BusinessPartner PBS

Eleganz, Frische und pure Sachlichkeit

Delicate, Geometric, Power und Slow heißen die Themen für die kommende Saison, die auf der Paperworld im Rahmen der Trendshow präsentiert werden. Das aktuelle Trendbuch gibt schon einmal einen Ausblick.

Es verrät, welche Themen, Stile und Farben in der Saison 2009/2010 angesagt sein sollen. Die Designer Annetta Palmisano, Cem Bora und Claudia Herke von bora.herke stilbüro haben die Trendrichtungen für die Paperworld identifiziert. In der Broschüre sind die Trends kurz angerissen, zusätzlich gibt es informative Collagen und die kompletten Trendfarben einschließlich der Pantone-Angaben. „Die Paperworld hat sich als Trendgeber der PBS-Branche einen Namen gemacht. Für alle, die wissen möchten, welche Stilrichtungen die kommende Saison bestimmen, ist das Trendbuch unentbehrlich und die Trendschau ein Pflichttermin“, so Michael Reichhold, Objektleiter der Paperworld. Delicate, Geometric, Power und Slow heißen die vier Themen, die im Januar auf dem Frankfurter Messegelände in Trendwelten übertragen werden.

Inspirationen aus der modernen Architektur kennzeichnen den urbanen Stil von Geometric.
Inspirationen aus der modernen Architektur kennzeichnen den urbanen Stil von Geometric.

Inspirationen aus der modernen Architektur kennzeichnen den urbanen Stil von Geometric.Delicate: erlesen und exklusiv

Delicate verbindet feinsinnige Eleganz mit stilvoller Klassik. Reduzierte Dekoration und feine Verzierungen sowie edle Materialien charakterisieren diese Trendrichtung. Die verwendeten Farben reichen von sahnigen Beerentönen bis hin zu Messing- und Bronzetönen. In Kombination mit geometrischen Lösungen schaffen die edlen Farbkombinationen eine stilvolle Ästhetik. Unterstützt wird diese Exklusivität durch edle Materialien wie fein polierte Hölzer, Leder oder Bronze.

Delicate wird charakterisiert durch feine Verzierungen und edle Materialien.
Delicate wird charakterisiert durch feine Verzierungen und edle Materialien.

Delicate wird charakterisiert durch feine Verzierungen und edle Materialien.Geometric: sachlich und clean

Inspirationen aus der modernen Architektur kennzeichnen den urbanen Stil von Geometric. Lineare Oberflächengestaltung, minimale Strukturen und feine grafische Details stehen für einen avantgardistischen Purismus. Detaillösungen mit aufwendiger Verarbeitung prägen diesen Stil, der von Non-Colours dominiert wird: Schiefergrau, Graphit, Warm Grey sowie Schwarz und Weiß kombiniert mit Hochglanzchrom gehören zur Farbpalette. Polierter Edelstahl, Aluminium und hochwertige Kunststoffe prägen diese sachliche Stilrichtung.

Power: auffallend und fröhlich

Der Power-Trend präsentiert sich humorvoll und mit cartoonhaften Motiven.
Der Power-Trend präsentiert sich humorvoll und mit cartoonhaften Motiven.

Der Power-Trend präsentiert sich humorvoll und mit cartoonhaften Motiven.Mutig und humorvoll präsentiert sich der Power-Trend: Mit cartoonhaften Motiven wird er frisch in Szene gesetzt. Die überzeichnete und plakative Grafik wird mit Hilfe von künstlichen Primärfarben zum Ausdruck gebracht. Die explosiven Farben und ein spielerischer Stilmix machen diese Trendrichtung besonders auffallend. Ein Materialmix aus Vinyl, Plastik, Silikon und Chromolux wird durch Dessins wie Brushwork oder Graffiti in Szene gesetzt.

Slow: natürlich und besinnlich

Slow wird geprägt durch natürliche Materialität und einen kreativen Umgang mit Farbe.
Slow wird geprägt durch natürliche Materialität und einen kreativen Umgang mit Farbe.

Slow wird geprägt durch natürliche Materialität und einen kreativen Umgang mit Farbe.Ein gefühlvoller, achtsamer und einfallsreicher Umgang machen Slow zu einem Stil mit Charakter und Persönlichkeit, geprägt durch natürliche Materialität, handwerkliche und künstlerische Aspekte sowie den kreativen Umgang mit Materialien und Farben. Besonders charakteristisch ist die lebendige Oberflächengestaltung, die durch einen Mix von kontrastreichen Texturen und Farben zustande kommt. Die Farbauswahl ist neutral: Neben milchigen Tönen sind vor allem Holztöne stark vertreten. Verwendet werden überwiegend natürliche Materialien.

Die Trendschau ist fester Bestandteil der Paperworld. 2009 ist das stilbüro bora.herke erstmals sowohl für die Konzeption als auch für die Umsetzung der Trendschau verantwortlich. Während der Messe finden täglich jeweils um 11 Uhr und um 15 Uhr geführte Touren durch die Trendschau statt. Treffpunkt ist das Areal der Trendschau in der Halle 6.1, Stand C90. Das Paperworld-Trendbuch kann bereits jetzt bei der Messe Frankfurt bestellt werden. Die Kosten für die hochwertig gestaltete Broschüre betragen 9 Euro zuzüglich 5 Euro Porto. Bei gleichzeitiger Bestellung des Trendbuchs für die Christmasworld 2009, die zeitgleich stattfindet, fallen nur 15 Euro zuzüglich 5 Euro Porto an.

www.paperworld.de  

Verwandte Themen
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Das BMWi-Förderareal auf der Paperworld: Sprungbrett auf die internationale Bühne
Paperworld bietet Förderareal für junge Unternehmen weiter