BusinessPartner PBS

Libro kommt nach Deutschland

Die PBS-Handelskette Libro hat nach dem Relaunch ihres Marken-Auftritts in Österreich Anfang November nun ihren ersten Shop in Berlin eröffnet. Der zur MTH Retail Group gehörende Einzelhändler will auch die Deutschen für sein neues Shop-Konzept begeistern.

Libro startet mit einer ersten Filiale in Berlin, im Märkischen Zentrum im Stadtteil Reinickendorf: Sollte der Test erfolgreich sein, will die Handelskette weitere Filialen eröffnen.
Libro startet mit einer ersten Filiale in Berlin, im Märkischen Zentrum im Stadtteil Reinickendorf: Sollte der Test erfolgreich sein, will die Handelskette weitere Filialen eröffnen.

345 Quadratmeter umfasst der erste Shop der österreichischen Handelskette für Papier und Schreibwaren, Schule und Büro in Deutschland. „Die Libro-Deutschland-Test-Filiale in Berlin wird jedoch keine 1:1-Übertragung des österreichischen Libro-Konzeptes sein“, kündigten Philipp M. Rehulka und Stefan Juhls von Libro Deutschland gegenüber BusinessPartner PBS an. Vielmehr handele es sich um eine Adaption mit den Sortimentsbereichen Schule und Büro, Party-Schenken sowie Basteln-Kreativ. Libro arbeitet mit jenen Top-Lieferanten zusammen, die schon in Österreich Partner sind. Außerdem werden die Libro-Eigenmarken angeboten. Die Logistik wird über bestehende Ressourcen der MTH Retail Group abgebildet, so betreibt die Gruppe bereits Lagerstandorte in Landsberg bei Halle/Leipzig und Dresden.

Wie der Geschäftsführer von Libro Deutschland Philipp M. Rehulka weiter erklärte, geht es bei dem Pilotprojekt in erster Linie um das Sammeln von Erfahrungen auf dem deutschen Markt. „Wir werden jetzt erst einmal den Test in Berlin durchführen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse genauestens analysieren“, sagte Rehulka. Ausgehend davon werde Libro über die nächsten Schritte entscheiden. Er machte aber auch klar: „Bei erfolgreichem Testverlauf kann es zu weiteren Filialeröffnungen kommen.“

Nach dem Relaunch präsentiert sich Libro durchgängig im neuen Corporate Design, hier eine Aufnahme aus Österreich.
Nach dem Relaunch präsentiert sich Libro durchgängig im neuen Corporate Design, hier eine Aufnahme aus Österreich.

Libro gehört seit 2002 mehrheitlich zur MTH Retail Group. In Österreich besitzt der Händler mehr als 240 Filialen und ist damit die PBS-Handelskette mit dem größten Filialnetz. In Österreich betreibt Libro zudem einen Online-Shop und ist über den PBS-Großhändler Eplus aktiv. Über den Online-Shop können neben PBS-Artikeln auch Musik, Videos, Computerspiele und Bücher bestellt werden. „Libro will mehr sein als eine Handelskette. Die Marke steht für ein jugendlich frisches Lebensgefühl“, so der Geschäftsführer von Libro Österreich Christian Welles zur Positionierung im Markt. „Bei Libro findet der Kunde alles, was er für sich, seine Familie und Freunde zur Unterhaltung und zum Wohlfühlen in der Freizeit braucht. Darüber hinaus bieten die Filialen Papier und Schreibwaren für Büro und Schule in großer Auswahl und zu günstigen Preisen.“ Derzeit baut Libro in Österreich sukzessive seine Filialen um, Ziel des neuen Shopkonzepts ist die attraktive und emotionale Präsentation der Produkte.

In Deutschland ist das Unternehmen über die MTH Retail Group Germany mit den Discount-Märkten Pfennigpfeiffer und MäcGeiz bereits an mehr als 300 Standorten tätig – mit einem Sortiment für Haushalt und Garten, mit Lebensmitteln und Tiernahrung sowie Papier- und Büroartikeln.

www.mth-retailgroup.com

www.libro.at

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter