BusinessPartner PBS

Otto Office verstärkt sich im Handel

Der Hamburger Versandhändler für Büroprodukte geht ein Joint Venture mit den Internetshops computer-pool.de und inkpool.de ein. Damit soll die Position im Online-Handel gezielt weiter ausgebaut werden, wie Otto-Office-Geschäftsführer Roy Vieregge betont.

Klare Zielrichtung Online-Handel: Otto Office-Geschäftsführer Roy Vieregge
Klare Zielrichtung Online-Handel: Otto Office-Geschäftsführer Roy Vieregge

Klare Zielrichtung Online-Handel: Otto Office-Geschäftsführer Roy ViereggeDie inkpool GmbH & C. KG wurde am 15. Januar gegründet und hat ihren Firmensitz in Hamburg. Otto Office ist als Mehrheitseigner zu 80 Prozent beteiligt, die restlichen 20 Prozent verbleiben bei Markus Schmitz, dem Gründer der beiden Internetshops. Durch die strategische Partnerschaft vergrößert Otto Office sein Sortiment deutlich: Mehr als 30 000 Artikel aus den Bereichen Computer, EDV-Zubehör und Verbrauchsmaterialien stehen den Kunden damit zusätzlich zur Verfügung. Dabei bringen die beiden Partner ihre jeweiligen Stärken in das gemeinsame Unternehmen ein: Otto Office besitzt langjähriges Know-how in Einkauf, Logistik und Vertrieb, während computer-pool.de und inkpool.de als reine Spezialisten auf Computer und EDV-Zubehör über viel Erfahrung in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und -marketing verfügen. „Unser Ziel ist es, mittelfristig zu den Top-Drei-Internethändlern für Computer und EDV-Zubehör zu gehören. Durch das Joint Venture setzen wir ein klares Zeichen in Richtung E-Commerce und erreichen eine deutlich größere Zielgruppe an Kunden als bisher“, so Vieregge zu den Zielen. Bereits seit 1997 ist das Tochterunternehmen der Hamburger Otto Group selbständig unter eigener Führung auf dem deutschen Markt aktiv. Mittlerweile zählt Otto Office zu den führenden B2B-Distanzhändlern für Büromaterial im Heimatmarkt.

www.otto-office.de  

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Otto Office fasst sein Angebot individualisierbarer Produkte in einer eigenen "Themenwelt" zusammen.
Otto Office forciert individuelle Produkte weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Hans R. Schmid, Alleingesellschafter der Printus Fachvertrieb für Bürobedarf GmbH
Printus übernimmt Otto Office weiter