BusinessPartner PBS

Expansionsphase eingeläutet

Auf der diesjährigen Soennecken-Generalversammlung Anfang Juni in Düsseldorf standen vor allem die neue „Expansions-Strategie 2013“ und damit neue Projekte für die Weiterentwicklung der Händlerkooperation im Mittelpunkt.

Breite Zustimmung: auf der diesjährigen Soennecken-GV standen insbesondere neue
Breite Zustimmung: auf der diesjährigen Soennecken-GV standen insbesondere neue

Vorstandschef Benedikt Erdmann und sein Vorstandskollege Rainer Barth präsentierten den knapp 130 in Düsseldorf anwesenden Mitgliedern ihre mit dem Aufsichtsrat abgestimmte „Soennecken-Expansionsstrategie“ für die kommenden zweieinhalb Jahre. Nach knapp über 516 Millionen Euro in 2010 soll der Umsatz bis 2013 auf rund 650 Millionen Euro (500 Millionen Euro ZR-Geschäft, 150 Millionen Euro Großhandel LogServe) gesteigert werden. „Ein ehrgeiziges, aber durchaus machbares Ziel“, wie Erdmann erläuterte. Zeitgleich soll die Rückvergütung auf drei Prozent erhöht und zudem ein neues Ausschüttungsmodell mit der Zielsetzung Ausschüttungsgerechtigkeit und Mitgliederbindung etabliert werden.

Ein wesentlicher Punkt auf der Generalversammlung betraf zudem das Thema „Erhöhung des Mitgliedernutzens“ über Dienstleistungen. In diesem Zusammenhang wurden auch die neuen Internet-Aktivitäten in Richtung C-Kundengewinnung vorgestellt. Mit dem neuen, offenen Webshop unter www.buerobest.de soll ein zentraler Vermarktungsansatz geschaffen werden, „um für die Mitglieder neue Kunden zu gewinnen, die man bislang Wettbewerbern wie Otto Office, Printus oder Viking weitgehend überlassen habe“, so Benedikt Erdmann. Bis Ende des Jahres sollen die technischen Voraussetzungen des neuen Online-Shops mit einheitlichem Sortiment und einheitlichen Preisen geschaffen sein. „Die Mitglieder haben keine Risiken und keine Fixkosten – nur Chancen auf zusätzlichen Umsatz“, betonte der Vorstandschef. Die Mitglieder könnten sich die Bestandskunden schützen lassen; die Neukunden würden pro Vermarktungsregion den teilnehmenden Fachhändlern „nach dem Zufalls-prinzip zugelost“. In diesem Zusammenhang werde auch der seit Jahren bestehende Problembereich der Artikeldatenqualität endlich gelöst werden, wie Rainer Barth versprach.

Für das laufende Jahr zeigte sich der Vorstand optimistisch. Bis Ende Mai lag das Umsatzplus bei beachtlichen 14,4 Prozent (15,4 Prozent in der Zentralregulierung, 10,9 Prozent im Lagergeschäft). Ein wesentlicher Grund für die positive Ergebnisentwicklung liege insbesondere im neuen Lager begründet, das deutlich niedrigere Kosten verursache. Nachdem im vergangenen Jahr „erstmals in der Soennecken-Geschichte“ ein Plus im Lagergeschäft erzielt werden konnte, wird für 2011 ein Gewinn in Höhe von 1,43 Millionen Euro erwartet. Keine neuen Entwicklungen gab es hingegen zum Thema „Direktgeschäft“ zu vermelden. Die Vorbereitungen seien abgeschlossen, das Kundenschutzprogramm mit 69 Mitgliedern aktiv und 124 freie nationale Großkunden wären als Zielkunden definiert. Derzeit wäre man dabei, „intensiv Erfahrungen zu sammeln“.

Nicht zufrieden mit der Besucherresonanz auf der Soennecken-Expo: Für die Zukunft steht das gesamte Format auf dem Prüfstand.
Nicht zufrieden mit der Besucherresonanz auf der Soennecken-Expo: Für die Zukunft steht das gesamte Format auf dem Prüfstand.
Soennecken-Expo auf dem Prüfstand

Nicht zufrieden zeigte sich Benedikt Erdmann mit der Besucherfrequenz der Mitglieder auf der an zwei Tagen mit viel Engagement und neuen Inhalten gut organisierten Soennecken-Expo, auf der sich mehr als einhundert Aussteller präsentierten. Verwunderlich war insbesondere, dass zahlreiche Mitglieder in Düsseldorf anwesend waren, die Expo aber nicht nutzten. Erdmann sprach auf der Generalversammlung die Problematik offen an und fragte die anwesenden Mitglieder direkt nach Veränderungsbedarf und Alternativen. Laut Erdmann müsse und werde man jetzt grundlegende Überlegungen und Prüfungen auch in punkto generellem Format in die Wege leiten. Unter dem Strich waren nach der abschließenden Auswertung 161 Mitgliedsunternehmen auf der Soennecken-Expo vertreten (Vorjahr 171). Insgesamt hatten 839 Personen (Vorjahr 1031) die Veranstaltung besucht.

www.soennecken.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Erfolgreiche Absolventen: das nächste Trainee-Programm Büromöbel-Vertrieb startet im Januar
Soennecken intensiviert Ausbildung der Mitglieder weiter
Ortloff in Köln
Ortloff entwickelt sich zum Vorzeigestandort weiter
Soennecken investiert knapp elf Millionen Euro am Lagerkomplex in Overath.
Soennecken investiert weiter in die Logistik weiter
Bei der Eröffnung (von links): Jasmin Höck (Mitarbeiterin ckw), Markus Schlaffner (Geschäftsführer ckw), Dr. Christian Hümmer (Fraktionsvorsitzender im Traunsteiner Stadtrat), Christian Kegel (Oberbürgermeister Traunstein), Lukas Stadler (Geschäftsführer
Soennecken-Mitglied ckw Computer stellt sich breiter auf weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist bei Soennecken
Soennecken und Conrad vereinbaren Zusammenarbeit weiter