BusinessPartner PBS

Auf Tuchfühlung mit dem Kunden

Ende Mai hatte das Münchner Fachhandelsunternehmen Ashton-Feucht seine Endkunden zur „Frühjahrsmesse 2012“ eingeladen. Mehr als 100 Gäste nutzten die vielfältigen Informationsmöglichkeiten.

Treffpunkt: die Frühjahrsmesse von Ashton-Feucht als Infoplattform
Treffpunkt: die Frühjahrsmesse von Ashton-Feucht als Infoplattform

Es „menschelt“ bei Ashton-Feucht, denn der persönliche Kontakt zu Kunden und Lieferanten liegt den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Martina Bierig-Auracher und Georg Ashton besonders am Herzen. Aber auch soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit sind Themen, die der Bürofachhändler im Netzwerk der Händlergruppe MGW Office Supplies unter dem Motto „Wir machen Büros effizienter – versprochen“ lebt.

Bei strahlendem Wetter informierten sich die geladenen Endkunden in den Räumlichkeiten und in einem Zelt auf dem Firmengelände über neue Bürolösungen. 40 Lieferanten aus den Bereichen Bürobedarf, Büromöbel und Bewirtung präsentierten ihre Produkte. Großen Zuspruch fanden auch die Logistikführungen und die Präsentation der Online-Lösungen mit Anbindung von Stempelshop, Visitenkartenshop und Schweitzer Fachinformationen. Dem Thema Nachhaltigkeit wurde nicht nur durch die vielen neu ins Sortiment aufgenommenen ökologischen Produkte Rechnung getragen; der sensible Umgang mit der Umwelt wurde auch durch einen Infostand von Ökoprofit (siehe Kasten) dokumentiert. Ashton-Feucht durchläuft gerade die Zertifizierung von Ökoprofit und hat bereits einiges erfolgreich umgesetzt.

Sichtlich zufrieden: Georg Ashton bei der Begrüßung
Sichtlich zufrieden: Georg Ashton bei der Begrüßung

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein dem Motto angepasstes Catering, Showeinlagen und eine Verlosung hochwertiger Preise. Zudem gab es eine Tombola, deren Erlös dem Verein für Sozialarbeit e.V. – BMF zugute kam. Die Preise für die Tombola haben Ashton-Feucht und die teilnehmenden Lieferanten zur Verfügung gestellt. Die nächste Hausmesse wird im Frühsommer 2014 stattfinden.

www.ashtonfeucht.de

Über Ökoprofit

Ökoprofit (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik) ist ein Kooperationsprojekt von Kommunen und Firmen. Die Teilnehmer entwickeln dabei Maßnahmen zum betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz, sparen Ressourcen, vermindern Emissionen und reduzieren die Kosten. Die Landeshauptstadt München hat das aus Graz stammende Projekt 1998 nach Deutschland übertragen. Zum zehnten Jubiläum haben die Verantwortlichen in München die Effekte der rund 2000 Ökoprofit-Firmen in Deutschland berechnet: Die Betriebe vermieden von 1998 bis 2008 insgesamt 3,01 Millionen Tonnen CO2 und sparten zudem pro Jahr Kosten in Höhe von 448 Millionen Euro ein.

www.oekoprofit.de

Verwandte Themen
Peter Köhnlein (links), Klaus Mix (Mitte) und Martina Bierig-Auracher
Büro Mix schließt Ashton Feucht-Übernahme ab weiter
Gebäude von MGW-Mitglied Büro Mix in Mannheim
Büro Mix übernimmt Ashton-Feucht weiter
Gelungene Veranstaltung: Bei der Hausmesse von Ashton Feucht in München konnten sich die Geschäftskunden aus erster Hand bei den Lieferanten informieren.
Hausmesse bei Ashton-Feucht mit positiver Bilanz weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter