BusinessPartner PBS

Eugène Sterken: „Ich mag Nutella“

Die Handelsunternehmen der Bürowirtschaft werden von den Endkunden immer stärker unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit bewertet. Wir sprachen mit Lyreco-Deutschland-Geschäftsführer Eugène Sterken über das Konzept des Global Players.

Herr Sterken, Lyreco hat zuletzt innerhalb von wenigen Wochen zwei Preise für „Nachhaltigkeit“ und „Werteorientierte Unternehmensführung“ erhalten. Wie wichtig sind für Lyreco Faktoren wie Umweltschutz, soziale Verantwortung usw.?

Sie haben eine ganz klare und übergreifende Bedeutung für alles, was wir tun. Und dies nicht aus dem Zeitgeist oder einer Modeerscheinung heraus, sondern aus einer tiefen, langfristig angelegten Überzeugung. Lyreco hat sich schon sehr früh, eindeutig als erster der Branche in Europa, intensiv mit diesen zentralen Themen grundlegend und ernsthaft beschäftigt – und dies nachweisbar. Bereits im Jahr 2000 erfolgte die Festlegung von Werten wie Respekt, Leidenschaft, Perfektion und Professionalität, 2003 die ISO-Zertifizierung für Qualität und Umwelt, 2004 die Unterzeichnung des Global Compact der Vereinten Nationen, und seit 2006 erscheint jährlich ein umfassender Nachhaltigkeitsbericht, der über die Werte und Grundsätze sowie alle Maßnahmen informiert. Unser Streben ist es, der führende Ansprechpartner für gewerbliche Endanwender zu sein, aber ganz klar und eindeutig unter den genannten Werteprinzipien.

Beeindruckende Dimensionen: Lyreco- Deutschland-Firmensitz in Bantorf bei Hannover
Beeindruckende Dimensionen: Lyreco- Deutschland-Firmensitz in Bantorf bei Hannover

Und dennoch ist Lyreco nicht bereit, den PBS-Ehrenkodex der Branche zu unterzeichnen?

Lyreco unterstützt zu 100 Prozent den PBS-Ehrenkodex. Unsere Vorstellungen gehen aber deutlich weiter, wie die Unterzeichnung des Global Compact im Jahre 2004 unterstreicht. Damit verpflichten wir uns der Einhaltung klar definierter Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auf internationaler Ebene und unter dem Dach der Vereinten Nationen, die weit über die des PBS-Ehrenkodex hinausgehen. Ich sehe deshalb keine Veranlassung, ein rein nationales Zeichen wie den PBS-Ehrenkodex, der zudem erst Ende 2005 entwickelt wurde, zu unterzeichnen.

Was sind derzeit in puncto Nachhaltigkeit die wesentlichen Initiativen und Projekte?

Eugène Sterken setzt auf Nachhaltigkeit aus Überzeugung: „Bürobedarf ist dazu da, um Arbeit zu erledigen, nicht zu kreieren.“
Eugène Sterken setzt auf Nachhaltigkeit aus Überzeugung: „Bürobedarf ist dazu da, um Arbeit zu erledigen, nicht zu kreieren.“

Es gibt aufbauend auf den klar definierten Werteprinzipien zahlreiche Initiativen, die breit gestreut vom Umweltengagement bis zu Mitarbeiter-Förderprogrammen reichen. Ein Beispiel betrifft unsere Fahrzeugflotte mit immerhin mehr als 450 Fahrzeugen, die schon 2008 auf „Blue Efficiency“ oder „BlueMotion“ mit CO2-Begrenzung umgestellt worden ist. Für das kommende Jahr gibt es ein Projekt, das den Einsatz von Electro-Vans prüft. Ein weiteres Beispiel betrifft unseren Papierkatalog für 2011, bei dem durch ein optimiertes Layout 112 Seiten und damit 28 Millionen Blatt Papier oder, anders ausgedrückt, 216 Tonnen CO2, 10,6 Millionen Liter Wasser und 2,2 Millionen kWh Strom eingespart werden konnten – und dies bei rund 300 Artikeln mehr im Katalog. Ein zentrales Thema ist zudem die Qualifizierung und Förderung unserer Mitarbeiter. Seit 2007 gibt es den Wettbewerb VLP (Very Lyreco People) zur Honorierung der weltweit besten Mitarbeiter.

Darüber hinaus wurde die so genannte Lyreco University gegründet, die besonders engagierten und begabten Mitarbeitern die Möglichkeit eines Studiums bietet. Bereits seit 2008 besteht eine Gewinnbeteiligung für alle Beschäftigten. Zudem wurden klare Ethikrichtlinien für die Mitarbeiter ebenso wie für die Lieferanten festgelegt. Um einen Überblick über alle Projekte zu erhalten, müssen Sie schon unseren 32-seitigen Nachhaltigkeitsbericht studieren.

Welche Botschaft wollen Sie Ihren Kunden damit vermitteln?

Dass wir unter einem hohen Wertestandard agieren und dass wir alles daransetzen, unsere Marktführerschaft weiter zu festigen. Und dies unter unserem Motto „Sie sind unsere Nr. 1“ und dem Streben, die Referenz der Branche zu sein.

Beim Endkunden und speziell bei Ausschreibungen oder Internetauktionen scheint der Preis das allein entscheidende Kriterium zu sein. Wie sind Ihre Erfahrungen beim Endkunden?

Das ist ein Irrglaube. Der Preis ist selbstverständlich mit das wichtigste Kriterium, aber nicht allein entscheidend. Mittlerweile erkennen immer mehr Unternehmen, dass sie bei der Lieferanten- oder Produktwahl auch eine soziale und ökologische Verantwortung tragen. Umso wichtiger werden Informationen, die Einkäufer bei der Bewertung der Produkte und der dahinter stehenden Unternehmen helfen. Durch die Wahl nachhaltiger Unternehmen und der entsprechenden Artikel können Einkäufer ihre Macht mit dem Einkaufskorb ausüben. Und sie tun es auch. Umso mehr freut es uns, dass wir mit den eingangs angesprochenen Auszeichnungen, die Lyreco erhalten hat, Argumente auch von neutraler deutscher Seite liefern können.

Bekannte Marken stehen für Glaubwürdigkeit. Welche Rolle spielt bei Lyreco die Eigenmarke?

Lyreco setzt ganz klar auf Qualitätsprodukte und damit auf starke Marken. Der Anteil unserer Eigenmarke liegt bei knapp über zwanzig Prozent mit eindeutigem Schwerpunkt bei Papierprodukten. Wir haben nicht vor, ihn weiter zu steigern. Ohne Papier liegt der Anteil lediglich bei rund zehn Prozent, wobei achtzig Prozent der Artikel von den etablierten Markenherstellern, darunter mehr als zehn deutsche Office-Gold-Club-Mitglieder, produziert werden. Insgesamt gesehen verfolgen wir in diesem Punkt die klare Strategie, dass der Kunde entscheiden soll, welches Produkt er haben möchte. Ich persönlich mag Nutella. Und ich würde niemandem empfehlen, mir ein Alternativprodukt aufzwingen zu wollen. Da verstehe ich keinen Spaß.

Logistikmaschine: hocheffiziente Prozesse als Voraussetzung, um Geld zu verdienen
Logistikmaschine: hocheffiziente Prozesse als Voraussetzung, um Geld zu verdienen

Die wirklich preisgünstigen Produkte kommen aber überwiegend aus Billiglohnländern wie China, Vietnam oder Indien. Inwieweit kann Lyreco bei der Eigenmarke die Einhaltung der Umwelt- und Sozialstandards garantieren?

Kein Lieferant kann mit Lyreco zusammenarbeiten, ohne unsere Ethikrichtlinien zu unterzeichnen. Wir überprüfen zudem regelmäßig Hersteller in Ländern, die als riskant eingestuft werden. Unsere Import-Organisation wird von einem anerkannten „Lead Social Auditor“ geführt und nimmt detaillierte Überprüfungen auf Basis der Standards SA 8000 und ILO vor. Diese Überprüfungen decken unter anderem die Bereiche Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Gesundheit und Sicherheit, Arbeitsstunden sowie Entlohnung ab. Wir nehmen das Thema sehr ernst – und dies wie schon gesagt aus echter Überzeugung.

www.lyreco.com

Gewichtige Auszeichnungen

Lyreco Deutschland hat zuletzt innerhalb weniger Wochen zwei gewichtige Auszeichnungen erhalten. So ist der Büroartikelhändler Anfang November für „Werteorientierte Unternehmensführung als Erfolgsfaktor“ vom WirtschaftsKreis Hannover mit dem „HannoverPreis 2010“ prämiert worden. Bereits im Oktober hat das Unternehmen die Auszeichnung „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2010“ erhalten.

Auszeichnung mit Signalcharakter: Lyreco wurde von der Verbraucher-Initiative e.V. als „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen“ ausgezeichnet.
Auszeichnung mit Signalcharakter: Lyreco wurde von der Verbraucher-Initiative e.V. als „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen“ ausgezeichnet.

Schon zum 10. Mal wurde der HannoverPreis vom WirtschaftsKreis Hannover e.V. unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode, verliehen. Lyreco Deutschland hat dabei in der Kategorie Handel den 1. Platz belegt und wurde damit für die „langfristig aufgebaute und ständig weiterentwickelte werteorientierte Unternehmens- und Mitarbeiterführung“ ausgezeichnet. Eine Jury beurteilte die Einreichungen mit Hilfe der Auswertungen der Unternehmensberatung Deep White. Die Jury lobte Lyreco für „eine erkennbar gelebte Werte-orientierung im Unternehmen“. Sie folge nicht einem speziellen ethischen Anspruch, sondern werde als Voraussetzung für einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens gesehen. Die intensive Kommunikation mit allen Mitarbeitern sowie dokumentierte Ethikrichtlinien förderten eine glaubwürdige Mitarbeiter- und Lieferantenorientierung. Das gewonnene Preisgeld in Höhe von 1500 Euro spendet Lyreco für das Projekt „Lyreco for Education“, das in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Care in 2010 die Ausbildung von Kindern in Brasilien unterstützt.

In Berlin wurden im Oktober das Versandhandelsunternehmen Memo mit der Auszeichnung „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2010“ in Gold sowie Galeria Kaufhof und Lyreco Deutschland in Silber prämiert. In einer aktuellen Umfrage hatte die Verbraucher-Initiative das Umwelt- und Sozialengagement von Handelsunternehmen der PBS-Branche untersucht und herausragendes Engagement ausgezeichnet. Entlang der gesamten Lieferkette, so der Bundesverband kritischer Verbraucher, werde auch bei Schreibwaren eine Reihe von ökologischen und sozialen Problemen verursacht. „Verbraucher wollen bei Unternehmen einkaufen, die ihre Verantwortung für die Gesellschaft wahrnehmen“, erklärt Dieter Schaper von der Verbraucher-Initiative.

www.verbraucher.org

www.nachhaltig-einkaufen.de

www.wirtschaftskreis-hannover.de

Verwandte Themen
Gewinner des diesjährigen Nachhaltigkeitspreises ist die Daimler AG; von l. nach r.: Marc Gebauer (Lyreco), Elfriede Reiter, Jürgen Röhm , Valentina Schökle (alle Daimler), Olaf Dubbert (Lyreco).
Lyreco zeichnet weitere Endkunden aus weiter
Michael Kirschner von der Barmenia Versicherung nimmt den Nachhaltigkeitspreis von Marc Gebauer und Olaf Dubbert (beide Lyreco) entgegen. Foto: Joshua A. Hoffmann
130 Endkunden auf der „Lyreco Live!“ in Köln weiter
Lyreco erhält den „Bronze Award 2017“ (v.l.): Béatrice Guillaume-Grabisch (Vorstandsvorsitzende Nestlé Deutschland), Olaf Dubbert, René Rodriguez (beide Lyreco Deutschland), Gaby Simonds (Head of Purchasing), Martin Wittlif (Einkäufer Services & indirekte
Lyreco erhält „Bronze Award 2017“ von Nestlé weiter
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Website von Lyreco Switzerland: Fokus auf zusätzliche Sortimente
Lyreco Switzerland stabilisiert Umsätze weiter