BusinessPartner PBS

Die Paperworld Frankfurt wird konkret

Die Neugestaltung der weltweit führenden Branchenmesse Paperworld in Frankfurt nimmt für das kommende Jahr konkrete Formen an. Mit dem neuen Konzept „Paperworld Plaza“ in der Halle 3.1 kommen vom 31. Januar bis 3. Februar 2015 wichtige internationale Herstellerfirmen zurück.

Alleine von der Architektur schon ein Blickfang: Neue Dynamik in der Halle 3 zur Paperworld
Alleine von der Architektur schon ein Blickfang: Neue Dynamik in der Halle 3 zur Paperworld

Die Halle 3.1 ist nicht nur durch ihre beeindruckende Architektur ein Blickfang. „Im kommenden Jahr hat sie einen neuen Schwerpunkt und wird zum Magnet für nationale und internationale Besucher“, davon ist Paperworld-Objektleiter Michael Reichhold überzeugt. Dort präsentieren sich die internationalen Mitgliedsfirmen der beiden Hersteller-Verbände Altenaer Kreis und PBS Industrieverband – gemeinsam unter dem Dach der „Paperworld Plaza“. Mit dabei sind nach aktuellem Stand 29 Firmen von Casio, Durable, Edding, Exacompta Clairefontaine, Faber-Castell, Gutenberg, Han, Holtz Office Support, Horn, Krug & Priester, Lyra, Maul bis zu Novus Dahle, Online, Pelikan, Schneider Schreibgeräte, Sigel, Staedtler, Tesa, Trodat, Tombow, Veloflex sowie Werner Dorsch. Mit dem neuen Konzept konnten Industrieunternehmen angesprochen und zurückgewonnen werden, die die Paperworld in den vergangenen Jahren nicht als Marktplatz genutzt haben. „Nicht nur die umfassende Produktbreite der verschiedenen Aussteller, die nun in der modernen Halle 3.1 vereint sind, wird die nationalen und internationalen Fachbesucher überzeugen. Zusätzlich wird ein breit gefächertes Event- und Konferenzprogramm mit vielen Highlights und themenspezifischen Angeboten für den Handel in die Halle integriert“, betont Cordelia von Gymnich, Bereichsleiterin Consumer Goods & Entertainment der Messe Frankfurt. Besonders interessant ist dabei das Vortragsareal, das unter dem Namen „Paperworld Plaza Academy“ an allen Messetagen ein umfangreiches Programm zu aktuellen Themen wie Marketing, Trends, Motivation, Handel und Vertrieb bietet. Für internationale Besucher werden alle Vorträge simultan ins Englische übersetzt. Außerdem wird das Areal für die wichtigsten Preisverleihungen der Branche genutzt, die einmal im Jahr auf der Paperworld verliehen werden.

Umfassendes PBS-Angebot auf zehn Hallenebenen

Das Zentrum des Office-Schwerpunkts der Paperworld konzentriert sich dabei auf die beiden Hallenebenen der Halle 3. In der Halle 3.0 ist der Bürobedarf sowie Buchkalender und Organizer untergebracht. Neu hinzu kommen 2015 die Produktgruppen EDV-Zubehör und Papier. Unter anderen stellen dort Hailo, HSM, Stylex, Olympia, Zettler (alle Deutschland), Colop (Österreich), Elco (Schweiz), Portucel Soporcel (Portugal), Lediberg (Italien) und Double A (Niederlande) ihre Neuheiten vor.

Michael Reichhold
Michael Reichhold

Die Unterteilung in Produktgruppen hat sich für die Paperworld bewährt und erleichtert den Messeaufenthalt: So finden die Besucher auf jeder Hallenebene ein Produktsortiment von verschiedenen internationalen Herstellern. Servietten, (Geschenk-)Verpackungen, Designs für Geschenkpapiere/Servietten und Schreib- und Zeichengeräte sind in der Halle 4.0 zu finden. Ein hoher Internationalitätsgrad auf Ausstellerseite und viele Synergien mit der Christmasworld und Creativeworld zeichnen, was das Produktangebot betrifft, diese Halle aus. Mit dabei sind unter anderen im Bereich Verpackungen Firmen wie Braun & Company (Deutschland), Francesco Brizzolari (Italien), Paper + Design (Deutschland), Saul Sadoch (Italien) und Zöllner Wiethoff (Deutschland). Wie im Vorjahr teilen sich die Anbieter des Schulbedarfs mit den Creativeworld-Ausstellern die Halle 4.2. „Diese Kombination der beiden Produktgruppen, die viele Synergien haben, ist auf positive Resonanz bei Besuchern und Ausstellern gestoßen – daher behalten wir diese Hallenaufteilung 2015 bei“, sagt Michael Reichhold. Die Hersteller von Geschenkartikeln, Alben, Briefpapiersets und Diarien sowie Grußkarten und Bildkalendern sind in der Halle 5.1 untergebracht. Diese wichtigen Zusatzsortimente für den PBS-Fachhandel zeigen unter anderen die Marken BSB Obpacher, Depesche, Hallmark, Avancarte, Grafik Werkstatt, Perleberg, Trendhaus und ABC Karten. In der Halle 6.1 sind die Hersteller von exklusiven Papeterie-Produkten (Leder, Accessoires und Papiere), Geschenkartikeln und privaten Büroaccessoires untergebracht. Dort stellen unter anderen Artebene, Artoz, Moleskine, Goldbuch, Rössler Papier, Semikolon, Troika, Gutberlet/Kaweco (alle Deutschland) und Caran d’Ache (Schweiz) ihr Produktangebot vor.

Der Produktbereich Remanexpo und OEM-Druckermaterialien sind 2015 in der Halle 6.0 zu finden. „Die Paperworld ist die ideale Business-Plattform für den Produktbereich Remanexpo, um sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren“, betont Michael Reichhold. Zu den angemeldeten Ausstellern zählen unter anderen Armor (Frankreich), Jet Tec/DCI (Großbritannien), Katun (Niederlande), OCP GmbH (Deutschland), Pedro Schöller Printservice (Deutschland), Static Control (USA) und Uninet Imaging Europe (Spanien), die ihre neuen Produkte dem internationalen Publikum vorstellen.

Zentraler Anlaufpunkt in der Halle 3.1: die „Plaza Academy“
Zentraler Anlaufpunkt in der Halle 3.1: die „Plaza Academy“

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm dürfte für jeden Besucher etwas Passendes bieten – ob Fachvorträge für den Großhändler, Trendpräsentationen für den Facheinzelhändler oder Präsentationsideen für den Buchhändler. Auf jeder Hallenebene erleben die Besucher andere Neuigkeiten, Sonderschauen, Vorträge oder Präsentationen. So ist die Paperworld Trendschau in der Halle 6.1 die erste Anlaufstelle auf der Suche nach neuen Ideen und angesagten Produkten. Das Stilbüro bora.herke.palmisano hat im Auftrag der Paperworld die aktuellen Entwicklungen in Design, Mode, Architektur und Kunst zusammengetragen. Diese adaptieren die Designer gezielt auf die PBS-Produktwelt. Auf der Paperworld setzen die Designer die Stilwelten in der Trendschau um und präsentieren Produkte der Aussteller innerhalb des jeweiligen Trends.

Get-together-Areal: die „Plaza Lounge“
Get-together-Areal: die „Plaza Lounge“

Die Sonderschau soll sowohl Anregungen für konkrete Order geben, als auch für eine trendbewusste Schaufenster- und Ladengestaltung. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Programmpunkte wie die Sonderschau „Mr. Books & Mrs. Paper“ in der Halle 5.1, die Buchhändlern Inspirationen liefert, wie PBS-Produkte mit Büchern im Ladengeschäft kombiniert zum Blickfang werden können, oder die Live-Vorführung „Let‘s wrap!“ (Halle 4.0 C90), wo Einzelhändler erfahren, wie Produkte einfach, schön und schnell verpackt werden können.

www.paperworld.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Das BMWi-Förderareal auf der Paperworld: Sprungbrett auf die internationale Bühne
Paperworld bietet Förderareal für junge Unternehmen weiter