BusinessPartner PBS

Gut aufgestellt in schwierigen Zeiten

Die Händlerkooperation Büroring konnte 2008 mit einem Umsatzplus von 7,2 Prozent beachtlich zulegen. Für 2009 erwartet Vorstand Carsten Marckmann „konservativ geplant ein konstant positives Ergebnis auf Vorjahresniveau“.

Deutliche Präsenz auf der Paperworld: Büroring-Messestand in der Halle 4.1 als Anlaufstelle und Kommunikationsplattform
Deutliche Präsenz auf der Paperworld: Büroring-Messestand in der Halle 4.1 als Anlaufstelle und Kommunikationsplattform

Deutliche Präsenz auf der Paperworld: Büroring-Messestand in der Halle 4.1 als Anlaufstelle und KommunikationsplattformAm Messestand auf der Paperworld in Frankfurt hatten die Büroring-Vorstände Ute Suberg und Carsten Marckmann die Zahlen und Aktivitäten aus dem Vorjahr erläutert und zudem einen Ausblick auf 2009 vermittelt. Im vergangenen Jahr konnte die Haaner Kooperation ihren Umsatz insgesamt um 7,2 Prozent auf 186 Millionen Euro steigern. Umsatztreiber war der Delkrederebereich mit einem beachtlichen Plus von 8,3 Prozent auf 157,7 Millionen Euro, während sich der Zentrallagerumsatz mit einer Steigerung von 1,5 Prozent auf 26,7 Millionen Euro ebenfalls positiv entwickelte. Deutlich zulegen im Delkrederegeschäft konnte insbesondere der Papiergroßhandel, der seinen Umsatzanteil von 9,2 auf 12,4 Prozent steigerte. Spitzenreiter blieb weiterhin die Bürotechnik mit einem Anteil von 22,7 Prozent (2007: 23,1 Prozent); das PBS-Sortiment (16,1 Prozent) und der PBS-Großhandel (19,8 Prozent) konnten ihre Anteile knapp behaupten, während im Bereich EDV-Zubehör ein Rückgang von 13,3 auf 11,9 Prozent zu verzeichnen war. Im immer wichtiger werdenden Lagergeschäft konnte insbesondere das Bürobedarfs-Segment den Anteil von 34,5 auf 41,9 Prozent deutlich ausbauen, dagegen ging der Bereich EDV-Zubehör von 53,6 auf 46,7 Prozent zurück.

Die Mitgliederzahl erhöhte sich 2008 von 348 zum Jahresbeginn auf 357, fiel aber zum Jahresanfang 2009 wieder auf 340. Gründe für das Ausscheiden lagen hauptsächlich in fehlender Nachfolge sowie in Liquiditätsproblemen einiger Fachhandelsfirmen. Im vergangenen Jahr und Anfang 2009 traten zehn Fachhändler der Kooperation bei, sechs Mitgliedschaften wurden durch Nachfolgeregelungen auf neue Firmen übertragen. „Weitere Mitgliedsanträge attraktiver Interessenten liegen uns vor“, wie Carsten Marckmann bestätigt. „Dennoch werden wir auch in diesem Jahr nicht alle Bewerber aufnehmen können, ein konsequentes Risikomanagement dient dem Schutz der bestehenden Mitglieder.“

Konstante Wachstumsraten, positiver Ausblick 2008 war für den Büroring durch konstant positive Ergebnisse geprägt.

Setzen auf gezielte Aktivitäten und erwarten für 2009 (konservativ geplant) ein „konstant positives Ergebnis auf Vorjahresniveau“: die Büroring-Vorstände Ute Suberg und Carsten Marckmann
Setzen auf gezielte Aktivitäten und erwarten für 2009 (konservativ geplant) ein „konstant positives Ergebnis auf Vorjahresniveau“: die Büroring-Vorstände Ute Suberg und Carsten Marckmann

Setzen auf gezielte Aktivitäten und erwarten für 2009 (konservativ geplant) ein „konstant positives Ergebnis auf Vorjahresniveau“: die Büroring-Vorstände Ute Suberg und Carsten MarckmannKumuliert konnte im Delkrederebereich in jedem Monat ein kleines bis mitunter deutliches Umsatzplus verzeichnet werden. „Die eher zurückhaltende Entwicklung im Zentrallagerbereich führte durch die außerordentlich umsatzstarken Monate November und Dezember dennoch in der Summe zu einer ebenfalls positiven Umsatzsteigerung“, so Marckmann. Der weiterhin anhaltende Preisverfall, besonders im Bereich Tinte/ Toner, konnte im Zentrallagergeschäft nur durch zusätzlich generierte Mengen sowie eine generelle Verschiebung der Sortimentsverteilung aufgefangen werden. Marckmann: „Um die Umsatzzahlen des Vorjahres zu erreichen bzw. zu übertreffen, mussten jedoch erneut mehr Aufträge und Picks abgewickelt werden. Mit einer weiteren leichten Reduzierung des durchschnittlichen Bestellwerts setzte sich die unerfreuliche Entwicklung der letzten Jahre fort.“ Das Zentrallager wird dabei als „eine der wichtigsten und ohne Zweifel am meisten genutzte Serviceleistung gegenüber den Mitgliedern“ gesehen. Die positive Entwicklung zeigte sich auch Anfang dieses Jahres: Während im Delkrederebereich im Januar die Vorjahreszahlen knapp verfehlt wurden, gab es im Lagergeschäft „den höchsten Umsatz aller Zeiten“.

Überaus zufrieden zeigten sich Carsten Marckmann und Ute Suberg mit der Entwicklung der Marketing-Gruppen OfficeStar (21 Mitglieder, 25 Service-Center), Büroprint (72 Mitglieder) und redoffice (13 Mitglieder). Die jüngste und kleinste Büroring-Marketing-Gruppe konnte 2008 einen stolzen Umsatzzuwachs von 13,9 Prozent (im Zentrallagerbereich sogar 23,9 Prozent) erreichen.

In diesem Jahr sollen gerade die Marketing-Gruppen weiter gezielt unterstützt werden, wie Marckmann betont. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand für den Büroring eine weiterhin konstante Entwicklung: „Der Markt bietet sicherlich in diesem Jahr nicht die Möglichkeit für größere Umsatzzuwächse. Dennoch sehen wir gute Chancen, unsere Marktposition zu behaupten. Durch diverse Projekte zur Stärkung des Fachhandels ist der Büroring optimal für die Zukunft gerüstet.“ Konkret soll in den nächsten Wochen und Monaten die persönliche Betreuung der Mitglieder weiter forciert werden. Dazu gehören die betriebswirtschaftliche Beratung ebenso wie die Vorteile des neuen Webshops, der ab Frühjahr zur Verfügung stehen soll.

www.bueroring.de  

Verwandte Themen
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Viel Zuspruch bei der gemeinsamen Veranstaltung von Büroring, Büroforum und Prisma fand die Ausstellung mit mehr als 80 Lieferanten.
Büroring setzt auf Wachstumsimpulse weiter
Mitglieder BOP-Gruppe in der Produktion bei Mauser Einrichtungssysteme
Büroeinrichtungsgruppe BOP trifft sich bei Mauser weiter
Ingo Dewitz (links) und Holger Rosa
Büroprint-Gruppe mit neuen Kooperationsmodellen weiter
Die beiden Büroring-Vorstände Ingo Dewitz (r.) und Jörg Schaefers
Büroring wächst über Branchenniveau weiter
Ingo Dewitz, Vorstand Büroring
Gewichte verschieben sich bei Büroring weiter