BusinessPartner PBS

Soennecken gibt sich ehrgeizig

Auf dem Lieferantentag Anfang Dezember in der Overather Firmenzentrale informierte die Soennecken-Führung über die Planzahlen 2011 sowie über Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem DG Verlag und PBS Deutschland.

Selbstbewusst und optimistisch: Soennecken-Vorstandssprecher Benedikt Erdmann informierte auf dem Lieferantentag Anfang Dezember über die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunftsprojekte der Händlerkooperation.
Selbstbewusst und optimistisch: Soennecken-Vorstandssprecher Benedikt Erdmann informierte auf dem Lieferantentag Anfang Dezember über die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunftsprojekte der Händlerkooperation.

Nach einer mehr als nur erfreulichen Entwicklung in 2010 mit einem bis Ende Oktober erreichten Umsatzplus von 7,4 Prozent in der Zentralregulierung plant der Soennecken-Vorstand für 2011 ein „schönes Wachstum“, wie Vorstandssprecher Benedikt Erdmann in Overath vor den Lieferantenvertretern erläuterte. So soll der Umsatz in der Zentralregulierung um 6,71 Prozent auf knapp 426 Millionen Euro steigen. Im Großhandelsgeschäft wird ein Plus im PBS-Bereich von 18 und im Segment Supplies und Technik von 5,8 Prozent und damit in der Summe von 12,5 Prozent auf knapp 121 Millionen Euro erwartet. Bis Ende Oktober des vergangenen Jahres gab es im Großhandelsgeschäft LogServe einen deutlichen, aufgrund der Aufgabe des Volumen-Geschäfts mit HP-Ware geplanten Umsatzrückgang von 33,6 Prozent auf 87,4 Millionen Euro. Laut Erdmann sei man absolut im Plan, und die LogServe GmbH werde 2010 erstmals in ihrer Geschichte einen Gewinn ausweisen.

Strategische Ziele und Projekte

Auf dem Lieferantentag informierten die Soennecken-Verantwortlichen unter anderem auch über die auf einer Klausurtagung definierten Wachstums-perspektiven für die nächsten drei Jahre sowie die wesentlichen Punkte der Positionsbestimmung. „Die Soennecken eG erzielt ein nachhaltiges Wachstum mit einem Umsatzziel von 650 Millionen Euro bis 2013. Das erreichen wir durch arbeitsteilige Marktbearbeitung mit den Mitgliedern und das Besetzen freier Märkte und Standorte durch Soennecken selbst“, so lautet einer der wesentlichen Punkte. Das Umsatzziel würde damit immerhin einem Wachstum von 25 Prozent in drei Jahren entsprechen.

Großes Interesse: Die Repräsentanten der wichtigsten Lieferanten nutzten die Gelegenheit zum Informationsaustausch und erhielten einige neue Einblicke.
Großes Interesse: Die Repräsentanten der wichtigsten Lieferanten nutzten die Gelegenheit zum Informationsaustausch und erhielten einige neue Einblicke.

Neben den grundlegenden Zielen wurden auch die derzeit dominierenden strategischen Projekte vorgestellt. Durch die Kooperationsvereinbarungen mit dem Großhändler PBS Deutschland und dem Deutschen Genossenschafts-Verlag (DG Verlag) in Wiesbaden habe man laut Erdmann zwei wichtige strategische Partner gewonnen: „Mit der PBS Deutschland können wir jetzt C-Artikel im Papeterie-Sortiment anbieten und generell die Einkaufsprozesse optimieren. Ebenfalls sehr erfreulich ist für uns die Zusammenarbeit mit dem DG Verlag, der für die Produktsegmente Bürobedarf, Papier und Hardcopy einen Outsourcing-Partner gesucht hat und den wir von uns überzeugen konnten.“

Handschlag zum gemeinsamen Projekt: Manfred Biehal (links), Vorstandsvorsitzender DG Verlag, und Benedikt Erdmann beim Besuchstermin im LogServe-Logistikzentrum
Handschlag zum gemeinsamen Projekt: Manfred Biehal (links), Vorstandsvorsitzender DG Verlag, und Benedikt Erdmann beim Besuchstermin im LogServe-Logistikzentrum

Informationen gab es von Erdmann auch zum Mitgliedsunternehmen Plate, das ursprünglich seine Mitgliedschaft zum Jahresende 2010 gekündigt hatte. Aufgrund der bestehenden regulären Kündigungsfrist Ende 2011 besteht die Mitgliedschaft damit auch im kommenden Jahr weiter; Mitte 2011 wolle man sich laut Erdmann zusammensetzen, um eine weitere gemeinsame Zusammenarbeit zu prüfen.

Großprojekt DG Verlag

Der DG Verlag als das Medien-, Handels- und Systemhaus der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Unternehmen im genossenschaftlichen Verbund wie DZ-Bank, Union Investment und anderen, der 2009 einen Umsatz von 183 Millionen Euro realisiert hat, lagert im Rahmen der Zusammenarbeit die Beschaffung und Logistik seines Produktsegments „Bürobedarf“ auf Soennecken aus. Als Dienstleister beliefert die LogServe GmbH somit die Mitglieder und Kunden des Verlages im Namen und auf Rechnung des DG Verlages mit Bürobedarfsprodukten. Vorausgegangen war ein intensiver Ausschreibungsprozess, in dessen Verlauf sich Soennecken und LogServe gegen die auch international aufgestellten Wettbewerber durchsetzen konnten. Für LogServe ist der DG Verlag von den logistischen Anforderungen wie Kostenstellenbelieferung oder individuelle Sortimente her gesehen der erste anspruchsvolle Großkunde auf dem Weg des Aufbaus des Direktgeschäfts.

Bürobest-Hauptkatalog vorgestellt

Zahlreiche Neuerungen zeichnen die 2011er Ausgabe des Bürobest-Hauptkatalogs aus: Dazu gehören ein übersichtlicher Aufbau, Öko-Tipps und die vereinfachte Produktsuche. „Das neue Farbleitsystem ermöglicht dem Kunden eine viel schnellere Orientierung und Bestellung“, so Silke Willeke, die bei Soennecken das Projekt geleitet hat. Ratgeber zu einzelnen Produktgruppen und neue Übersichten sollen zusätzlich die Suche erleichtern. Der Umfang des Katalogs liegt bei rund 500 Seiten, gedruckt wird er auf umweltschonendem FSC-zertifiziertem Papier. Das Thema Umweltfreundlichkeit spielt im gesamten Katalog eine zentrale Rolle: „Wer gezielt umweltfreundliche Produkte sucht, wird über den Öko-Index schnell fündig“, betont Willeke. Im gesamten Katalog wurden umweltfreundliche Produkte zudem mit dem Signet „Öko-Tipp“ gekennzeichnet. 60 Mitglieder haben darüber hinaus eine elektronische Variante als Online-Blätterkatalog eingerichtet.

www.soennecken.de

Verwandte Themen
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Hermann Hutter wird Gesellschafter von Treffpunkt Wagner.
Hutter übernimmt Treffpunkt Wagner weiter
Kai Holtkamp, Bereichsleiter Streckenhandel bei Soennecken
Soennecken Community–Chatraum wird gut angenommen weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Erfolgreiche Absolventen: das nächste Trainee-Programm Büromöbel-Vertrieb startet im Januar
Soennecken intensiviert Ausbildung der Mitglieder weiter
Ortloff in Köln
Ortloff entwickelt sich zum Vorzeigestandort weiter