BusinessPartner PBS

Aus der Praxis für die Praxis

Die Arbeitstagung Forum Bürowirtschaft am 29. April in Dresden beschäftigt sich mit grundlegenden Unternehmerthemen der Bürowirtschaft. Im Praxisteil stehen die Chancen und Perspektiven von Marketinggruppen im Fokus.

Ein Reise wert: das Forum Bürowirtschaft am 29. April in Dresden
Ein Reise wert: das Forum Bürowirtschaft am 29. April in Dresden

Wie kann sich ein mittelständischer Streckenhändler im Wettbewerb und in einer Branche, die im vergangenen Jahr zehn Prozent des Marktvolumens und damit des Umsatzes verloren hat, behaupten? Versender, die Globals, die zuletzt auch immer intensiver die klassischen Kunden des Fachhandels im Mittelstand auf der Agenda haben, sowie das Internet mit ganz neuen Playern sorgen zudem für eine andere Art der Wettbewerbsintensität. Der Ansatz, die Genossenschaft wird es schon richten, reicht längst nicht mehr aus. Gefragt sind viel engere Kooperationen, die sich nur in kleineren Unternehmensgruppen mit gleicher Zielrichtung und anderer Verbindlichkeit realisieren lassen. Nicht von ungefähr ist in den vergangenen Jahren rund ein Dutzend verschiedenster Gruppierungen entstanden: MGW, Bueroboss.de, GdB (Gruppe der Bürodienstleister), PBS-Marketing-Group, Happy Büro, Officestar, Büroprint, Redoffice oder Büroprofi sind einige der Namen, die sich mit unterschiedlicher Intensität im Markt bewegen. In kaum einer Handelsbranche in Deutschland ist die Gruppenbildung und -tendenz so ausgeprägt wie in der PBS-Branche.

Auf dem Forum Bürowirtschaft führt der Branchenexperte und Berater Stefan Bosbach, der seine berufliche Laufbahn bei einem mittelständischen Fachhändler begonnen, selbst Marketinggruppen begleitet hat, aber auch Großunternehmen der Branche zu seinen Kunden zählt, mit seinem Vortrag „Wege durch die Krise – Wie Händler in Marketinggruppen erfolgreich sind“ in das Thema ein.

Ulf Ohlmer, Holger Höltge, Thomas Grzanna, Stefan Bosbach, Armin Schröter, Horst-Werner, Maier-Hunke (v.l.n.r.)
Ulf Ohlmer, Holger Höltge, Thomas Grzanna, Stefan Bosbach, Armin Schröter, Horst-Werner, Maier-Hunke (v.l.n.r.)

Das anschließende Podium setzt sich aus Persönlichkeiten zusammen, aus deren konzeptionellem Anspruch heraus Gruppen entstanden sind bzw. die diese intensiv begleiten: Armin Schröter für die MGW, Ulf Ohlmer für Bueroboss.de, Thomas Grzanna für Officestar und Holger Höltge für Büroprofi. Input von der Außensicht bzw. der Zusammenarbeit erhält das Podium von Durable-Chef Horst-Werner Maier-Hunke.

Für Fachhändler mit Zukunftsausrichtung bietet die Tagung vielfältige Einblicke und Anregungen. Informationen zum Gesamtprogramm und Anmeldemöglichkeiten gibt es auf der Website des Bundesverband Bürowirtschaft (BBW).

www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Veranstaltungsplakat zu einer früheren Arbeitstagung des Forum Bürowirtschaft: Für 2017 werden neue Ansätze für den Dialog gesucht.
Neue Inhalte und Formate gesucht weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Im Rahmen der 9. Arbeitstagung des forum bürowirtschaft diskutierten Hersteller, Verbände und Handel die aktuellen Herausforderungen für den Fachhandel.
Markenhersteller diskutieren aktuelle Herausforderungen weiter