.

Auch Christel Schambeck, seit 2005 im Beirat aktiv, genoss zusammen mit Bernhard Greinsberger (links) und Franz-Josef Busenkell den direkten Kundenkontakt.
Auch Christel Schambeck, seit 2005 im Beirat aktiv, genoss zusammen mit Bernhard Greinsberger (links) und Franz-Josef Busenkell den direkten Kundenkontakt.

„Das Interesse ist beachtlich"Auch Christel Schambeck, seit 2005 im Beirat aktiv, genoss zusammen mit Bernhard Greinsberger (links) und Franz-Josef Busenkell den direkten Kundenkontakt.Mit der Resonanz und vor allem mit der Qualität der Besucher zeigte sich auch Holding-Geschäftsführer Franz-Josef Busenkell mehr als zufrieden, nachdem beim letzten Kundentag vor drei Jahren bereits knapp 400 Gäste gekommen waren. „Das Interesse ist beachtlich, und die Tendenz zeigt weiter nach oben“, so Busenkell, der die Kapazitätsgrenzen mit der diesjährigen Besucheranzahl fast erreicht sieht. Die Gästeliste reichte denn auch von den Einkaufsverantwortlichen der Münchener Stadtverwaltung über MAN, Hypo Vereinsbank, BMW und Wacker Chemie bis zur Münchener Rückversicherung „Von unseren Top 10 waren mindestens acht persönlich dabei“, so seine Bilanz. Beachtlich war zudem das Engagement der einzelnen Kabuco-Vertriebsbüros, die zahlreiche Kunden trotz teilweise weiter Anreise mit nach Taufkirchen brachten. Aus Augsburg war sogar eigens ein großer Reisebus mit Kunden angereist. Busenkell setzt dabei weiter gezielt auf die Erfolgsfaktoren Leistung, Qualität und persönlicher Kontakt. Gezeigt wurde dies alles auf dem Kundentag: herzlich, bodenständig, kundennah und informativ – eben so, wie sich Kabuco in der Zusammenarbeit mit den Kunden definiert. Dass bei diesem Konzept das Engagement der eigenen Mitarbeiter eine besondere Rolle spielt, liegt auf der Hand. Und so wurde im direkten Anschluss an die Kundenveranstaltung auf einem eigenen Fest im Mitarbeiterkreis ausgiebig gefeiert.

Gesundes Wachstum angestrebt

Setzt auf gesundes Wachstum: Franz-Josef Busenkell
Setzt auf gesundes Wachstum: Franz-Josef Busenkell

Setzt auf gesundes Wachstum: Franz-Josef BusenkellBei Kaut-Bullinger ist die positive Wirtschaftsentwicklung spürbar. Und auch im Wettbewerb mit den Globals sieht man sich gut aufgestellt, wie Holding-Geschäftsführer Franz-Josef Busenkell und Bernhard Greinsberger, Chef von Kabuco Bürobedarf als der mit einem Umsatz von rund 70 Millionen Euro mit Abstand größten Tochtergesellschaft, während des Kundentages bestätigten. „Wir sind gut dabei, Größe allein ist jedoch nicht unser Ziel“, so Busenkell, der vor allem auf gesundes Wachstum und Nachhaltigkeit setzt. Nach der Neuausrichtung und der Gründung der drei eigenständig agierenden Tochterunternehmen Kabuco Bürobedarf GmbH, Kabuco Büro- Systemhaus GmbH und Kaut-Bullinger Einzelhandel GmbH vor rund zwei Jahren kann man jetzt wesentlich zielgerichteter im Markt auftreten und zudem weiterhin vom Leistungsangebot der gesamten Gruppe profitieren. So konnten im Streckengeschäft nach dem Verlust von Telekom und Siemens wichtige Großkunden gehalten und einige wieder zurückgewonnen werden.

Prozesskosten als überzeugendes Argument: Bernhard Greinsberger
Prozesskosten als überzeugendes Argument: Bernhard Greinsberger

Prozesskosten als überzeugendes Argument: Bernhard Greinsberger„Ein Verdienst unseres Leistungsportfolios und unserer Gradlinigkeit“, wie Greinsberger betonte. „Entscheidendes Argument beim Kunden, um weg von der Preisdiskussion zu kommen, ist das Thema Prozesskosten. Der persönliche Kontakt hilft bei der Argumentation.“ Ein beachtliches Wachstumspotenzial sieht der Geschäftsführer von Kabuco Bürobedarf zudem im Bereich Mittelstand, wo aktuell verschiedene Aktivitäten angelaufen sind. Für das Geschäftsjahr 2007/08 ist in der Gruppe ein Umsatz von 113 Millionen Euro geplant. Der Löwenanteil entfällt weiterhin auf die Kabuco Bürobedarf GmbH mit 62 Prozent, gefolgt von der Einzelhandelstochter mit 20 Prozent und der Kabuco Büro-Systemhaus GmbH mit 18 Prozent.

Bilder des Kabuco-Kundentages gibt es in unseren Fotogalerien.

www.kabuco.de

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
„Arbeitsplatz 4.0": Kaut-Bullinger stellt die Komplettlösung in den Mittelpunkt
Kaut-Bullinger forciert „Lösung für den Arbeitsplatz 4.0“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Für die CO2-Emissionen durch Transport und Verpackung der „Kabuco“-Toner leistet der Anbieter Kaut-Bullinger eine Kompensation – und unterstützt damit ein Schutzprojekt in Kenia.
Kaut-Bullinger setzt auf klimaneutrale Toner weiter