BusinessPartner PBS

Synergie der Branchentermine

Forum Bürowirtschaft und GVS-Tagung werden in diesem Jahr erstmals an einem Termin stattfinden. Unternehmensstrategie, Social Networks und neue Vernetzungen zählen zu den Top-Themen in Fulda.

Esperanto-Tagungshotel in Fulda: Standort aller Meetings sowie der GVS-Messe
Esperanto-Tagungshotel in Fulda: Standort aller Meetings sowie der GVS-Messe

Wie verändern das Internet und die sozialen Netzwerke das Geschäft des Einzelhändlers und mit welchen Strategien kann man Umsätze dauerhaft sichern? Die erste gemeinsame Tagung des Großhandelsverbandes Schreib-, Papierwaren und Bürobedarf (GVS) und des Forum Bürowirtschaft im Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) greift diese Themen auf. Denn einerseits verändern sich die Geschäftsmodelle der expandierenden Unternehmen, andererseits gilt es, Profil zu bewahren und Kernleistungen herauszustellen. „Wir haben zwei Themenfelder für die Tagung herausgearbeitet, die für Unternehmer aller Wirtschaftsstufen interessant sind und zugleich PBS-Ladengeschäfte in den Mittelpunkt stellen“, erklären Peter Friedrich, der Sprecher des Forum Bürowirtschaft und Thomas Grothkopp, der Geschäftsführer des Verbandes BBW.

Bei den Tagungen des ersten Vormittags steht die Stärkung von Einzelhandelsunternehmen im Mittelpunkt. Bestehender Standort oder Filialisierungsstrategie? – der Tagungsmoderator, Andreas Kaapke von der Dualen Hochschule Stuttgart, wird erörtern, für welchen Unternehmens- und Unternehmertyp welche Strategie die richtige ist. Die Lösung hängt von der jeweiligen Wettbewerbssituation, dem Standort, dem Profil des Geschäfts ab. „Bei stark vom Inhaber geprägten Unternehmen ist es oft besser, weiter mit nur einem Geschäft zu arbeiten, es aber hinsichtlich Sortimentsbreite oder -tiefe, hinsichtlich weiterer Dienstleistungen zur Frequenzsteigerung oder zur Renditeverbesserung auszubauen“, erklärt Kaapke.

Es gibt aber auch interessante und oft wenig bekannte Filialmodelle, die dargestellt werden. Doch die Region muss sich eignen, es sind Kapitalkraft und die stringente Umsetzung von Integrationsprozessen notwendig und letztlich ändert sich auch die Managementaufgabe: Weg von der Detailarbeit, hin zu übergreifenden Aufgaben mit Delegationskompetenz, Struktur und Controlling. Dass solche Konzepte sowohl in Großstädten, wie auch in ländlichen Regionen möglich sind, zeigen die Best Practice-Beispiele auf der Tagung in Fulda.

Nachmittags stehen die Trends bei Multichannel, Social Networks und Online-Vertrieb im Mittelpunkt. Die Veranstalter haben bei der Referentenauswahl darauf geachtet, dass Teilnehmer aus allen Bereichen der Branche einen Nutzen haben: Hersteller, Groß- und Fachhandel gleichermaßen. Nach einem einführenden Grundsatzreferat werden die einzelnen Themen anhand von Praxisbeispielen behandelt. Gerade das Engagement von Unternehmen in den Social Networks wird heute sehr unterschiedlich beurteilt. Im Fokus des Interesses stehen auch die Online-Kataloge und ihre Funktionalität. Neben den bewährten Webshop-Darstellungen und -Funktionalitäten gibt es einen Trend zu blätterbaren elektronischen Katalogen in der Anmutung von gedruckten Katalogen, jedoch mit einem umfassenden Marktüberblick. Die erste Entwicklung ist seit wenigen Monaten am Start und wird der Branche auf der Tagung vorgestellt.

Gemeinsamer Termin

Die Verbände der Branche verfolgen mit der gemeinsamen Tagung am 5. und 6. Oktober in Fulda das Ziel, konzentriert an zwei Tagen eine Vielzahl von Veranstaltungen zu bündeln. So gibt es mehrere Sitzungen der Organisationen des Großhandels, des PBS-Industrieverbandes, von BBW und GVS. Am ersten Tag steht die gemeinsame Tagung im Mittelpunkt, am zweiten Tag die GVS-Messe. Verbindendes Element ist der Abend im Vonderau-Museum, wo sich die Branche trifft. Zusätzlich wird den interessierten Teilnehmern eine Stadtführung durch das bischöfliche Fulda angeboten.

www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Veranstaltungsplakat zu einer früheren Arbeitstagung des Forum Bürowirtschaft: Für 2017 werden neue Ansätze für den Dialog gesucht.
Neue Inhalte und Formate gesucht weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Im Rahmen der 9. Arbeitstagung des forum bürowirtschaft diskutierten Hersteller, Verbände und Handel die aktuellen Herausforderungen für den Fachhandel.
Markenhersteller diskutieren aktuelle Herausforderungen weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter