BusinessPartner PBS

Auf Wachstum eingestellt

Es gibt wenige Fachhandelsunternehmen, die erfolgreich Tradition mit einer klaren Zukunftsausrichtung verbinden können. Die Firma Bensegger konnte 2010 das umsatzstärkste Jahr in der 150-jährigen Firmengeschichte feiern.

150 Jahre Firmentradition in Rosenheim: die Bensegger-Zentrale und das Ladengeschäft in 1A-Lage in der Innenstadt
150 Jahre Firmentradition in Rosenheim: die Bensegger-Zentrale und das Ladengeschäft in 1A-Lage in der Innenstadt

Innerhalb der Händlerkooperation Soennecken zählt Bensegger bundesweit zu den dreißig größten und umsatzstärksten Mitgliedern. Und in der Kernregion Oberbayern hat sich das 1860 gegründete Fachhandelsunternehmen mit Sitz in Rosenheim in den letzten Jahren zum „Experten für‘s Büro“ mit einem breiten Kundenkreis entwickelt und etabliert. Geschäftsführer Andreas Bensegger (38), der das Familienunternehmen zusammen mit seinen Eltern Peter und Christa führt, beschäftigt sich dabei intensiv mit den Erfolgsfaktoren und mit der Frage, wie man als Mittelständler in einem von Verdrängungswettbewerb gekennzeichneten Markt bestehen kann. „Als Familienbetrieb und Mittelständler sind wir schlagkräftig und dynamisch. Wenn wir zusammenhalten und zusammenhelfen, müssen wir keine Angst vor der Zukunft haben“, so seine feste Überzeugung. Daraus ist Selbstbewusstsein zu hören, aber auch der eigene Anspruch, sich nicht mit dem Durchschnitt zufriedengeben zu wollen.

Blick zurück: das Stammhaus in der City im Jahr 1952
Blick zurück: das Stammhaus in der City im Jahr 1952

Das besondere Engagement der Inhaberfamilie hat sich dabei längst auf die derzeit rund fünfzig Mitarbeiter übertragen. Andreas Bensegger ist sich bewusst, wie wichtig dieser Faktor für den Erfolg des Unternehmens ist. „Unsere Mitarbeiter kümmern sich täglich um die Wünsche unserer Kunden, und sie sorgen dafür, dass die zwischen den vier Geschäftsfeldern vorhandenen Synergien auch genutzt werden können.“ Gerade diesem Punkt misst er besondere Bedeutung bei: „Was neudeutsch Cross-Selling heißt, können wir auf kleinem, oberbayerischem Dienstweg nebenbei erledigen. Wenn unsere Techniker auch an den Verkauf denken, die Abteilung Büroeinrichtung verinnerlicht hat, dass an allen Schreibtischen auch Papier verbraucht wird, die Bürobedarfskollegen mit offenen Augen durch die Betriebe unserer Kunden gehen und weitergeben, wenn dort ein Mitarbeiter auf einem alten, knarzenden Stuhl sitzt – dann haben wir einen wichtigen Baustein für unsere Zukunftssicherung geschaffen.“

Konzentration auf die Kernkompetenzen

Vor allem in den letzten dreißig Jahren wurden bei Bensegger die Kerngeschäftsfelder entwickelt und ausgebaut. Zuvor war das Unternehmen vor allem durch das Ladengeschäft in der Rosenheimer Innenstadt bekannt, das 2009 mit beachtlichem Aufwand renoviert, umgestaltet und neu eröffnet wurde. Das Stammhaus, das weiterhin als Aushängeschild und Imageträger gesehen wird, bietet auf rund 200 Quadratmetern Fläche ein breites Sortiment an Büro- und Zeichenbedarf, Künstler- und Schulartikeln sowie Schreibgeräten, Geschenkartikeln und Accessoires. Mit den inzwischen vier Standbeinen – dem Einzelhandel mit den beiden Ladengeschäften in Rosenheim und Bad Aibling, dem gewerblichen Bürobedarf und Streckengeschäft, der Büroeinrichtung und der Abteilung Bürotechnik mit dem Verkauf und dem technischen Kundendienst – bietet Bensegger die komplette Bandbreite rund um das Büro. „Damit haben wir die Sicherheit, dass wir unser Geschäft und unseren Umsatz auf verschiedene Bereiche verteilen können und nie abhängig von nur einer Sparte sind“, bestätigt Andreas Bensegger die Strategie. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Das vergangene Jubiläumsjahr war das umsatzstärkste in der Firmengeschichte, und alle vier Abteilungen hatten ein positives Umsatzergebnis beigesteuert.

Engagement im Team (von links): die Geschäftsführer Peter, Christa und Andreas Bensegger
Engagement im Team (von links): die Geschäftsführer Peter, Christa und Andreas Bensegger

Blick zurück nach vorne

Was vor 150 Jahren mit der Gründung einer Buchdruckerei durch Rudolf Bensegger, dem Ururgroßvater von Andreas Bensegger, begann, ist heute zu einem der führenden „Experten für‘s Büro“ in Oberbayern geworden. Peter Bensegger, unterstützt durch seine Frau Christa, hatte 1984 den Betrieb von seinen Eltern übernommen und sukzessive erweitert und ausgebaut. Zudem hatte er sich frühzeitig mit dem Thema Nachfolgeregelung beschäftigt. Andreas Bensegger ist, nachdem er viel Praxiserfahrung auch von anderen Kollegenbetrieben erworben hatte, bereits seit 1994 im Unternehmen aktiv. Peter Bensegger kümmert sich heute schwerpunktmäßig um die Sparte Bürobedarf, Andreas um die Bürotechnik, und Christa hat die Zahlen und das Controlling fest im Griff. Über die Zukunftsausrichtung ist sich das Trio einig. „Wir wollen, müssen und werden weiter wachsen, um unsere Stärke und Tradition auch für die Zukunft zu sichern – entgegen dem Markttrend machen wir unsere eigene Konjunktur“, so Andreas Bensegger: „Und dafür werden wir auch Gas geben.“

www.bensegger.de

Verwandte Themen
Treffpunkt: die Bensegger-Fachmesse als Infoplattform
Bensegger-Fachmesse setzt Akzente weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter