BusinessPartner PBS

Memo unterstreicht Kontinuität

Vor 20 Jahren startete Memo als B2B-Versand als „Firmenausstatter für Umweltbewusste“ ins Handelsgeschäft. Den runden Geburtstag nutzt das Unternehmen für umfangreiche Aktivitäten für die Kunden.

Zahlreiche Preise für Nachhaltigkeit erhalten: Memo- Firmensitz in Greußenheim
Zahlreiche Preise für Nachhaltigkeit erhalten: Memo- Firmensitz in Greußenheim

Ein Jahr lang bietet Memo im Katalog 2011 und vor allem online interessante Angebote, Geburtstagsaktionen und viele Überraschungen. Dabei steht der Online-Shop klar im Mittelpunkt aller Geburtstagsaktivitäten. Zum Mitfeiern und Mitmachen soll eine spezielle Geburtstagsseite einladen. Jürgen Schmidt, Gründer und Vorstandssprecher der Memo AG, lässt die letzten beiden Jahrzehnte Revue passieren: „Trotz stetigen Wachstums und durchgehend schwarzer Zahlen haben natürlich auch wir Höhen und Tiefen erlebt. Zuletzt konnten wir unseren Kunden Mitte 2010 durch den Umbau unserer Logistik sowie die Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems wochenlang nicht den gewohnt schnellen und vollständigen Lieferservice bieten.“ Gerade deshalb richtet er den Blick nun gezielt auf die Kunden: „Ohne ihre Unterstützung, ihre Empfehlung und ihre Treue würden wir heute keinen Geburtstag feiern.“ Daher sollen die Kunden auch „ein Jahr lang mit zahlreichen Angeboten und monatlich wechselnden Aktionen beschenkt“ werden.

In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich vieles verändert. „Ökologie, Nachhaltigkeit und strategischer Konsum sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen“, bestätigt Jürgen Schmidt. Ressourcen schonende Produkte, die den Menschen, nicht den Profit, in den Mittelpunkt stellen, besetzen nicht mehr nur einzelne Nischen. Mit der einstigen Geschäftsidee von umweltverträglichen Produkten zu günstigen Preisen liegt Memo heute mehr denn je im Trend.

Jürgen Schmidt zur Zukunftsausrichtung: „Eine unserer wichtigsten Aufgaben besteht darin, unseren Teil für den Umbau zu einer Ressourcen schonenden, klimaneutralen Gesellschaft zu leisten und so nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinter
Jürgen Schmidt zur Zukunftsausrichtung: „Eine unserer wichtigsten Aufgaben besteht darin, unseren Teil für den Umbau zu einer Ressourcen schonenden, klimaneutralen Gesellschaft zu leisten und so nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.“

Auch im Unternehmen selbst ist einiges passiert. So arbeitet Memo seit 1995 im eigenen, mehrfach erweiterten Gebäude, das nach gesundheits- und umweltverträglichen Kriterien geplant und gebaut wurde.

Bereits 1998 präsentierte der Öko-Pionier als erster Versender der Branche sein komplettes Sortiment im Online-Shop, heute geht bereits jede zweite Bestellung über das E-Commerce-Portal ein. Ein Jahr später wurde Memo zur Aktiengesellschaft, und jeder fest angestellte Mitarbeiter erhält seitdem über ein Beteiligungsmodell einen jährlich wachsenden Anteil am Unternehmen. 2004 erschien der erste Privatkundenkatalog, der Umsatzanteil mit privaten Endverbrauchern steigt seitdem kontinuierlich. Der erste Katalog 1991 enthielt rund 700 Artikel, hatte einen Umfang von 40 Seiten und wurde mit einer Auflage von 10 000 Stück gedruckt. Heute umfasst das Gesamtsortiment mehr als 10 000 Produkte, und das eigene Markensortiment ist auf über 700 Artikel gewachsen. Die Kataloge für Gewerbe- und Privatkunden haben einen Umfang von bis zu 700 Seiten, die Gesamtauflage aller Kataloge und Mailings beträgt jährlich über eine Million Stück. Der Umsatz hat sich von 1,7 Millionen DM in 1990 auf mittlerweile 18,5 Millionen Euro in 2010 vervielfacht.

www.memo.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Frank Schmähling, Vorstand Logistik der memo AG (2.v.l.), nahm den Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017 für die memo AG entgegen. Überreicht wurde dieser von Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorsitzender Geschäftsführung der BVL Deutschland (li.), Roman Stiftner, P
memo erhält Nachhaltigkeitspreis Logistik weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
memo und memolife Kunden innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings werden emissions- und lärmfrei durch das Rad-Logistik-Unternehmen Velogista beliefert. (Bild: Velogista)
Versender memo liefert mit Rad aus weiter
Der neue Onlineshop von memo richtet sich ausschließlich an Gewerbekunden.
Memo-Onlineshop nur noch für Gewerbekunden weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter