BusinessPartner PBS

Händlerkooperation will weiter wachsen

Michael Purper
Michael Purper

Die Haaner Händlerkooperation Prisma AG setzt verstärkt auf die Qualifizierung der Mitglieder. Für 2012 ist ein weiterer Zuwachs um rund 50 Händler sowie ein Plus beim zentralregulierten Umsatz von rund fünf Prozent geplant. Wie Prisma-Vorstand Michael Purper bei einem Pressegespräch auf der Paperworld in Frankfurt erläuterte, sollen insbesondere „die Leistungen für die Mitglieder mit dem Ziel der Qualifizierung ausgebaut werden, um langfristig Standorte zu sichern“. Im vergangenen Jahr wurden bereits 42 Seminare mit mehr als 650 Teilnehmern durchgeführt. Für 2012 sind neue Themen wie „Mitarbeiterführung“ und „Zukunftswerkstatt“ terminiert. Mit dem vergangenen Jahr zeigte sich Purper bei der Prisma trotz der sich weiter verschärfenden Wettbewerbssituation durch andere Vertriebsformen wie LEH, Drogeriemärkten und Discountern zufrieden. So konnten die Umsätze in der Zentral-regulierung um acht Prozent auf knapp über 126 Millionen Euro gesteigert werden. Dabei verlief die Entwicklung mit minus drei Prozent beim Großhandel (Prisma Service Center/PSC) und plus 11,6 Prozent bei den übrigen Vertragslieferanten recht unterschiedlich. Größter Einzellieferant war der Barsortimenter Libri mit einem Umsatz von 7,5 Millionen Euro. Die fünf PSCs (PBS-Großhandel) realisierten bei rückläufigem Anteil 27,9 Millionen Euro bzw. 22,2 Prozent des gesamten Zentralregulierungsumsatzes. Über die Kooperation mit der Bielefelder EK Servicegroup wurde ein Umsatz von 23,8 Millionen Euro (plus 35 Prozent) erwirtschaftet. Bei der Umsatz-Betrachtung nach Kategorien führten die Bereiche Papier mit zwölf Prozent sowie der Umsatz mit PBS-Marken mit sieben Prozent das Ranking an. Die Mitgliederzahl stieg 2011 um 14 auf 839 – den 51 Neuzugängen standen 37 Kündigungen bzw. Geschäftsaufgaben gegenüber.

www.prisma.ag

Verwandte Themen
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
eBuch und Prisma kooperieren weiter