BusinessPartner PBS

Auftakt mit Pauken und Trompeten

Nach weniger als einem Jahr Bauzeit hat Office Depot das neue Logistik- und Verwaltungszentrum in der Nähe von Aschaffenburg in Betrieb genommen. Das wurde im Rahmen des „Family Day“ gebührend gefeiert.

Ein Dank an die Mitarbeiter: Wim de Goei lobte das Engagement der letzten Monate.
Ein Dank an die Mitarbeiter: Wim de Goei lobte das Engagement der letzten Monate.

Ein Dank an die Mitarbeiter: Wim de Goei lobte das Engagement der letzten Monate.Schon im April war der amerikanische Versandriese nach nur elf Monaten Bauzeit aus den alten Räumlichkeiten in die beiden nahegelegenen Neubauten in der Linus-Pauling-Straße umgezogen. Neben dem hochmodernen Logistikzentrum bietet der neue Standort nun den Vorteil, dass alle administrativen Mitarbeiter unter einem Dach zusammenarbeiten – am alten Standort waren die Abteilungen über ein halbes Dutzend Gebäude verteilt gewesen.

Kam gut an: die Marchingband „Men in Blech“ vor dem neuen Logistikzentrum
Kam gut an: die Marchingband „Men in Blech“ vor dem neuen Logistikzentrum

Kam gut an: die Marchingband „Men in Blech“ vor dem neuen LogistikzentrumNach dem Umzug und dem erfolgreichem Start unter der neuen Adresse sollten die Mitarbeiter und ihre Familien die Möglichkeit bekommen, gemeinsam den wichtigen strategischen Schritt zu feiern. Wim de Goei, seit vergangenem Jahr Managing Director für Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux, ließ es sich nicht nehmen, den Mitarbeitern persönlich für ihren besonderen Einsatz in den letzten Monaten zu danken. De Goei, selbst zweifacher Vater, freute sich vor allem, dass so viele Kinder mit von der Partie waren. Eine Hüpfburg, Torwandschießen sowie eine Malstation erfreuten sich großer Beliebtheit. Noch attraktiver fanden es aber die vielen kleinen Besucher, endlich einmal zu sehen, wo Mama oder Papa arbeiten.

Beachtliche Dimensionen: das neue Lager in Großostheim
Beachtliche Dimensionen: das neue Lager in Großostheim

Beachtliche Dimensionen: das neue Lager in GroßostheimNeben den neuen Büros konnte auch das moderne Logistikzentrum in Augenschein genommen werden. Zwar standen alle Bänder still, damit auch die Mitarbeiter des Lagers Gelegenheit hatten, bei Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem zwanglos mit den Kollegen zu plaudern, dennoch beeindruckten die Dimensionen die rund 1 200 Gäste. Das hoch automatisierte Kommissioniersystem beispielsweise füllt bis zu 400 Produkte direkt und ohne menschliches Zutun in eine Versandbox. Für die manuelle Kommissionierung wird ein Pick-by-Light-System eingesetzt. Pick-by-Light ermöglicht dem Mitarbeiter, den Lagerplatz und die Anzahl der Artikel mit Hilfe einer Lichtmarke schnell zu erkennen. Außerdem steht ein automatisches Kleinteilelager zur Verfügung. Möglich ist eine Versandmenge von bis zu 30 000 Paketen am Tag.

Für beste Stimmung sorgten zusätzlich die Mitglieder von „Men in Blech“ mit Musik und Tanz. Mit ihren Showacts begeisterte die Marchingkapelle Groß und Klein.

www.office-depot.com  

Verwandte Themen
Office Depot schließt Lager in der Schweiz weiter
Office Depot in den USA hat vom 27. Februar an einen neuen CEO.
Gerry P. Smith neuer CEO bei Office Depot weiter
Viking-Homepage: Office Depot optimiert seine Online-Shops. (Monitor: Thinkstockphotos 451248909)
Office Depot aktiviert seine „Schläfer-Kunden“ weiter
Office Depot in Europa gehört seit Jahresbeginn zur Investmentgesellschaft Aurelius.
Aurelius schließt Übernahme von Office Depot Europa ab weiter
Office-Depot-Headquarter in Boca Raton
Mark Cosby verlässt Office Depot weiter
Die Kampagne „Toilets Change Lives“ von Kimberly-Clarlk und Office Depot unterstützt den Bau sanitärer Anlagen in Bangladesch.
Kimberly-Clark und Office Depot starten gemeinsame Aktion weiter