BusinessPartner PBS

Mehrwert für gewerbliche Kunden

Im März dieses Jahres hat das Team von BusinessPartner PBS eine neue Zeitschrift gelauncht, die sich an den gewerblichen Endverbraucher oder Entscheider/Einkäufer von Bürobedarf richtet. „C.ebra” kommt an – nutzen Sie es!

Der Name der Zeitschrift „C.ebra” hat natürlich überhaupt nichts mit dem ähnlich klingenden Bewohner verschiedener afrikanischer Landstriche zu tun – ist aber ähnlich anpassungsfähig an seine Umgebung....

Das „C” in „C.ebra” steht für C-Artikel wie Bürobedarf, Supplies oder auch Werkzeuge – indirektes Material also, das in jeder Arbeitsumgebung dringend vonnöten ist, dessen Beschaffung aber höchst zeitraubend sein kann. Also: „ebra” – effiziente Beschaffung rund um Büro und Arbeitsplatz. Nicht weniger wichtig, wenn auch nicht namensgebend, sind die weiteren nicht „produktionsrelevanten” Artikel, wie Büromöbel oder Bürotechnik, die im Büroalltag überall benötigt werden – und neben Bürobedarf für den Büroarbeiter erforderliches Produktionsmaterial für erfolgreiche Büroarbeit sind!

Der Office Gold Club nutzt „C.ebra” als Plattform für die Kommunikation mit den Office Gold Club- Mitgliedern.Interessierte Händler können sich gegen einen Unkostenbeitrag registrieren und erhalten dafür 50 Hefte pro Ausgabe, die an die Kunden weitergegeb
Der Office Gold Club nutzt „C.ebra” als Plattform für die Kommunikation mit den Office Gold Club- Mitgliedern.Interessierte Händler können sich gegen einen Unkostenbeitrag registrieren und erhalten dafür 50 Hefte pro Ausgabe, die an die Kunden weitergegeben werden können.

Der Office Gold Club nutzt „C.ebra” als Plattform für die Kommunikation mit den Office Gold Club- Mitgliedern. Interessierte Händler können sich gegen einen Unkostenbeitrag registrieren und erhalten dafür 50 Hefte pro Ausgabe, die an die Kunden weitergegeben werden können.Dabei geht es in „C.ebra” nicht um ein Abfeiern einzelner Produktwelten, wir wollen den Einkäufer mit relevanten Beiträgen aus der Fachwelt umfassend informieren.

Aktuelle Themen und Produkttrends aus der Bürowirtschaft informativ umgesetzt sind das Redaktionskonzept von „C.ebra”.
Aktuelle Themen und Produkttrends aus der Bürowirtschaft informativ umgesetzt sind das Redaktionskonzept von „C.ebra”.

Aktuelle Themen und Produkttrends aus der Bürowirtschaft informativ umgesetzt sind das Redaktionskonzept von „C.ebra”.Der wichtigste Helfer für den effizienten Einkauf ist unserer Ansicht nach der engagierte Bürofachhändler, der sich nicht nur als Warenaustausch-Plattform, sondern als Lösungsanbieter rund um das Thema Beschaffung von Bürobedarf positioniert. Dazu gehört neben einem durchdachten E-Procurement-Angebot auch die Verinnerlichung des Servicegedankens und des fachlichen Produkt-Know-hows. Hier kann der regional ausgerichtete Streckenhändler bei seinen Kunden punkten und sich von den globalen Wettbewerbern und reinen Katalog-Versendern abheben.

Wie sich bei einer „C.ebra”-Umfrage herauskristallisierte, wissen die Einkäufer häufig gar nicht über den Hintergrund des Herstellers der Produkte Bescheid – obwohl Green Procurement und Corporate Social Responsibility sich zunehmend als Soft-Kriterien neben Markenqualität und Preis etablieren. Garantiert der Hersteller, dass die Produkte, wenn schon nicht „made in Germany”, dann doch unter umweltrelevanten Gesichtspunkten und ohne Einsatz von Kinderarbeit, bei Bezahlung angemessener Löhne und akzeptabler Rahmenbedingungen produziert werden?

Genau an diesem Punkt bietet sich „C.ebra” als Schnittstelle an zwischen Hersteller, Händler und Endkunden an – der Office Gold Club hat die Zielrichtung erkannt und unterstützt die Zeitschrift als offizieller Kooperationspartner!

Auch Händler und Händlergruppen mit ihren speziellen Leistungsbilanzen werden der Zielgruppe vorgestellt.
Auch Händler und Händlergruppen mit ihren speziellen Leistungsbilanzen werden der Zielgruppe vorgestellt.

Auch Händler und Händlergruppen mit ihren speziellen Leistungsbilanzen werden der Zielgruppe vorgestellt.Auch für den Händler ergeben sich hier erfolgversprechende Diversifikationsmerkmale, wie beispielsweise beim Münchener Bürofachhändler Kabuco, wo sich Cornelia Schambeck um das Thema „umweltbewusster Einkauf” von Büroartikeln kümmert und einen Kriterienkatalog aufgestellt hat, nach dem die gelisteten Produkte klassifiziert werden können. Der „Kabuco-Öko-Tipp” unterstützt dabei die Kauf-Entscheidung des Einkäufers.

Weitere Inhalte der neuen Zeitschrift „C.ebra” sind unter anderem Gewinnspiele, die Vorstellung von Händleraktionen, Themen aus der Arbeitspraxis sowie Best Practice-Beispiele, relevante Messen wie Orgatec, e-procure und Paperworld, Produkttrends, Hintergrundinfos sowie Specials in Themenwelten, die die relevanten Branchensegmente miteinander verschmelzen lassen.

„C.ebra” will nah dran sein am Einkauf – und am Handel. Medienpartnerschaften und Messeauslagen wie beim Papieratlas Deutschland, dem Wettbewerb Büro & Umwelt, dem Best Practice Award der Fachmesse e-procure oder Econique-Summits sind erste Schritte, den Einkäufer auch außerhalb seiner gewohnten Arbeitsumgebung anzusprechen.

Für den Einkäufer ist „C.ebra” ein hilfreiches Tool für gezielte und übergreifende Einblicke in den Markt – und damit ein Medium für effizienten Einkauf und optimierte Beschaffungsprozesse.

Für den Händler kann „C.ebra” ein neutrales Marketinginstrument zur Kundenbindung sein – lassen Sie sich die Chance, die sich bei dem noch jungen Medium für Ihre Kundenkontakte ergibt, nicht entgehen! Gerne steht das Team von BusinessPartner PBS und „C.ebra” Ihnen Rede und Anwort – zum Beispiel auf der Soennecken Expo im Oktober oder per Mail an elke.sondermann@cebra.biz. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – wir können nur so gut sein wie Ihr Feedback!

Wir freuen uns schon jetzt, Ihren Kunden und unseren Lesern 2009 sechsmal im Jahr eine interessante Lektüre und Denkanstöße zu geben.

www.pbs-business.dewww.cebra.biz

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter