BusinessPartner PBS

Vorbildlicher Einsatz von Recyclingpapier

Der Sonderpreis „Deutschlands recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen“ wurde im Rahmen des Hauptwettbewerbes zum „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ vergeben. In diesem Jahr konnte sich dabei die Softwareschmiede SAP durchsetzen.

Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes und Laudator des Sonderpreises „Recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen“ übergab den Award an Daniel Schmid, Leiter Sustainability Operations der SAP AG.
Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes und Laudator des Sonderpreises „Recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen“ übergab den Award an Daniel Schmid, Leiter Sustainability Operations der SAP AG.

Die weiteren Nominierten waren der Energieversorger Entega und die GLS Bank. Ausschlaggebend waren für die Qualifikation in die Endrunde eine hohe Quote von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und die Einbettung der Papierthematik in die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. Der Blaue Engel als das strengste Umweltzertifikat für Papier, war hierbei Benchmark. Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes und Laudator des Preises übergab den Award an Daniel Schmid, Leiter Sustainability Operations der SAP AG.

Der Softwarekonzern überzeugte die Jury mit seiner vorbildhaften Strategie zum ressourceneffizienten Einsatz von Papier. Bei SAP dient Recyclingpapier als Modell, um den weiteren Nachhaltigkeitsprozess zu gestalten.

„Unsere Belegschaft assoziiert das Bedrucken von Papier mit sehr vielen Nachhaltigkeitsthemen“, erklärt Daniel Schmid, Head of Sustainability Operations der SAP AG. „Daher haben wir das Thema Papier als ‚Change Tool‘ auf unserem Weg hin zu einem Vorbild für ein nachhaltiges Unternehmen gewählt.“

Das Unternehmen mit seinen 53 000 Mitarbeitern stellte in Deutschland seine Verwaltung komplett auf das Papier mit dem Blauen Engel um und kommunizierte die Umstellung konzernweit, um einen langfristigen Effekt sicherzustellen. „Recyclingpapier steht wie kaum ein anderes Produkt für höchste Ressourcen- und Energieeffizienz – essenzielle Themen, die alle Wirtschaftszweige betreffen. Die SAP-Strategie ist beispielgebend für nachhaltiges Wirtschaften“, betonte Jochen Flasbarth in seiner Laudatio. Auch die beiden weiteren nominierten Unternehmen sehen in Recyclingpapier einen wichtigen Baustein bei der Umsetzung der eigenen Umweltziele. So verwendet Ökostromanbieter Entega umfassend Recyclingpapier mit dem Blauen Engel, da das Unternehmen die Ressourceneffizienz seiner Prozesse kontinuierlich steigern möchte.

Die nachhaltig arbeitende GLS Bank setzt im Sinne ihrer Unternehmensphilosophie auch bei Papier konsequent auf Nachhaltigkeit und verwendet Recyclingpapier sowohl intern als auch bei Publikationen. „Die für den Sonderpreis nominierten Unternehmen zeigen, dass Recyclingpapiere deutlich an Akzeptanz, aber auch an Image gewonnen haben, dass sie sich hinsichtlich Qualität und Leistungsfähigkeit souverän auf dem Level gewohnter Papiere bewegen und dabei gleichzeitig einen beträchtlichen ökologischen Mehrwert bieten“, betonte Michael Söffge, Geschäftsführer Steinbeis Papier auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag. „Dass wir Unternehmen mit dem Sonderpreis Recyclingpapier auszeichnen können, zeigt, welche Relevanz Recyclingpapier als Leitbild verantwortlichen Wirtschaftens in der Gesellschaft mittlerweile beigemessen wird.“ Steinbeis Papier ist Pate des Sonderpreises und wurde 2008 selbst mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet und fördert mit unterschiedlichen Initiativen nachhaltiges Wirtschaften.

www.stp.de

Verwandte Themen
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Frank Schmähling, Vorstand Logistik der memo AG (2.v.l.), nahm den Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017 für die memo AG entgegen. Überreicht wurde dieser von Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorsitzender Geschäftsführung der BVL Deutschland (li.), Roman Stiftner, P
memo erhält Nachhaltigkeitspreis Logistik weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter
Stolze Preisträger auf der Bühne: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2016
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2016 weiter
Auszeichnung bei der Paperworld in Frankfurt: die umweltfreundlichsten Büros in Deutschland
„Green Office ist Daily Business“ weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter