BusinessPartner PBS

Aktion „30 Jahre Blauer Engel“

30 Jahre „Blauer Engel” – ein guter Anlass, das Umweltzeichen und seine Bedeutung für Konsumenten, Hersteller und Handel ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen. Von der Verkaufsförderung kann auch der Fachhandel profitieren.

Mit einer umfangreichen Kampagne erfüllen die Jury Umweltzeichen, das Bundesumweltministerium sowie das Umweltbundesamt den „Blauen Engel” derzeit mit neuem Leben. Seit Mai 2008 läuft eine kooperative Umweltkampagne, an der sich große Handels- und Industrieunternehmen, Landesregierungen, Städte und Gemeinden aktiv beteiligen.

Mit einem Aktionsbus ist der „Blaue Engel” seit Anfang Mai bis Ende August 2008 auf Deutschlandtour: Los ging es am 9. Mai mit der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Margit Conrad in Mainz. Verbraucherinnen und Verbraucher konnten sich vor Ort über das Umwelt-Signet sowie über die damit ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen informieren. Im Multimediabereich des Busses können sie auf einem virtuellen Sofa Platz nehmen und einen Geburtstagsgruß an den „Blauen Engel” richten. So soll das längste virtuelle Sofa der Welt entstehen.

Die „Initiative Umweltbelohnung” soll die Vermarktung und Listung der mit dem „Blauen Engel” ausgezeichneten Produkte verbessern.
Die „Initiative Umweltbelohnung” soll die Vermarktung und Listung der mit dem „Blauen Engel” ausgezeichneten Produkte verbessern.

Die „Initiative Umweltbelohnung” soll die Vermarktung und Listung der mit dem „Blauen Engel” ausgezeichneten Produkte verbessern.Die Stärkung der Zusammenarbeit mit Herstellern und Handel bei der Vermarktung des „Blauen Engels” ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit gezielten Aktionen wollen die Jury Umweltzeichen, das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt im Rahmen der „Initiative Umweltbelohnung“ gemeinsam mit den Herstellern und dem Handel die Vermarktung und Listung der ausgezeichneten Produkte verbessern sowie den Verbraucherinnen und Verbrauchern die vielfältigen Produktangebote des „Blauen Engels” direkt am Einkaufsort näher bringen. Namhafte Unternehmen beteiligen sich bereits an der Initiative und wollen dem „Blauen Engel” in ihren Märkten zu mehr Aufmerksamkeit und den Produkten zu steigenden Absatzzahlen verhelfen. (Tipp: Thementische, gerade zum Schulanfang oder zum Herbstthema „Home Office”, können umweltfreundliche Sortimente auch ohne Marketingunterstützung seitens der Initiative abverkaufsfördernd in Szene setzen.)

Auch die Länder, Städte und Gemeinden engagieren sich: Sie starten eigene Initiativen anlässlich des Jubiläums des Umweltzeichens. „Blauer Engel und Klima“ bildet zum Beispiel den Schwerpunkt der Kampagne in Nordrhein-Westfalen. So eröffnete Minister Eckard Uhlenberg am 2. Juni mit der „Aktion 30 Jahre Blauer Engel“ die Duisburger „Umwelttage“.

www.blauer-engel.de

Verwandte Themen
Das Kampagnenlogo von „Schulstart mit dem Blauen Engel“
„Schulstart mit dem Blauen Engel“ 2017 weiter
Strahlende Sieger mit Vorbildcharakter: Steffen Mues (Bürgermeister der Stadt Siegen), Dr. Andreas Rothfuß (Kanzler der Universität Tübingen), Günter Karen-Jungen (Bürgermeister der Stadt Düsseldorf)
Stadt Siegen und Uni Tübingen für Recyclingpapier-Einsatz ausgezeichnet weiter
Händler unterstützen „Blauer Engel“-Schulprodukte weiter
Unter dem Motto „Schulstart mit dem Blauen Engel“ startet im Sommer die Recyclingpapier-Kampagne.
„Schulstart mit dem Blauen Engel 2016“ weiter
Hersteller können den "Blauen Engel" jetzt auch für Schreibgeräte und Stempel beantragen. (Bild: RAL gGmbH)
Schreibgeräte und Stempel können jetzt „Blauen Engel“ erhalten weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter