BusinessPartner PBS

Viele Pfeile im Köcher

Positive Zahlen im Gesamtjahr 2011, gute Aussichten und viele neue Projekte – die Soennecken-Führungsmannschaft präsentierte auf dem Lieferantentag im Dezember die wichtigsten Zukunftsthemen der Genossenschaft.

Traditioneller Branchentreff Anfang Dezember: der Soennecken-Lieferantentag in der Overather Genossenschaftszentrale
Traditioneller Branchentreff Anfang Dezember: der Soennecken-Lieferantentag in der Overather Genossenschaftszentrale

Die Soennecken-Führung nutzte den Lieferantentag in der Overather Firmenzentrale, um die mehr als 130 Zuhörer über die wirtschaftliche Entwicklung und über die Aktivitäten in Sachen MPS, IT-Dienstleistungen und Social Media zu informieren. Vor den Vertretern von 55 wichtigen Lieferanten wurde zudem das neue Veranstaltungsformat „Soennecken Impuls“ vorgestellt. Die Premiere findet im Mai in Lübeck statt – mit einer Segelregatta.

Wachstum durch neue Mitglieder

Die Händlerkooperation kann für das vergangene Jahr positive Zahlen vermelden, auch wenn die Umsätze im letzten Quartal unter den Erwartungen geblieben sind. Der zentralregulierte Umsatz mit den Vertragslieferanten ist von Januar bis Oktober 2011 gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 10,1 Prozent gestiegen. Im Großhandelsgeschäft der LogServe GmbH wurde im selben Zeitraum ein Plus von 4,1 Prozent erreicht. „Insgesamt steigern wir die Umsätze auf 620 Millionen Euro bis 2013“, erklärte Vorstandssprecher Benedikt Erdmann auf dem Lieferantentag. Das entspricht einer Steigerung von 20 Prozent, also durchschnittlich sieben Prozent pro Jahr. Erfreulich sei zudem die Ausschüttungsentwicklung: Das im vergangenen Jahr definierte Ziel für das Geschäftsjahr 2011 – eine Ausschüttung von durchschnittlich zwei Prozent und darüber hinaus eine Warenrückvergütung von 0,3 Prozent – sei erreicht worden, konstatierte Erdmann und kündigte an, auch dieses Ergebnis 2012 noch weiter verbessern zu wollen. Die Umsatzplanungen für 2012 sehen ein Wachstum im Vertragslieferantengeschäft von 4,9 Prozent auf knapp 474 Millionen Euro vor. Im Großhandel LogServe liegen die Erwartungen bei einem Plus von 2,8 Prozent auf knapp 114 Millionen Euro, wobei einem deutlichen Zuwachs im Bereich PBS von 8,4 Prozent auf 70,5 Millionen Euro ein Rückgang im Segment Supplies + Technik in Höhe von 5,8 Prozent auf 40,4 Millionen Euro gegenüber stehe. „Wir planen vorsichtig, aber ohne Katastrophen“, so Erdmann. Das Wachstum solle dabei überwiegend von neuen Mitgliedern und Lieferanten kommen – im Bestandsgeschäft seien „keine Zuwächse zu holen“.

Prominent besetzt: rund 130 Gäste auf dem Lieferantentag
Prominent besetzt: rund 130 Gäste auf dem Lieferantentag

Soennecken habe eine konkrete Vorstellung von der Zukunft und arbeite konsequent an der Realisierung ihrer Ziele, wie Benedikt Erdmann erläuterte. Eines der Schwerpunktthemen sei dabei Managed Print Service (MPS). Soennecken verfüge auf diesem Gebiet über das größte Know-how der Branche und unterstütze die Mitglieder bei der Umstellung des Angebots auf MPS umfassend. Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie, informierte auf dem Lieferantentag über die Vorteile von MPS und über die entsprechenden Aktivitäten der Genossenschaft. Nicht zuletzt aufgrund der Komplexität des Geschäftsmodells hätten sich im vierten Quartal 2011 18 Mitgliedsunternehmen zu einer MPS-Gruppe zusammengetan, die sich nun intensiv, gemeinsam mit den Experten der Soennecken, mit Konzepten und Themen rund um MPS und deren operativer Umsetzung beschäftigt. Ebenfalls im Fokus: das Thema Internet. Der Aufbau eines zentralen Webshops wurde zugunsten einer individuelleren Lösung aufgegeben, in die die bislang geleistete Entwicklungsarbeit und das dabei gesammelte Know-how einfließen. Den Mitgliedern werden dabei zwei modulare Shopsysteme angeboten, ein offenes für kleinere und mittlere Betriebe sowie E-Procurement für Großkunden, die auf einer gemeinsamen Plattform basieren und eine deutliche Verbesserung gegenüber den bestehenden Shops darstellen. Unter anderem zeichnen sie sich durch modernes Design, übersichtliche Darstellung und leichte Bedienbarkeit aus und geben den Mitgliedern die Möglichkeit, sich auf individuelle Weise im Internet zu präsentieren.

Erster Großkunde im Direktgeschäft

Einen ersten Erfolg kann die Großhandelstochter LogServe, die im so genannten Direktgeschäft bei einer klar definierte Endkundenzielgruppe aktiv ist, vermelden. Mit einer großen Bank konnte Ende des vergangenen Jahres der erste Großkunde aus diesem Kreis gewonnen werden. Wie Benedikt Erdmann bestätigte, hatte man sich „im Direktgeschäft und bei der Vertriebsunterstützung unserer Mitglieder mehr vorgenommen“.

Beides laufe langsamer als geplant. Verantwortlich dafür sei neben einem intensiven Wettbewerb insbesondere „unser überaus vorsichtiges Vorgehen mit den Vorbehalten der Mitglieder“. Von der zuvor definierten Gruppe mit 405 potenziellen Großkunden blieben nach der Sperre und dem Vorbehalt durch die Mitglieder aktuell 75 Zielkunden übrig. Derzeit laufen weitere „vielversprechende Gespräche“. Demnächst sei mit zwei bis drei weiteren Abschlüssen zu rechnen.

Kommunikationsplattform: viele Gelegenheiten zum Infosaustausch
Kommunikationsplattform: viele Gelegenheiten zum Infosaustausch

Benedikt Erdmann informierte auch über das neue Veranstaltungsformat „Soennecken Impuls“, das die bisherige „Soennecken Expo“ ablösen wird. Um Mitglieder und Lieferanten auch jenseits von Geschäftsterminen zusammenzubringen, hat die Genossenschaft ein neues, jährlich stattfindendes Veranstaltungsformat entwickelt. Die Veranstaltung habe zum Ziel, „den Gedankenaustausch zwischen den Lieferanten, den Mitgliedern und der Soennecken-Organisation zu intensivieren, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Verbindungen zu knüpfen“. Ab 2012 werde jedes Jahr ein anderes Event durchgeführt – immer in Verbindung mit der Generalversammlung und „stets inspirierend und spannend“. Der Anfang wird am 7. Mai in Lübeck mit einer Segelregatta gemacht. Die Generalversammlung folgt einen Tag später – dann wieder auf dem Festland.

www.soennecken.de

Verwandte Themen
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Hermann Hutter wird Gesellschafter von Treffpunkt Wagner.
Hutter übernimmt Treffpunkt Wagner weiter
Kai Holtkamp, Bereichsleiter Streckenhandel bei Soennecken
Soennecken Community–Chatraum wird gut angenommen weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Erfolgreiche Absolventen: das nächste Trainee-Programm Büromöbel-Vertrieb startet im Januar
Soennecken intensiviert Ausbildung der Mitglieder weiter
Ortloff in Köln
Ortloff entwickelt sich zum Vorzeigestandort weiter