BusinessPartner PBS

Info-Austausch einmal anders

Für die diesjährige Fachtagung der Händlerkooperation Prisma AG an Pfingsten hatten sich die Organisatoren alleine schon mit dem Veranstaltungsort, der Insel Mallorca, etwas besonderes einfallen lassen.

Urlaubsstimmung inklusive: viel Zeit zum Meinungsaustausch auf Mallorca
Urlaubsstimmung inklusive: viel Zeit zum Meinungsaustausch auf Mallorca

Rund 150 Teilnehmer aus dem Mitgliederkreis sowie den so genannten Prisma-Service-Centern (PSCs) der beteiligten Großhändler nutzten die Gelegenheit zum intensiven Informations- und Meinungsaustausch in ansprechender Umgebung auf der Ferieninsel. Neben Sonne, Strand und Meer, einer interessanten Inselrundfahrt mit vielen Eindrücken und der Mittelmeer-Katamarantour als Highlight hatte auch das Fachprogramm einiges zu bieten. Alleine die wirtschaftlichen Rahmendaten, die Vorstand Michael Purper verkünden konnte, stimmten zuversichtlich. Dies zeigt sich unter anderem an der erfreulichen Mitgliederentwicklung.

Zum 1. Mai 2011 zählte die Kooperation 849 Mitglieder, im vergangenen Jahr kamen 77 neue Gesellschafter mit einem Umsatz von 4,2 Millionen Euro hinzu, 38 Firmen mit einem Umsatz von 1,3 Millionen Euro schieden aus. Ende 2010 lag die Mitgliederzahl noch bei 827. Der gute Zuspruch ist zugleich Bestätigung für den eingeschlagenen Weg und das Prisma-Konzept, den Mitgliedern vielfältige Unterstützungsleistungen für die Umsetzung in der Praxis anzubieten. Michael Purper warb in diesem Zusammenhang intensiv für die Nutzung des umfangreichen Seminarangebotes, das die Zentrale zusammenstellt und das fortlaufend weiterentwickelt wird.

Die insgesamt positive Entwicklung belegen auch die Umsatzzahlen: Seit 2006 stieg der Umsatz der Prisma von 102,4 auf 116,6 Millionen Euro, 2009 wurden 109,4 Millionen Euro realisiert. Der Anteil des Großhandels (PSCs) blieb mit 28,8 Millionen Euro nahezu konstant, der Umsatz mit der Industrie und anderen Gruppierungen/Kooperationen stieg im vergangenen Jahr von knapp 81 auf knapp 88 Millionen Euro. Innerhalb der PSCs haben weitere Verschiebungen stattgefunden: Während die Umsätze der PBS Deutschland Süd (10,2 Millionen Euro) und West (2,6) auf Vorjahresniveau blieben, konnte PBS Deutschland Nord um 6,9 Prozent auf 7,1 Millionen Euro zulegen, Kugelmann verlor ein Prozent auf 5,6 und Hofmann + Zeiher 8,9 Prozent auf 1,8 Millionen Euro. Dagegen konnte Top Papier ein Plus von 4,9 Prozent auf 1,4 Millionen Euro erzielen.

Besonders erfreulich außerhalb der PSCs entwickelte sich der Umsatz mit der Bielefelder EK Servicegroup, der um 60 Prozent auf 17,6 Millionen Euro anstieg. Dagegen ging innerhalb der Top 5 der Umsatz mit dem Buchgroßhändler Libri um zehn Prozent auf 8,3 Millionen Euro zurück, Baier + Schneider verlor ein Prozent auf 7,4 Millionen Euro und Lamy legte um 25 Prozent auf 4,6 Millionen Euro zu.

Im kommenden Jahr, in dem das 30-jährige Bestehen der Prisma gefeiert wird, wurde mit Weimar ein gut erreichbarer und zudem besonders geschichts- und kulturträchtiger Veranstaltungsort gewählt.

www.prisma.ag

Verwandte Themen
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
eBuch und Prisma kooperieren weiter