BusinessPartner PBS

Otto Office forciert Eigenmarke

Der Hamburger Versandhändler Otto Office führt mittlerweile über 1200 Eigenmarken-Produkte. Deren Umsatzanteil am gesamten Sortiment hat sich dabei in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt.

Markanter Auftritt: Eigenmarken-Produkte im Otto-Office-Webshop
Markanter Auftritt: Eigenmarken-Produkte im Otto-Office-Webshop

Otto Office feiert Jubiläum. Seit 15 Jahren bietet der Versandhändler für Bürobedarf, Kommunikationstechnik und Büromöbel unter seiner Eigenmarke ein immer umfangreicheres Sortiment. „Ihr unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis hat unsere Kunden von Anfang an überzeugt“, bestätigt Christian Langvad, Leiter Einkauf & Business Development bei Otto Office. Vier Eigenmarken-Artikel wurden im September 1997 eingeführt: mit Inkjet-/ Laser-/ Kopier-Etiketten, Computer-Etiketten, dem Ordner „Classic“ sowie einer Hängeregistratur. Dabei entwickelten sich laut Firmeninfo insbesondere die Ordner zum Verkaufshit: Mehr als 100 Millionen Stück wurden bis heute allein in Deutschland verkauft. Laut Langvad steht auch bei der Eigenmarke Qualität im Fokus: 95 Prozent der Produkte würden von deutschen und europäischen Markenherstellern produziert.

Kunden können online aus vier Kategorien der Eigenmarke auswählen: Unter dem Namen „Budget“ präsentieren sich Einstiegsprodukte „zu günstigen Preisen“; unter „Standard“ gibt es Produkte „mit Top-Qualität zu einem fairen Preis und drei Jahren Garantie“. Die Produktlinie „Nature“ ist als „grüne“ Alternative zum „Standard“-Sortiment positioniert, die Otto Office teilweise preisgünstiger anbietet und die immer häufiger von Kunden ausgewählt wird. Ebenfalls verstärkt nachgefragt wird laut Christian Langvad die vierte Kategorie „Premium“ mit Artikeln, „die neben einer hochwertigen Qualität fünf Jahre Garantie aufweisen“. Den Erfolg der „Premium“-Artikel führt Langvad vor allem darauf zurück, „dass diese sich qualitativ auf dem Niveau von Markenartikeln befinden und deren Produktvorteile teilweise sogar übertreffen – bei einem Preis, der zwischen zehn und 20 Prozent günstiger ist“.

Christian Langvad: „95 Prozent der Eigenmarken-Produkte kommen von deutschen und europäischen Markenherstellern.“
Christian Langvad: „95 Prozent der Eigenmarken-Produkte kommen von deutschen und europäischen Markenherstellern.“

Zum Geburtstag hat der dazugehörige Online-Markenshop eine neue Optik erhalten. Dort finden Kunden neben einem Geburtstagsgewinnspiel spezielle Jubiläumsangebote, die zusätzlich via Twitter und Facebook verbreitet werden. Der neue Katalog präsentiert auf Sonderseiten zudem ausgewählte Eigenmarken-Angebote mit Sparvorteilen bis zu 41 Prozent, so die Firmeninformation.

Im Jubiläumsjahr bietet Otto Office außerdem einige Neuheiten unter eigenem Label. „Der Erfolg der Eigenmarke ist für uns eine tolle Bestätigung und gleichzeitig ein großer Ansporn, uns weiterzuentwickeln und unser Sortiment stetig auszubauen. Vor allem in den besonders erfolgreichen Bereichen ,Nature‘ und ,Premium‘ werden wir das Angebot massiv erweitern. Unser Fokus liegt dabei auf energieeffizienten Technikartikel und umweltfreundlichen Verbrauchsmaterialien“, bestätigt Langvad. „Ich bin davon überzeugt, dass wir in weniger als fünf Jahren mehr als die Hälfte unserer Eigenmarkenverkäufe mit Umwelt- und Premium-Produkten generieren werden.“

www.otto-office.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Otto Office fasst sein Angebot individualisierbarer Produkte in einer eigenen "Themenwelt" zusammen.
Otto Office forciert individuelle Produkte weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Hans R. Schmid, Alleingesellschafter der Printus Fachvertrieb für Bürobedarf GmbH
Printus übernimmt Otto Office weiter