BusinessPartner PBS

„One Team, one Spirit“

Mit ausgewählten Lieferanten veranstaltete die Compass Gruppe ihre „Business Convention“. Bei der Veranstaltung, zu der das „Who-is-who“ der Branche anreiste, stand vor allem die intensive Kommunikation im Vordergrund.

Auch auf der diesjährigen „Business Convention“ stand intensiver Erfahrungsaustausch im Vordergrund.
Auch auf der diesjährigen „Business Convention“ stand intensiver Erfahrungsaustausch im Vordergrund.

Auch auf der diesjährigen „Business Convention“ stand intensiver Erfahrungsaustausch im Vordergrund.„In wirtschaftlich schwierigen Zeiten darf man sich nicht zurückziehen und abwarten. Vielmehr müssen wir noch aktiver mit bewährten und verlässlichen Partnern nach gemeinsamen Möglichkeiten suchen, um das Geschäft zu entwickeln und auszubauen. Intensive Kommunikation ist ein wesentlicher Schritt dazu.“ Mit dieser Aufforderung eröffnete Dirk Henniges, Geschäftsführer der Gruppe, die diesjährige „Business Convention“. Die Teilnahme von etwas mehr als 160 leitenden Mitarbeitern aus den 36 Mitgliedsunternehmen und 63 Teilnehmern von 16 Lieferanten zeigte die Bedeutung dieser Veranstaltung.

„Wir, unsere Unternehmen, sind der Mittelstand der IT-Branche und dadurch auch der präferierte Partner des deutschen Mittelstands“, weiß Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe.
„Wir, unsere Unternehmen, sind der Mittelstand der IT-Branche und dadurch auch der präferierte Partner des deutschen Mittelstands“, weiß Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe.

„Wir, unsere Unternehmen, sind der Mittelstand der IT-Branche und dadurch auch der präferierte Partner des deutschen Mittelstands“, weiß Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe.Mit einer hohen Kompetenz im IT-Systemhaus ebenso wie im Paper-Output-Geschäft gehören die Mitgliedsunternehmen zu den jeweiligen regionalen Marktführern. Und so dokumentierte das Verhältnis der Vertreter der Industrie, die vorwiegend mit dem Top-Management vertreten waren, und den Teilnehmern auf Seiten von Compass eindrucksvoll die Akzeptanz der Verbundgruppe ebenso wie der Veranstaltung. Bei den teilnehmenden Industriepartnern war das „Who-is-who“ der Branche vertreten, darunter Jörg Brünig, Senior Director Channel Germany bei Fujitsu Technology Solutions, Günther Schnitzler, Director Konica Minolta Business Solutions Deutschland, Michael Lang, Director SMB/Channel & Retail, und Olaf Sepold, Vertriebsleiter SMB, beide von Lexmark, Jürgen Krüger, General Manager Samsung Digital Printing, und Klaus Bergter, Division General Manager Sharp.

Ebenfalls vertreten: die Studenten der Compass Akademie
Ebenfalls vertreten: die Studenten der Compass Akademie

Ebenfalls vertreten: die Studenten der Compass AkademieEingebettet war auch diese „Business Convention“ wieder in eine Gesellschafterversammlung und verschiedene Arbeitskreissitzungen der Gruppe. Geschäftsführer Dirk Henniges: „Mit dieser Veranstaltung unter dem Motto „One Team – One Spirit“ bringen wir nicht nur den Geist in unserer Zusammenarbeit zum Ausdruck, sondern können unseren Mitgliedsunternehmen und Partnern einen echten Mehrwert liefern. Unser Konzept, die Teilnehmerzahl der Lieferanten bewusst klein zu halten und diese Tagung nur alle zwei Jahre durchzuführen, um die Qualität und den Nutzen für beide Seiten so groß wie möglich zu halten, ist voll und ganz aufgegangen.“

Boten Köstlichkeiten: „Live-Cooking“-Stationen bei der „Convention Party“
Boten Köstlichkeiten: „Live-Cooking“-Stationen bei der „Convention Party“

Boten Köstlichkeiten: „Live-Cooking“-Stationen bei der „Convention Party“Tagsüber besuchten die Teilnehmer die Industriepartner auf der „Convention“-Messe und informierten sich über neue Produkte und Trends. Parallel wurden Vorträge und Workshops zu interessanten fachspezifischen Themen angeboten. „Wir hatten anregende und aufregende Vorträge“, so beschrieb Henniges die Inhalte der Beiträge. Gemeint waren damit sicherlich zum einen der für viel Diskussion, Aufgeregtheit und Nachdenklichkeit sorgende Vortrag von Merijan Nemet, Wirtschaftsprüfer bei Deloitte & Touche, zum Thema „Kreditwesengesetz ,light‘ und die Auswirkungen auf Unternehmen mit eigenem Finanzierungsgeschäft“, was unter den anwesenden Geschäftsführern gleich zu einer ganzen Reihe neuer Anforderungen an die Compass Gruppe führte. Zum anderen der Vortrag: „Schwierige Zeiten? Wirklich? Turbulente Zeiten erfordern langfristige Partnerschaften“ von Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer Kyocera Mita. Überhaupt zog sich das Thema Partnerschaften und Mittelstandsgeschäft noch intensiver als sonst durch die gesamten Vorträge der Industrievertreter. Das nahm Henniges dann auch in seiner Abschluss-Rede auf: „Irgendwann habe ich heute aufgehört, das Wort Mittelstand zu zählen. Wir, unsere Unternehmen, sind der Mittelstand der IT-Branche und dadurch auch der präferierte Partner des deutschen Mittelstands. Dieser zeichnet sich aus durch Stabilität, Verantwortungsbewusstsein und Agilität.“ Henniges beendete seine Rede während der abendlichen „Convention Party“ mit dem Aufruf: „Lassen Sie uns heute den Abend für intensive Kommunikation nutzen. Morgen früh wollen wir dann gemeinsam, partnerschaftlich raus in den Markt gehen, um noch mehr Kunden zu besuchen und um noch mehr innovative Produkte und Dienstleistungsangebote zu generieren. Wir werden dann gestärkt aus dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit gehen.“

Zahlen und Fakten Das Geschäftsjahr 2008 konnte die Compass Gruppe mit einer Steigerung des gemeinschaftlich abgewickelten Einkaufsumsatzes von 9,7 Prozent und einem Außenumsatz der Mitgliedsunternehmen von 499 Millionen Euro abschließen. 1988 von 14 mittelständischen Systemhäusern gegründet, sind es heute 21 Gesellschafter und 16 weitere verbundene Unternehmen, die in ganz Deutschland als Systemhäuser und Druckerspezialisten in Einkauf, Marketing, Logistik und im Service- und Schulungsbereich kooperieren. Im laufenden Geschäftsjahr per Mai 2009 ging das gemeinschaftlich abgewickelte Einkaufsvolumen zwar um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück, liegt damit aber immer noch um 4 Prozent über dem Jahr 2007. Erfreulich auch die Entwicklung im für den Dienstleistungs- und Serviceumsatz der Systemhäuser so wichtigen Bereich der Storage- und Virtualisierungsprodukte. Hier konnte die Gruppe ihre Umsätze per Mai um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.

www.compassgruppe.de

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter