BusinessPartner PBS

„Gemeinsam mehr bewegen“

So lautet die Zielrichtung des Zusammenschlusses der drei Verbundgruppen Ardek, Duo Schreib & Spiel und Vedes (ADV). Auf der ersten gemeinsamen Großveranstaltung Mitte Mai wurden weitere Weichen gestellt.

Informationsaustausch auf der gemeinsamen ADV-Fachmesse: Mehr als einhundert wichtige Lieferanten präsentierten sich den Fachhändlern.
Informationsaustausch auf der gemeinsamen ADV-Fachmesse: Mehr als einhundert wichtige Lieferanten präsentierten sich den Fachhändlern.

Informationsaustausch auf der gemeinsamen ADV-Fachmesse: Mehr als einhundert wichtige Lieferanten präsentierten sich den Fachhändlern.Auf dem ersten gemeinsamen ADV-Unternehmerforum der drei Verbundgruppen Ardek (Baby/Kleinkind), Duo Schreib & Spiel (Schreibwaren) und Vedes (Spielwaren) trafen sich am 15. und 16. Mai in Berlin mehr als 1100 Personen aus den Mitgliederkreisen mit wichtigen Lieferanten und Gästen zu den jeweiligen Gesellschafterversammlungen, zum Informationsaustausch auf der begleitenden Fachmesse und zum gemeinsamen Feiern.

Engagement für die Duo-Gruppe und die ADV-Interessengemeinschaft (von links): die Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt und Hans-Jörg Iden
Engagement für die Duo-Gruppe und die ADV-Interessengemeinschaft (von links): die Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt und Hans-Jörg Iden

Engagement für die Duo-Gruppe und die ADV-Interessengemeinschaft (von links): die Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt und Hans-Jörg IdenDie Initiative entwickelt dabei eine beachtliche Antriebskraft. Anfang des vergangenen Jahres hatten sich die drei Verbundgruppen zur ADV-Interessengemeinschaft zusammengeschlossen. Gemeinsam repräsentieren die Partner in drei wichtigen strategischen Branchensegmenten in ihrer Gesamtheit ein Marktvolumen im Milliardenbereich. Erklärtes Ziel ist es, die rund 2000 angeschlossenen mittelständischen Fachgeschäfte mit zukunftsfähigen Konzepten langfristig zu stärken. Höhepunkt der bisherigen Zusammenarbeit war das ADV-Unternehmerforum Mitte Mai.

Kampagne „Du bist kinderfreundlich“ Im Rahmen des Unternehmerforums fanden nicht nur die wichtigen Jahresversammlungen der Verbundgruppen statt, sondern es wurde erstmalig auch eine gemeinsame ADV-Hauptversammlung veranstaltet. Neben den Vorträgen der jeweiligen Führungsspitze der Verbände und des Top-Speakers, Business-Experten und Bestsellerautor Edgar K. Geffroy, stand die Vorstellung der neuen gemeinsamen Social-Marketing-Kampagne „Du bist kinderfreundlich“ im Mittelpunkt. Zusammen mit den Sponsoren Nick, Lego und Faber-Castell ist es den Verantwortlichen gelungen, einen beeindruckenden Kreativwettbewerb unter dem Titel „Wenn ich Bürgermeisterpräsidentenkanzler wäre“ ins Leben zu rufen, der inzwischen bundesweit eine beachtliche Bekanntheit erreicht hat. Dabei werden alle Kinder aufgefordert, ihre Ideen von einer besseren Welt zu malen, zu bauen oder niederzuschreiben. Zwei emotionale Fernsehspots auf dem Kindersender Nick tun ihr Übriges, um die Aktion in der breiten Öffentlichkeit publik zu machen.

Preisübergabe als Zeichen der Kinderfreundlichkeit: Scheckübergabe an den SOS-Kinderdorf e.V.
Preisübergabe als Zeichen der Kinderfreundlichkeit: Scheckübergabe an den SOS-Kinderdorf e.V.

Preisübergabe als Zeichen der Kinderfreundlichkeit: Scheckübergabe an den SOS-Kinderdorf e.V.In den letzten Monaten haben sich Hunderte von Fachhändlern der Kampagne angeschlossen und führen vor Ort mit viel Engagement gemeinsame Events durch. Um ihre ausgeprägte Kinderfreundlichkeit auch mit einem öffentlichen Statement zu demonstrieren, übergaben die Verantwortlichen der ADV-Interessengemeinschaft im Rahmen der Hauptversammlung einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro an den SOS-Kinderdorf e.V.

„Du bist kinderfreundlich“: Der große ADV-Kreativwettbewerb setzt Signale.
„Du bist kinderfreundlich“: Der große ADV-Kreativwettbewerb setzt Signale.

Duo-Gruppe weiterhin im Plus „Du bist kinderfreundlich“: Der große ADV-Kreativwettbewerb setzt Signale.„Die Wirtschaftskrise ist bisher noch nicht im Duo-Fachhandel angekommen“, so Geschäftsführer Hans-Jörg Iden auf dem ADV-Unternehmerforum. In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres lag das Plus beim zentralregulierten Verkaufsumsatz bei drei Prozent. „Ohne den sehr schwachen April erreichte das Wachstum im ersten Quartal beachtliche 3,5 Prozent“, wie Iden im Anschluss an die Gesellschafterversammlung der Verbundgruppe erläuterte. Für das Gesamtjahr erwartet der Duo-Geschäftsführer einen zentralregulierten Umsatz von rund 150 Millionen Euro gegenüber 145 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Der Umsatz setzt sich zusammen aus den Bereichen PBS (53 Prozent), Spielwaren (43 Prozent), Kreativ und Lifestyle (jeweils drei Prozent).

In puncto Mitglieder rechnet Hans-Jörg Iden mit keinem nennenswerten Nettozuwachs. Bei 249 Duo-Gesellschaftern mit 436 Anschlusshäusern zum 31. Dezember 2008 ist für 2009 das 450ste Anschlusshaus geplant.

www.duo-shop.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter