BusinessPartner PBS

IT-Innovationen auf dem Marktplatz

Die Inmac-Hausmesse „MeetingPoint Marktplatz“ lockte Ende Oktober bereits zum vierten Mal zahlreiche Kunden des IT-Händlers ins Gewerbegebiet Petersweg nach Mainz-Kastel.

Zufrieden mit der Resonanz auf die Hausmesse: Inmac-Geschäftsführer Bernd Blümmel (links). Die Besucher der vierten Inmac-Hausmesse konnten sich nicht nur an den mehr als 60 Ständen über die Produkte und Innovationen der Hersteller informieren, sondern au
Zufrieden mit der Resonanz auf die Hausmesse: Inmac-Geschäftsführer Bernd Blümmel (links). Die Besucher der vierten Inmac-Hausmesse konnten sich nicht nur an den mehr als 60 Ständen über die Produkte und Innovationen der Hersteller informieren, sondern auch bei Carrera-Bahn- oder Wii-Spielen, bei Massagen oder Handlesen entspannen.

Zufrieden mit der Resonanz auf die Hausmesse: Inmac-Geschäftsführer Bernd Blümmel (links). Die Besucher der vierten Inmac-Hausmesse konnten sich nicht nur an den mehr als 60 Ständen über die Produkte und Innovationen der Hersteller informieren, sondern auch bei Carrera-Bahn- oder Wii-Spielen, bei Massagen oder Handlesen entspannen.Unter dem Motto „Zukunftsweisende IT- und Beschaffungstrends“ standen in den vier Bereichen Mobility & Communication, Printing & Design, Networking sowie Security & Storage nicht nur mehr als 60 Aussteller – darunter 3M, Epson, HP, Samsung, Imation, InFocus, Sony Lexmark, Brother – Rede und Antwort. Zahlreiche interessante Vorträge lieferten einen umfangreichen fachlichen Input von Seiten der Veranstalter und Aussteller – beispielsweise von Inmac-Geschäftsführer Bernd Blümmel, der über die Innovationen aus dem Hause Inmac berichtete und Einblicke in die Strategien und Services des Unternehmens gab, ebenso wie Referate zu den Themen „Print Management der Zukunft“ von HP, „Sichere IT-Infrastrukturen: Risiken erkennen – Schwächen vermeiden“ von Lampertz, „Software plus Service – Premium-IT aus der Steckdose“ von Microsoft. Als Key-Note-Speaker konnte Martin Ruesch von der renommierten Future Management Group gewonnen werden, der unter dem Titel „Wie Zukunftsforscher die IT-Industrie denken“ visionäre Gedanken zu den Themen IT und Beschaffung in die Diskussionen mit einbrachte. Mit dem Thema „Zukunftsorientierte Beschaffungslösungen“ gab Alexander Sehr, Bereichsleiter Lehrgänge und Zertifizierung der BME Akademie, Einblicke in Arbeit und Seminarangebot des Bundesverbandes für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik und sorgte somit für einen informativen Abschluss des Vortragsprogramms. Den lockeren Ausklang der Hausmesse bildete ein Treffen im Biergarten des Marktplatzes, wo Hersteller, Kunden und Veranstalter den informativen Tag gemütlich Revue passieren lassen konnten.

Seit über 25 Jahren ist die in Mainz-Kastel ansässige Inmac GmbH mit deutschlandweit 160 Mitarbeitern im EDV-Versandhandel tätig. Mit rund 60 000 EDV-Produkten von Hard- und Software über Netzwerkprodukte und Zubehör bis hin zu Büromaterialien bedient das Unternehmen überwiegend gewerbliche Kunden aller Größen und Branchen. „Die Inmac IT-Hausmesse ‚Meetingpoint Marktplatz’ ist mittlerweise ein fester Termin im Kalender vieler unserer Kunden", erklärt Geschäftsführer Blümmel. 500 begeisterte Besucher, die sich bei den mehr als 60 Ausstellern eingehend informierten, dazu gut besuchte, interessante Fachvorträge und ein gern angenommenes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm hätten nun einmal mehr gezeigt, dass das Konzept dieser Veranstaltung aufgehe. „Wir freuen uns über den Erfolg unserer Hausmesse, der sich auch in der durchweg positiven Resonanz der Kunden zeigt“, meint Blümmel. 97 Prozent der Besucher hätten die Veranstaltung mit „sehr gut“ beurteilt – eine schöne Motivation, auch im nächsten Jahr wieder zum „Meetingpoint Marktplatz“ einzuladen.

www.inmac.de  

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter