BusinessPartner PBS

Fachhändler-Tagung „Druck und Kopie“

Der Markt für „Druck und Kopie“ ist in permanenter Veränderung, gegenwärtig stärker als je zuvor: Canon kauft Hauser Office und kündigt weitere Akquisitionen an, Sharp bietet ein Beteiligungsmodell, bestehende Händler kaufen solche hinzu, die zu ihrem Portfolio passen.

Informiert über die Marktveränderungen: Computer Compass- Geschäftsführer Dirk Henniges
Informiert über die Marktveränderungen: Computer Compass- Geschäftsführer Dirk Henniges

Informiert über die Marktveränderungen: Computer Compass- Geschäftsführer Dirk Henniges Und hinter allem steht der Wettkampf der Abrechnungssysteme: Pay per Klick versus Direktabrechnung des Aufwands, wie er von Systembetreuern bevorzugt wird. Der Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) greift in einem Symposium am 11. Oktober in Köln diese Themen auf: Dirk Henniges, Geschäftsführer der Computer Compass- Händlergruppe, beschreibt die Veränderungen im Markt auf technologischer Ebene, bei Industrie, Handel und Endkunden. Robert Feldmeier befasst sich mit der Bewertung von Unternehmen aus Sicht von TA Triumph-Adler und bringt damit die Blickrichtung eines Käufers ein. Klaus Bergter von Sharp erläutert das Beteiligungsmodell, und Dirk Henniges wiederum steht für das System der Selbständigkeit in enger Kooperation. Neben diesem strategischen Schwerpunkt werden auch weitergehende Kenntnisse vermittelt. Beginnend bei der Marktdichte, Maschinen im Feld (MiF) ist die Betrachtungsgröße,Walter Berchtenbreiter von Reizner in Dillingen untersucht beispielhaft Sortiments- und Lieferantenstruktur, Maschinendichte und Marktausschöpfung der Anbieter.Weitere Experten befassen sich mit Finanzierungsmethoden, Vertragsstrukturen und vor allem natürlich mit Bilanz und G+V.

Zielgruppe des Symposiums sind Inhaber, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus Unternehmen, die sich mit Druck und Kopie befassen – auf Handels- und auf Herstellerebene. Sie sollen in die Lage versetzt werden, eine unternehmerische Standortbestimmung vorzunehmen, die Methoden der Unternehmenswertermittlung aufzufrischen, ihre Unverwechselbarkeit zu definieren und diese USP in die Zukunft fortzuschreiben. Es werden die wichtigsten Veränderungsprozesse und ihre Beweggründe dargestellt, Handlungsalternativen für die Zukunft wie Kooperation, Beteiligung, Fusion und Verkauf aufgezeigt und betriebliche Ressourcen betrachtet. Praxisorientiert befasst sich denn auch Richard Armbrust mit Personal- und Führungsanforderungen der Unternehmen, die er vielfältig aus seiner Arbeit in der Branche kennt. Und Wolfgang Bierbrauer bringt seine Erfahrungen bei CE,Morgenstern und jetzt bei Regler ein, die er über viele Jahre in unterschiedlichen Positionen gemacht hat. Hinter der Tagung stehen die Verbundgruppen Büroring, Computer Compass und Soennecken, Bundesverband Bürowirtschaft und Bundesverband Technik im Einzelhandel, die Koelnmesse mit der Orgatec sowie unterstützend die führenden Anbieter im Druck- und Kopierbereich. Moderiert wird die Tagung von Damian Sicking, Chefredakteur der Händlerzeitschrift ChannelPartner. Die Gebühr für den 1. Teilnehmer beträgt 240 Euro, für weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen je 160 Euro (zzgl. MWSt.);

und schließt Tagungsunterlagen, Begrüßungskaffee, Mittagsimbiss, Pausengetränke und eine Dokumentation mit Charts und Ergebnissen ein.

Weitere Infos sind über Doris Pietrowicz (0221/94083- 30, bbw@einzelhandel.de) zu erhalten.

www.buerowirtschaft.info  

Verwandte Themen
Auf Expansion ausgerichtet: Streit-Firmenzentrale in Hausach
Die richtigen Werkzeuge für Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Die Zukunft macht uns keine Angst – im Gegenteil.“
Intensiv mit der Zukunft beschäftigt weiter
Kaut-Bullinger-Firmensitz in Taufkirchen
Auf deutliche Veränderungen eingestellt weiter
Das Foyer des Freizeit-Inn-Hotels in Göttingen war Standort für die gut frequentierte Lieferantenausstellung. Auch hier wurden die Themen Technik und Einrichtung parallel behandelt.
„Die Welten verschmelzen zunehmend“ weiter
Perfekte Location für die „Office B-B“: die Classic Remise in Berlin Moabit als Tempel der Automobilgeschichte
„Office B-B“ in Berlin mit Rekordwerten weiter
Firmenzentrale von Quentia im bayerisch-schwäbischen Gersthofen nahe Augsburg.
„Unsere Reise hat erst begonnen“ weiter