BusinessPartner PBS

Neukundenakquise auf innovativen Wegen

Bürogolf-Event im KOMcenter Buschmann in Münster: Dr. Heinz-Joachim Buschmann, Geschäftsführer des traditionsreichen Fachhandelsunternehmens, schlug mit einem neuen Format auch ganz bewusst neue Wege in der Kundenakquisition ein.

Neue Wege in der Kundenansprache: das KOMcenter von Buschmann als Austragungsort des Bürogolf-Turniers
Neue Wege in der Kundenansprache: das KOMcenter von Buschmann als Austragungsort des Bürogolf-Turniers

Der weiche Ball hüpft über Treppen, rollt quer durch die Büromöbelausstellung, unter Konferenztischen hindurch und über künstliche Brücken des Buschmann KOMcenters in Münster. Die Spieler sind hoch konzentriert, spielen mit Rechts- und mit Linkshänder-Schlägern und winden sich schon einmal unter Tischen hindurch, um „ihren“ Ball ins Loch zu transportieren. Die Rede ist hier nicht etwa von Spiel ohne Grenzen, sondern vom Bürogolf. Im Flight, analog zum richtigen Golfspiel, gibt man sich Tipps und netzwerkt fleißig auf dem Weg von einem Loch zum anderen. Und wie nebenbei lernen die Turnier-Teilnehmer den gesamten Bürofachmarkt und seine breite Leistungspalette kennen. „Die besten Geschäfte werden auf dem Bürogolfplatz gemacht“, ist Thorsten Dreps überzeugt, der im Jahr 2008 die Bürogolf Team GbR gründete und seither die Ausrichtung von Turnieren in verschiedensten Kontexten anbietet. Spielerisch ins Gespräch zu kommen und so erfolgreich Kontakte anbahnen, ist das Ziel vom Bürogolf. Dabei gerät der Preisgewinn fast zur Nebensache.

Spannender Moment: Heinz-Joachim Buschmann und Thorsten Dreps verkünden die Spielergebnisse
Spannender Moment: Heinz-Joachim Buschmann und Thorsten Dreps verkünden die Spielergebnisse

Dr. Heinz-Joachim Buschmann, Geschäftsführer eines Fachmarktes und eines City-Fachgeschäftes für Bürobedarf mit mehr als 170-jähriger Familientradition im westfälischen Münster, schlug in der Kundenakquisition ganz bewusst neue Wege ein: „Hausmessen, Lieferantentage und ähnliche Veranstaltungen sind ein bewährtes Mittel der Kundenpflege und Neukundenakquise. Doch der Aufwand ist erheblich, oft sieht man nur die eh bekannten Gesichter.“ Events gehören für ihn zum Einmaleins strategischer Marktbearbeitung. Ziele sind für ihn dabei stets, vorhandene Kunden an das Haus zu binden und weitere Kontakte zu entwickeln sowie neue zu generieren. Die Besucher sollen das Portfolio mit dem ganzen Umfang an Produkten und Dienstleistungen kennen lernen. „Sich dieser Aufgabe kreativ zu stellen, ist eine ständige Herausforderung“, weiß Buschmann. Hat ein Kunde zwei identische Angebote, wird er den Abschluss mit dem Partner machen, bei dem er das bessere Bauchgefühl hat. Nicht umsonst treffen sich auf dem Golfplatz Entscheider in einer sportlich-lockeren Atmosphäre, in der man schnell mit den Mitspielern eines Flights auf formloser Ebene Kontakte knüpft. Diese Atmosphäre wollte Buschmann in die Geschäftsräume des KOMcenters übertragen. Was lag also näher für den Firmenchef, als Kontakt mit der Eventagentur Bürogolf Team aus Münster aufzunehmen.

Sieger: Stefan Nottmeier auf seinem neuen Haworth-Bürostuhl
Sieger: Stefan Nottmeier auf seinem neuen Haworth-Bürostuhl

Bevor ein Spiel stattfindet, wird ein Konzept für die Ziele des Turniers erstellt. Dazu macht Thorsten Dreps zunächst eine Befragung. Welche Geschäftsbereiche oder Produkte sollen in den Vordergrund treten? Wer wird eingeladen? Sollen die Flights von Mitarbeitern des Bürogolf-Teams oder von eigenen, vorher zu schulenden Mitarbeitern begleitet werden? Welche und wie viele Preise werden ausgelobt? Wie sollen die Urkunden aussehen? An welchen strategisch wichtigen Punkten des Bürofachmarktes werden Essen und Getränke aufgebaut? Ist alles besprochen, geht es in die Umsetzungsphase: Die verschiedenen Löcher werden mit Par-Vorgaben kreiert und erhalten möglichst Namen, die ein Produkt oder eine Dienstleistung des Bürofachmarktes hervorheben, wie etwa Leitz oder Ricoh. Die Anführer des Flights, die so genannten Flight-Guides, werden darauf geschult, zu jedem Loch-Namen eine kleine Geschichte zu erzählen, so dass die Spieler für die Produkte und Dienstleistungen sensibilisiert werden.

Das Bürogolf Team hat sich als Eventagentur darauf spezialisiert, Bürogolf-Turniere als Marketing-Event zur Neukundengewinnung und Bestandskundenpflege zu veranstalten. Ebenso organisiert Dreps mit seinem Team Turniere im Rahmen von Incentives und Feierlichkeiten. Gespielt wird durch Gartencenter, Kreditinstitute, Einzelhandelsgeschäfte, Hotels oder wo immer ein Ball ins Rollen gebracht werden kann. Gruppengrößen ab 15 Teilnehmern bis zu 115 Gäste können zeitgleich einen Neun-Loch-Platz bespielen. Auf Wunsch sind auch andere Spielmodi mit anderen Teilnehmerzahlen möglich. Bürogolf Team hat bisher schon über 350 Veranstaltungen ausgerichtet. „Was liegt näher“, so Thorsten Dreps, als Bürogolf in einem Bürofachmarkt zu spielen – die ganze Welt des Büros in seiner originärsten Form.“

Bei den einzuladenden Gästen entschied sich Heinz-Joachim Buschmann für eine Mischung aus bestehenden Kunden und Interessenten aus dem Netzwerk des Bürogolf Teams. Um einen Startplatz zu erhalten, musste sich jeder geladene Gast verbindlich anmelden. Am Tag des Spiels rückte Dreps mit seiner Mannschaft und allem, was man zum Bürogolfen braucht, an. In nur wenigen Stunden baute er einen abwechslungsreichen, farbenfrohen Neun-Loch-Parcours mit den Namen der Hersteller auf, die Buschmann bei der Durchführung des Turniers unterstützten. An jedem der Löcher war ein Berater des Unternehmens positioniert, der fachkundig zu den Produkten etwas sagen konnte, sofern sich ein Teilnehmer dafür interessierte. Kleinere Wartezeiten wurden genutzt, um ins Gespräch zu kommen oder den ein oder anderen Bürostuhl probe zu sitzen. Und natürlich hatte Heinz-Joachim Buschmann bei der Begrüßung der 60 Teilnehmer die Gelegenheit genutzt, um das Leistungsspektrum seines Unternehmens vorzustellen.

Volle Konzentration beim Abschlag in das „Brother-Loch“ / Heinz-Joachim Buschmann beobachtet beim Probesitzen mit potenziellen Neukunden das Spielgeschehen
Volle Konzentration beim Abschlag in das „Brother-Loch“ / Heinz-Joachim Buschmann beobachtet beim Probesitzen mit potenziellen Neukunden das Spielgeschehen

Beim Golfsport auf dem grünen Rasen gibt es bekanntlich Rechts- und Linkshänder. Analog dazu wurden die Gäste beim Check-In mit Stiften von Stabilo für Rechts- bzw. Linkshänder überrascht. Um die Nachhaltigkeit der Maßnahme zu gewährleisten, wurden natürlich auch die Preise aus dem Sortiment von Buschmann ausgewählt. Der erste Preis war ein komfortabler Drehstuhl mit Lehne von Haworth, dessen Funktionen der Gewinner live vor Publikum ausprobierte und gleichzeitig demonstrierte. Die Vorteile eines chic designten Multifunktionsdruckers von Brother wurden den Teilnehmern bei der Übergabe eines weiteren Preises nahegebracht. Da nur verbindlich angemeldete Gäste beim Bürogolf-Event vertreten waren, war es möglich, dass jeder Bürogolfer zum Abschied ein Notizbuch von Leuchtturm mit seinem Namensaufdruck als ein ganz persönliches Dankeschön-Geschenk erhielt. „Ein tolles Event – unsere Kunden und potenziellen Neukunden waren begeistert“, freut sich Buschmann. „So konnten wir als Bürofachhändler und -ausstatter vor Ort unsere Produkt- und Beratungskompetenz als ganzheitliche Dienstleistungen unter Beweis stellen. Wir sind sicher, dass unser Bürogolf-Event noch weitere Kreise ziehen wird. In Zeiten härteren Wettbewerbs muss man mit frischen Ideen nach vorne gehen – mit einem Plus an Kreativität und persönlicher Betreuung.“

www.buschmann.de

www.buerogolf-deutschland.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter